VW verlängert Sponsoring

Samstag Fulda, Dienstag Baunatal: KSV Hessen vor Derby-Tagen

Wieder gesund: Ingmar Merle wird am Samstag wohl in den Kader des KSV Hessen zurückkehren.
+
Wieder gesund: Ingmar Merle wird am Samstag wohl in den Kader des KSV Hessen zurückkehren.

Es ist zwar nur die Testspielphase, doch für den KSV Hessen Kassel beginnen nun die Derby-Tage. Trainer Tobias Damm möchte gegen Fulda und Baunatal weitere Testspieler einsetzen.

Kassel - Der Fußball-Regionalligist empfängt am Samstag (14 Uhr) den Hessenligisten und langjährigen Konkurrenten Barockstadt Fulda-Lehnerz. Am Dienstag dann steht um 18.30 Uhr das Duell mit dem Nachbarn KSV Baunatal auf dem Programm. Beide Spiele finden auf dem G-Platz vor Zuschauern statt.

Die Partie gegen Baunatal ist kurzfristig in das Vorbereitungs-Programm aufgenommen worden. Hintergrund: Sponsor Volkswagen hat sein Engagement bei beiden Klubs verlängert. Besonders erfreulich: Die Vereinbarung gilt für drei Jahre. KSV-Coach Tobias Damm sagt mit Blick auf due anstehenden Duelle: „Das sind zwei interessante Spiele und echte Gradmesser für meine Mannschaft.“ Und mit Blick auf Gegner am Samstag: „Fulda ist für mich ein Gegner auf Regionalliga-Niveau. Die SG wäre letzte Saison vermutlich aufgestiegen. Und sie hat auch jetzt einen Kader, der sie zum Favoriten macht.“

Damm mit Vorbereitung bisher zufrieden

Mit dem Stand der Vorbereitung bei seiner Mannschaft ist er sehr zufrieden. Das gilt für den Fitnessstand, bei dem die jüngste Auswertung der Laktattests seinen Spielern ein gutes Zeugnis nachwies. Damm stellt aber auch fest: „Derzeit sind die Beine richtig schwer, die Köpfe vielleicht auch. Am Mittwoch haben wir noch einmal 120 Minuten hart gearbeitet, das macht sich bemerkbar.“ Von Verletzungen blieben die Löwen bisher glücklicherweise verschont. Ingmar Merle fehlte zuletzt wegen eines Infekts, wird am Samstag aber wieder dabei sein. Bleibt die Frage nach Neuzugängen. Zwei Personalien sind offen, beide sollen die Kasseler Offensive stärken.

Der am vergangenen Wochenende beim überzeugenden 4:0 gegen Wuppertal geteste Conrad Azonga ist weiterhin ein Kandidat, auch mit dem zweiten Testspieler Aykut Soyak ist der KSV noch in Gesprächen. Seit gestern stellt sich zudem ein Spieler im Training vor, den Damm als „sehr interessanten Mann“ bezeichnet. Der Schweizer Daniele Vesco ist 21 Jahre alt, stammt aus der Jugend des FC Basel, erzielte in der U21 des Klubs in 48 Partien 16 Tore, stand in der U18-Nationalmannschaft. Vesco wird am Samstag gegen Fulda auch im KSV-Kader stehen. Für Damm hat die Besetzung der beiden letzten offenen Plätze hohe Priorität. „Diese Transfers müssen passen“, sagt er.

Von Frank Ziemke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.