Ab 14 Uhr

KSV: Mit Rakk heute ins Testspiel gegen Lehnerz

Steven Rakk

Kassel. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel bestreitet heute ein weiteres Testspiel. Gegner ab 14 Uhr auf dem Platz an der Damaschkestraße ist der Hessenligist Lehnerz.

Löwen-Trainer Tobias Cramer kann dann auch wieder auf Steven Rakk zurückgreifen, der sich unter der Woche im Test gegen Lohfelden leicht verletzt hatte. Die anschließende Untersuchung ergab aber, dass er voll belastbar ist. So trainierte er gestern wieder komplett mit. Sicher fehlenh werden nur drei Spieler, die derzeit erkältet sind: Nedim Pepic, Sascha Korb und Mounir Boukhoutta. Hinter dem Einsatz von Sebastian Schmeer steht noch ein Fragezeichen.

Eine Woche später steht für den KSV dann das erste Pflichtspiel in Wetzlar gegen Aufsteiger Watzenborn-Steinberg an – eigentlich. Die Austragung, so sind die Signale aus Watzenborn zu deuten, ist aber aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse gefährdet. Gut möglich, dass es für die Löwen erst eine Woche später richtig rund geht: dann in Stuttgart gegen die Kickers vom Degerloch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.