KSV gegen Hannover 96: Sitzplätze für Pokalknüller schon ausverkauft

Die Löwen, der Pokal und die 96er: Das Duell mit den Niedersachsen wirft seine Schatten voraus.

Kassel. "Die Sitzplätze sind ausverkauft." Und das schon kurz nach Beginn des freien Kartenverkaufs für den Pokalknüller.

Das konnte Torsten Pfennig, Geschäftsstellenleiter und Pressesprecher des KSV Hessen Kassel, vermelden.

Der Pokalknüller gegen den Bundesligisten Hannover 96 zieht die Fans des Fußball-Regionalligisten in Massen an. Die Löwen hätten noch viele Karten mehr an den Mann bringen könnten.

Schon am Vormittag stand Mancher vergeblich in den Schlangen vor den Vorverkaufsstellen. „Gerade Online sind sehr schnell große Mengen weggegangen“, erklärte Pfennig das frühe „Sitzplätze ausverkauft“. Der KSV musste auch ein größeres Kontingent an Plätzen an den DFB, an Vermarkter sowie nach Hannover abgeben. So ging es schnell, bis nach der Haupt- auch Ost- und Nordtribüne voll waren. Nur noch wenige Plätze mit Sichtbehinderung in den ersten beiden Reihen sind noch zu bekommen, später vielleicht noch einige Rückläufer aus Hannover. Dazu gibt es noch Stehplätze für Nordkurve und den Heimbereich in der Südkurve. Insgesamt waren gestern bereits 14.000 Tickets abgesetzt.

Der KSV hat bisher knapp über 16.000 Karten in den Verkauf gegeben. Die Zahl könnte sich noch auf fast 18 000 erhöhen. Das ist abhängig davon, welche Sicherheitsstufe die Partie bekommt. Bisher planen die Gastgeber mit einem freien Block als Trennung in der Südkurve. Sollte diese Maßnahme nicht nötig sein, werden weitere Verkäufe möglich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.