Mitraten erwünscht

Quiz zum KSV-Neuzugang: Wo war Comvalius schon aktiv?

lvano Comvalius

Kassel. KSV-Neuzugang Sylvano Comvalius hat schon einige Stationen als Fußballer hinter sich. Wir listen seine Stationen auf und fragen, in welchem Land sie liegen.

1. Von 2007 bis 2008 spielte Comvalius beim FC Omniworld, der heute Almere City FC heißt. Wo liegt das? a.) England b.) Niederlande c.) Frankreich d.) Belgien

2. 2009 war Comvalius bei Hamrun Spartans aktiv. In welchem Land spielte er da?  a.) Zypern b.) Albanien c.) Türkei d.) Malta

3. Anschließend ging es für Comvalius weiter zum FC Birkirkara. Wo aber ist dieser Klub zu Hause? a.) Malta b.) Türkei c.) Albanien d.) Zypern

4. 2010 war Comvalius bei Stirling Albion aktiv. In welchem Land also spielte er? a.) Schottland b.) England c.) Irland d.) Kanada

5. Im Jahr 2011 schloss sich Comvalius dem Al Salmiya Club an. In welches Land wechselte er somit?  a.) Kuwait b.) Saudi-Arabien c.) Katar d.) Oman

6. Ebenfalls 2011 war Comvalius beim FK Atyrau aktiv. Wo ist dieser Verein beheimatet? a.) Weißrussland b.) Rumänien c.) Bulgarien d.) Kasachstan

7. Bevor Comvalius nach Trier und später zu Dynamo Dresden wechselte, spielte er noch bei Fujian Smart Hero. Nur: In welchem Land? a.) Japan b.) China c.) Südkorea d.) Mongolei

Lösung: 1. b.), 2. d.), 3. a.), 4. a.), 5. a.), 6. d), 7. b.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.