Vertrag für ein Jahr

Niklas Neumann ist wieder beim KSV Hessen

Niklas Neumann
+
Trägt wieder das Trikot des KSV Hessen: Niklas Neumann hat für ein Jahr unterschrieben.

Ein alter Bekannter ist zurück beim KSV Hessen Kassel. Niklas Neumann wird den Fußball-Regionalligisten in der kommenden Saison verstärken.

Der 21-Jährige spielte zuletzt für die Maryland Terrapins (Sumpfschildkröten), einer College-Mannschaft in den USA. Wegen der Corona-Pandemie wird Neumann aber zunächst nicht in die Vereinigten Staaten zurückkehren und den Löwen im kommenden Jahr zur Verfügung stehen.

Sein Debüt für die erste Mannschaft des KSV Hessen gab Neumann im November 2017 mit damals 18 Jahren beim 1:1 gegen die TuS Koblenz. In der Saison 2018/19 kam er viermal in der Hessenliga zum Einsatz, vertrat jeweils den verletzten Niklas Hartmann. In diesen vier Partien kassierten die Löwen drei Gegentreffer und gewannen jeweils.

Neumann, der aus Kassel stammt, spielte in der Jugend für Edermünde, den KSV Baunatal und den 1. FC Kaiserslautern. Er unterschreibt einen Vertrag für ein Jahr. „Niklas trainiert schon länger bei uns mit. Jetzt hat sich die Möglichkeit ergeben, dass wir ihn für ein Jahr holen“, sagt Trainer Tobias Damm, der nun auf fünf Torhüter zurückgreifen kann. Neben Stammtorwart Maximilian Zunker ist auch Niklas Hartmann mittlerweile wieder im Aufbautraining nach seiner langwierigen Knieverletzung, braucht aber laut Damm noch Zeit. Zudem stehen die Nachwuchstorhüter Nicolas Gröteke und Jonas Labonte im Aufgebot.

Für die Löwen endet heute die einwöchige Pause in der Vorbereitung. Für die kommende Zeit sind mehrere Testspiele angesetzt. Am Dienstagabend tritt der KSV ab 18.30 Uhr bei der SVG Göttingen an. Am Samstag ist dann der TSV Havelse in Kassel zu Gast (14 Uhr). Am 14. August steht eine Partie gegen die Reserve des VfL Wolfsburg an, am 15. August eine gegen Hildesheim. (Maximilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.