Nach dem Testspiel KSV Hessen - HSV

Labbadia: Lob für Kassel, Tadel für Lasogga

+

Kassel. Bruno Labbadia war ein sehr angenehmer Gast am Freitagabend im Kasseler Auestadion.

Der Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV plauderte vor dem Freundschaftsspiel gegen den heimischen Regionalligisten KSV Hessen Kassel erst minutenlang mit seinem Kollegen Matthias Mink, er stand für Selfies mit Fans bereit - und er verteilte nach dem 2:0-Sieg seiner Mannschaft fleißig Komplimente in Richtung Kassel: "Es war ein schöner Test, die Atmosphäre war toll", sagte der 49-Jährige zu Beginn der Pressekonferenz.

Auch den KSV an sich lobte Labbadia: Nach einer starken Anfangsphase habe sein Team die Löwen aufgebaut, die somit Auftrieb bekommen hätten. "Sie haben dann gesehen, wie es auch gehen kann." Sollte heißen: Mit Mut lässt sich auch ein Bundesligist in Bedrängnis bringen. Das gilt es sich zu merken für die erste Runde im DFB-Pokal. Am 9. August heißt der Gegner des KSV im Auestadion dann Hannover 96, er kommt ebenfalls aus der Bundesliga. Auch Matthias Mink sprach nachher von einem guten Test für diese Pokalpartie: "Das Spiel gegen den HSV war eine sehr schöne Geschichte für meine Mannschaft."

So zufrieden Labbadia mit der Stimmung im mit 12000 Zuschauern besetzten Auestadion und dem Gegner war, so unzufrieden war er mit einem der prominentesten HSV-Spieler. Pierre-Michel Lasogga wechselte er bereits kurz vor der Halbzeit aus. Ob der Stürmer verletzt gewesen sei, wurde Labbadia gefragt. Und der antwortete prompt: "Verletzt war er nicht." Anschließend deutete Labbadia an, dass er mit Lasoggas Einstellung nicht einverstanden war: "Es haben einige Sachen nicht gepasst. Wir haben den Gegner einfach nicht mehr unter Druck gesetzt." Labbadia fehlte bei Lasogga die Bereitschaft, auch nach dessen Tor zum 1:0 aktiv zu bleiben. Für Lasogga kam Ivica Olic. Allerdings blieb auch der erfahrene Stürmer nicht von einer Auswechselung verschont. Der Grund bei ihm: Er verletzte sich am Kopf. Er wird Kassel daher nicht ganz so gut in Erinnerung behalten wie Bruno Labbadia.

Lesen Sie auch den Schnellcheck zum Spiel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.