Testspiel statt Abstiegskampf

Löwen schlagen Baunatal im Testspiel dank Marco Dawid

+
Erzielte den Siegtreffer für die Löwen: Marco Dawid.

Kassel. Weil der Platz im Auestadion nicht bespielbar war, musste die Partie in der Fußball-Regionalliga zwischen dem KSV Hessen Kassel und der Reserve der TSG Hoffenheim am Samstag abgesagt werden. Stattdessen wurde kurzfristig ein Test gegen den Hessenligisten KSV Baunatal organisiert.

Diesen gewannen die Löwen 1:0. Lange war es ein sehr zweikampfbetontes, aber chancenarmes Spiel. Der KSV Hessen hatte dabei noch die besseren Möglichkeiten, bestimmte die Partie - auf ein Tor mussten die Zuschauer am G-Platz aber lange warten.

Vier Minuten vor dem Ende traf Marco Dawid dann doch noch zum 1:0 für die Löwen. Admir Saric hatte ihn mit einem tollen Ball von der rechten Seite bedient. Dawid nahm diesen technisch anspruchsvoll mit in den Lauf und schob rechts unten ein.

Der nächste Versuch, das erste Heimspiel 2018 im Auestadion auszutragen, steht am Dienstag an. Dann wäre Kickers Offenbach zu Gast. Ob die Partie aber wirklich stattfinden kann, wird wohl wieder erst kurzfristig entschieden.

Kassel: Hartmann - Schmik (46. Schütze), Mimbala (46. Rakk), Albrecht (46. Evljuskin), Brandner (46. Korb) - Brill (46. Schwechel), Unzicker (46. Baumgarten) - Merle (46. Saric), Bravo Sanchez (46. Dawid), Lensch (46. Najjar) - Schmeer (46. Szimayer)

Baunatal: Bielert (46. Rick) - Krengel (46. Han), Wolf, Petrukhin, Samson - Üstün (46. Cho), Grashoff - Pforr (46. Werner), Schäfer (45. Möller), Schrader - Bandwowski

Schiedsrichter: Immig (Hörne)

Tor: 1:0 Dawid (86.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.