Personalien aus dem Lager des Regionalliga-Aufsteigers

Nils Pichinot verstärkt KSV Hessen – Felix Schäfer verlässt Löwen

Der Neuzugang und der Sportliche Leiter des KSV Hessen: Nils Pichinot unterschrieb im Beisein von Jörg Müller (rechts) einen Einjahresvertrag beim Regionalliga-Aufsteiger.
+
Der Neuzugang und der Sportliche Leiter des KSV Hessen: Nils Pichinot mit Jörg Müller (rechts).

Vor einem Jahr absolvierten die Fußballer des KSV Hessen ein Testspiel bei Wacker Nordhausen. Der Endstand: 3:1 für die Löwen. Das einzige Gegentor erzielte ein gewisser Nils Pichinot.

Kassel - Jetzt steht fest, dass der 30 Jahre alte Offensivspieler ab dieser Saison das Trikot des KSV tragen wird. Pichinot, der mit seiner Frau und zwei Kindern in Eschwege lebt, unterschrieb beim Regionalliga-Aufsteiger einen Einjahresvertrag.

Neuzugang Pichinot hat Drittliga-Erfahrung

Der gebürtige Hamburger absolvierte in seiner Karriere bereits 58 Drittliga-Spiele. „Wir freuen uns sehr, mit Nils Pichinot einen Spieler mit hohem Offensivdrang und gutem Torinstinkt verpflichten zu können“, erklärte KSV-Vorstand Jens Rose. Überzeugt von den Qualitäten des Neuzugangs ist auch Trainer Tobias Damm: „Nils ist ein Spieler, der unserem Offensivspiel gut tun wird und uns eine gewisse Flexibilität verleiht. Sportlich und charakterlich passt er perfekt in unsere Mannschaft.“

In Nordhausen war Pichinot seit dem Winter auch Kapitän der Mannschaft – und damit Nachfolger des Ex-Kasselers Tobias Becker, der bis zum Januar in Nordhausen gespielt hatte. Bis die Saison wegen Corona abgebrochen wurde, gelangen Pichinot bei 20 Einsätzen elf tore.

Vertrag mit Felix Schäfer wurde aufgelöst

Den Vertrag mit Neuzugang Felix Schäfer lösten die Löwen indes auf. Wie der Verein bei Instagram mitteilte, kann der 25-Jährige aufgrund einer neuen beruflichen Herausforderung nicht mehr für den Spiel- und Trainingsbetrieb zur Verfügung stehen. Schäfer war im Sommer vom letztjährigen Hessenliga-Konkurrenten KSV Baunatal zum KSV Hessen gewechselt. Schäfer habe sich schweren Herzens gegen eine Fortsetzung des Vertrages entschieden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.