Najjar macht den Auftakt aus der Distanz – Testspieler Aykut Soyak dabei

KSV Hessen gewinnt Testspiel beim TSV Holzhausen 6:0

Holzhausens Torhüter Florian Roßbach im Duell mit Jon Mogge vom KSV Hessen Kassel
+
Er war ein starker Rückhalt der Heimmannschaft: Holzhausens Torhüter Florian Roßbach hielt gegen den KSV stark. Mit auf dem Bild: Jon Mogge.

Die Löwen spielen wieder. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel bestritt am Dienstag den ersten Test in der Vorbereitung. Gegner war Kreisoberligist TSV Holzhausen.

Holzhausen – Der Außenseiter machte es lange richtig gut in der Defensive – allen voran Torhüter Florian Roßbach, der nicht nur in der ersten Hälfte einige gute Möglichkeiten vereitelte. Der KSV kam am Ende dennoch zu einem 6:0 (1:0)-Erfolg.

Wer sich in Holzhausen darauf gefreut hatte, die neuen Löwen zu sehen, der wurde enttäuscht. Weil noch keine Spielberechtigung vorliegt, durfte keiner der sechs Neuzugänge mitwirken. Testspieler Aykut Soyak dagegen schon. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler war zuletzt für den SC Wiedenbrück aktiv und ist nun vereinslos.

In der Jugend spielte er für den SC Paderborn. Soyak kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Genauso wie Serkan Durna, Alexander Mißbach und Marcel Fischer. Bis dahin hatte allein Nael Najjar mit einem sehenswerten Distanzschuss das 1:0 erzielt (25.). Fünf Minuten vorher war es der Außenverteidiger, der für einen Schreckmoment gesorgt hatte, als er nach einem Zweikampf erst liegen blieb, dann gestützt vom Feld humpelte. Es ging aber weiter für Najjar. Am Ende spielte er dann sogar die kompletten 90 Minuten.

KSV Hessen Kassel: Neue Grundordnung und neue Rückennummern

Die Neuen waren zwar nicht auf dem Feld, dafür war sonst aber einiges neu beim KSV. Trainer Tobias Damm schickte seine Mannschaft im 4-3-3 auf den Platz – eine Grundordnung, die er sich wohl auch für die anstehende Saison in der Regionalliga vorstellen kann. Das Spiel soll temporeicher werden. Jon Mogge trägt nun die Sieben hinten auf dem Trikot statt der Neun, Lukas Iksal die 33 statt 28, Aram Kahraman die Sechs statt der 18, Marcel Fischer die Neun statt der Fünf.

Fischer sorgte für die Tore drei, vier und sechs des KSV (54., 65. und 76.), Ingmar Merle hatte vorher per Strafstoß auf 2:0 erhöht (48.). Soyak erzielte zwischendurch das 5:0 (75.). Heute treten die Löwen dann ab 19 Uhr in Ehlen an. (Maximilian Bülau)

Kassel: Zunker - Najjar, Merle, Schwechel, Zornio (46. Mißbach) - Brill, Kahraman, Suntrup (46. Soyak) - Flotho (46. Fischer), Mogge, Iksal (46. Durna)

Tore: 0:1 Najjar (25.), 0:2 Merle (48./Foulelfmeter), 0:3 Fischer (54.), 0:4 Fischer (65.), 0:5 Soyak (75.), 0:6 Fischer (76.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.