Regionalliga-Spiel abgesagt

Rasenheizung nicht angestellt: KSV und Fans umsonst nach Stuttgart gereist

+
Kurzfristige Absage: Das Spiel des KSV in Stuttgart wurde am Morgen kurzfristig abgesagt.

Kassel/Stuttgart. Der KSV Hessen Kassel sollte eigentlich am Samstagnachmittag auswärts gegen den VfB Stuttgart II antreten. Eigentlich. Denn die Partie wurde am Mittag kurzfristig abgesagt.

Aktualisiert um 14.57 Uhr - Das sorgte für großen Unmut bei den Fans - auch Trainer Tobias Cramer ist sauer.

Der Schiedsrichter hatte nach der Begutachtung der Spielfläche am Mittag entschieden, dass die Austragung im Stuttgarter GAZI-Stadion nicht möglich ist, heißt es in einer Pressemitteilung der Regionalliga Südwest. Warum? "Durch die Minustemperaturen ist die Spielfläche derzeit gefroren und vereist." Die Partie sollte eigentlich um 14 Uhr beginnen.

Die Spielabsage sorgt bei den mitgereisten Fans für großen Unmut. „Die Fans sind empört und haben Wut im Bauch“, schreibt uns Jürgen Kanold bei Kassel-Live in einem Leserbeitrag. „Gerüchten zufolge war die Rasenheizung nicht an“, schreiben uns außerdem Maximilian und Carsten Mumdey aus Gudensberg. Man munkelt, es hätte wohl Kommunikationsprobleme zwischen dem Sportamt Stuttgart und der Stadt Stuttgart gegeben. 

KSV-Trainer Cramer sauer

Tobias Cramer, Trainer des KSV Hessen Kassel, war am Samstagnachmittag auf der Rückfahrt Richtung Kassel richtig sauer. "Nach meinem Kenntnisstand hat der Verein am Montag bei der Stadt angefragt, ob die Rasenheizung angestellt werden kann. Die Stadt wollte das nicht." So weit so gut. Allerdings habe der VfB Stuttgart II bereits am Freitag sehen können, dass ein Spiel auf diesem Rasen nicht möglich sein wird. "Da wurden die Regeln nicht eingehalten. Normalerweise muss es am Freitagmorgen eine offizielle Platzbegehung geben. Das wurde hier nicht gemacht. Ansonsten hätte sie sehen müssen, dass da nicht nichts möglich ist", sagt Cramer. So war die Mannschaft allerdings schon in Stuttgart und übernachtete im Hotel. "Wer bezahlt das jetzt?", fragt der Trainer. Das wolle er nicht einfach so akzeptieren.

Der KSV Hessen Kassel veröffentlichte die Spielabsage bei Facebook. Auch unter diesem Beitrag diskutieren die Fans über die kurzfristige Absage -  von "Sauerei" bis zu "nicht regionalligawürdigem Verhalten" ist die Rede. "Eine Respektlosigkeit gegenüber den Auswärtsfahrern und Gästen. Das Bild unter dem Beitrag zeigt wohl kaum Neuschnee", schreibt Nutzer Eric F.

„Wir fahren jetzt die Strecke wieder nach Hause – 800 Kilometer für nichts. Danke VFB Stuttgart. Dafür müsste es drei Punkte für den KSV Hessen Kassel geben“, meint Familie Mumdey. Ein neuer Spieltermin für die abgesagte Partie steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.