Tag der Abschiede im Auestadion

Fußball live auf HNA.de: KSV gewinnt letztes Heimspiel der Saison mit 3:1 gegen Ulm

Der KSV Hessen Kassel trifft am Samstag im letzten Heimspiel der Saison auf den SSV Ulm 1846. Wir übertragen die Partie live im Ticker.

Den Liveticker betreut ab 14 Uhr Torsten Kohlhaase.

KSV Hessen Kassel - SSV Ulm 3:1 (3:0)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Kassel

3

0

Ulm

0

1

Tore: 1:0 Brill  (12.), 2:0 Durna (30.), 3:0 Saglik (41.), 3:1 Higl (58.)

Gelbe Karten: Saglik, Schwechel / -

+++ Ticker aktualisieren +++

Kassel - Es sind nur Hundert. Aber so ist das in diesen Zeiten: Wo früher Entsetzen geherrscht hätte über eine desaströse Kulisse im Auestadion, ist nun so etwas wie Erleichterung zu spüren. Zuschauer! Immerhin Zuschauer. Es gibt Beifall schon als die Mannschaft nach dem Aufwärmen in die Kabine geht. Es gibt noch mehr Beifall, als vor dem Anpfiff die Zeit der Verabschiedungen beginnt. Und es herrscht große Zufriedenheit am Ende dieses 41. Spieltages in der Fußball-Regionalligist. Der KSV Hessen Kassel gewinnt sein letztes Heimspiel gegen den SSV Ulm 3:1 (3:0).

Es ist ein sehr ansehnlicher, sehr unterhaltsamer Ausklang, den die Löwen bieten. Und Trainer Tobias Damm, der trägt seinen Anteil daran. Stellt eine Mannschaft auf, die den Titel „Abschieds-Elf“ tragen kann. Bis auf Nachwuchs-Torhüter Jonas Labonte stehen alle auf dem Platz, die die Löwen verlassen. Ganz besonders schön: Das Tor hütet nach seiner langwierigen Verletzung noch einmal Niklas Hartmann.

Auch der Schlussmann ist dann daran beteiligt, dass dieser Abschieds-Nachmittag zu einer abwechslungsreichen Veranstaltung wird. Zu einem Spiel, das zeigt, wie schön Fußball sein kann, wenn der Druck weg ist und durch Leichtigkeit ersetzt wird. Zur Pause führen die Gastgeber tatsächlich mit 3:0. Kurios: Die ersten zwei Tore erzielen zwei Akteure, für die es kein Abschied ist. Das 1:0 in der 13. Minute funktioniert nach dem Prinzip „es kann so einfach sein“: Balleroberung im Mittelfeld, Marsch Richtung Strafraumgrenze, Schuss, Tor. Der, der das alles umsetzt ist Kapitän Frederic Brill.

Treffer zwei ist dann der erste der Marke sehenswert. Und er beginnt tatsächlich bei Hartmann. Der lange Ball des Torhüters landet auf dem rechten Flügel. Nils Pichinot und Sebastian Schmeer spielen Doppelpass, Pichinot leitet den Seitenwechsel ein, setzt Serkan Durna in Szene - und der hat keine Mühe, das 2:0 zu erzielen (30.).

Beim 3:0 ist es dann einer, der geht. Mahir Saglik trifft nach Flanke von Nael Najjar. Und der 38-Jährige trifft nicht irgendwie. Er versenkt die Kugel per Flugkopfball!

Es ist nicht so, dass die Gäste diesem Treiben tatenlos zusehen. Ulm ist überwiegend feldüberlegen, legt in der zweiten Hälfte immer mehr zu. Zu richtigen Chancen kommen die Spatzen aber lange nicht - und wenn, dann ist Hartmann zur Stelle. Bis zur 54. Minute, dann trifft Felix Higl zentral zum 3:1. Danach ist Ulm dann nur noch im Vorwärtsgang. Der KSV schafft kaum Entlastung.

Dafür wird es in der 72. Minute emotional, als Sebastian Schmeer, der in der ersten Hälfte zwei gute Chancen für ein Abschiedstor vergab, und Mahir Saglik gemeinsam das Feld verlassen. In der 80. folgen dann Adrian Bravo Sanchez und Nils Pichinot. Es ist eben der Tag der Abschiede im Auestadion. Ein Tor fällt nicht mehr. Der KSV bringt den Sieg über die Zeit. Auch der Abschied aus dem Auestadion für diese Saison ist also gelungen.

Kassel: Hartmann - Urban, Allmeroth, Mißbach - Najjar, Bravo Sanchez (80. Kahramann), Brill, Durna (64. Iksal) - Saglik (72. Schwechel) - Pichinot (80. Merle), Schmeer (72. Mogge)

Ulm: Reule - Heilig (64. Gabriele), Reichert, Geyer, Kehl (88. Kiefer) - Heußer (88. Rinaldi) - Jann (60. Fink), Beck, Coban - Rühle (60. Morina), Higl

SR: Fabinne Michel (Mainz), Z: 100

Tore: 1:0 Brill (13.), 2:0 Durna (30.), 3:0 Saglik (42.), 3:1 Higl (58.)

Gelbe Karte: Saglik, Schwechel

+++ Damit verabschieden wir uns aus dem Auestadion und wünschen noch ein schönes Wochenende.

+++ Und das war es dann auch: Der KSV gewinnt das letzte Heimspiel in dieser Saison mit 3:1 gegen den Tabellenvierten aus Ulm.

+++ Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen, viel Grund zum Nachspielen gibt es nicht.

+++ Allmeroth kann weitermachen, lange ist hier nicht mehr zu spielen.

+++ Nächster Wechsel bei den Ulmern: Rinaldi und Kiefer kommen für Heußer und Kehl.

+++ Und Allmeroth liegt am Boden und muss behandelt werden.

+++ Iksal hat es an der Seitenauslinie erwischt.

+++ Noch fünf Minuten, dann ist das letzte Heimspiel der Saison Geschichte.

+++ Ulm lässt zumindest ein paar Räume offen.

+++ Gelingt hier noch der vierte Löwen-Treffer?

+++ Hartmann macht sich noch einmal lang und verhindert das 2:3.

+++ Zehn Minuten noch, hier sollte nichts mehr anbrennen.

+++ Auch Pichinot verlässt den Platz.

+++ Bravo Sanchez geht und wird hier von den stehenden Fans lautstark verabschiedet.

+++ Merle und Kahraman machen sich bereit zur Einwechslung.

+++ Eine Viertelstunde noch im Auestadion, Schwechel sieht kurz nach seiner Einwechslung Gelb.

+++ Immer wieder versucht es Ulm über die rechte Seite, aber der KSV kann ein ums andere Mal klären.

+++ Ein Gänsehautmoment hier im Auestadion.

+++ Die Zuschauer auf der Haupttribüne stehen auf und bejubeln Saglik und Schmeer.

+++ Nächste Wechsel beim KSV: Schwechel und Mogge kommen für Saglik und Schmeer

+++ 20 Minuten vor Schluss hat sich der KSV wieder etwas gefangen und zurückgemeldet. Die Konterchancen häufen sich nun.

+++ Allmeroths Kopfball ist leider zu schwach.

+++ Jetzt endlich mal wieder Ecke für den KSV nach einem Flipper-Ball, der auf dem Gehäuse landete.

+++ Beck war da im Strafraum liegen geblieben.

+++ Die Gäste erarbeiten sich eine Ecke nach der anderen und wollen jetzt einen Elfmeter.

+++ Bei den Ulmern läuft der Ball wieder flüssig durch die Reihen, der KSV bringt kaum mal einen Fuß dazwischen.

+++ Der KSV steht jetzt nach knapp 65 Minuten sehr tief und müsste wieder mehr tun und etwas für Entlastung sorgen.

+++ Auch die Löwen wechseln: Iksal kommt für Durna.

+++ Wechsel bei Ulm: Für Heilig ist jetzt Gabriele im Spiel.

+++ Coban versucht es aus 18 Metern, aber der Schuss geht drüber.

+++ Der KSV klärt den Eckball, und über dem Auestadion kommt wieder etwas die Sonne raus.

+++ Schuss von Kehl aus halblinker Position, aber Hartmann wehrt zur Ecke ab.

+++ Ulm wittert nun nach einer Stunde etwas Morgenluft.

+++ Das wäre es gewesen: Schmeer dreht sich vor dem linken Pfosten und sein Schuss geht parallel zur Torauslinie.

+++ Zwei Wechsel bei Ulm: Morina und Fink kommen für Jann und Rühle.

+++ Nach Abstimmungsproblemen im Abwehrzentrum kommt Higl aus zentraler Position und kürzester Distanz zum Abschluss.

+++ Und dann ist es doch passiert: Higl markiert das 1:3 in der 58. Minute.

+++ Pichinot verpasst den Ball in der Spitze, weil er auf dem nassen Rasen ausrutscht.

+++ Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, der KSV lässt nichts anbrennen.

+++ Die kommt gefährlich, weil Hartmann vorbeifliegt. Reichert trifft den Kopfball am langen Pfosten aber nicht richtig.

+++ Wieder mal eine Ecke für Ulm.

+++ Und wir hoffen, dass wir die 90 Minuten angesichts des heftigen Donnergrollens durchbekommen.

+++ Durna macht nicht nur wegen seines Tores ein starkes Spiel.

+++ Bis in den Strafraum sieht das bei den Gästen sehr ansehnlich aus, aber dann hat der KSV keine Mühe, den Angriff zu entschärfen.

+++ Ulm hat erstmal wieder das optische Übergewicht, aber so viel hat das in der 1. Halbzeit nicht genutzt.

+++ Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.

+++ Die Bälle springen weiter weg, der Rasen ist extrem glitschig.

+++ Und weiter geht es.

+++ Die Mannschaften kommen zurück aufs Feld, der Regen hat aufgehört.

+++ Der KSV führt hier nach tollen Toren mit 3:0, wir melden uns pünktlich zur zweiten Halbzeit wieder.

+++ Ein heftiger Platzregen, doch jetzt ist erstmal Pause.

+++ Jetzt fängt es hier an zu regnen.

+++ Noch zwei Minuten bis zur Pause, hier wird es deutlich. Von Ulm ist nicht mehr so ganz viel zu sehen.

+++ Toller Angriff des KSV über die rechte Seite: Najjar flankt trocken nach innen, wo Saglik per Flugkopfball in der untersten Etage verwandelt.

+++ Toooooooooooooooooooooooooooooooooor für die Löwen.

+++ Jetzt ist hier doch ein Donnergrollen zu hören und dunkle Wolken ziehen auf.

+++ Nächste halbe Chance der Ulmer, doch Higls Schuss wird von der starken KSV-Abwehr noch geblockt.

+++ Mit einem Sieg würde der KSV ganz nebenbei dann auch sicher sechs Mannschaften hinter sich lassen und hätten auch nach dieser nicht mehr gültigen Regelung den Klassenerhalt gesichert.

+++ Noch sieben Minuten sind es bis zur Halbzeit, das sieht hier alles sehr gut für die Löwen aus.

+++ Jetzt gibt es dann doch die erste Gelbe Karte, die Saglik sieht.

+++ Wieder versucht es Saglik von der Mittellinie, diesmal geht der Ball knapp drüber.

+++ Insgesamt ist es eine sehr faire Partie, bislang gab es noch keine einzige Gelbe Karte.

+++ Nach einer halben Stunde führt der KSV hier 2:0, weil er seine Chancen eiskalt nutzt.

+++ Eine super Kombination über rechts, erst gibt Schmeer zu Pichinot weiter, der steckt nach links durch, wo Durna ins lange Eck einschiebt.

+++ Toooooooooooooooooooooooooooooor für die Löwen.

+++ Die Gäste lassen den Ball jetzt gut laufen, sie kommen aber kaum in den Strafraum der Löwen.

+++ Auch wenn Ulm spielerisch überlegen ist, aber das hat ja oft nicht wirklich viel zu sagen.

+++ Beide Teams haben ihre Chancen, es ist hier nach 25 Minuten ziemlich ausgeglichen.

+++ Nächster KSV-Schuss aus der Distanz: Saglik verfehlt das Tor nur knapp.

+++ Hartmann passt auf und ist nach einem Pass in die Gasse vor Beck am Ball.

+++ Das rhythmische Klatschen der Fans tut nach so langer Zeit einfach mal wieder gut.

+++ Freistoß jetzt für die Gäste aus linker Position nahe der Seitenauslinie.

+++ 20 Minuten sind gespielt, Ulm wird stärker, aber der KSV verteidigt gut und hat in Hartmann einen starken Rückhalt.

+++ Saglik versucht es von der Mittellinie, doch ein zweiter Merle wird der Schuss nicht und geht klar links vorbei.

+++ Nächste Chance der Ulmer aus der Distanz, aber den Schuss von Beck fischt Hartmann aus dem Winkel.

+++ Jetzt ist Coban mal über links durchgekommen, doch Hartmann zeigt eine klasse Fußabwehr.

+++ Bisher fällt Ulm wenig ein, der Gegentreffer hat Wirkung gezeigt.

+++ Schwacher Kopfball der Ulmer, den Hartmann locker fängt.

+++ Klasse Start der Löwen in der 12. Minute, so kann es weitergehen.

+++ Brill marschiert durchs Mittelfeld und zieht aus 20 Metern satt ab - der Ball schlägt halbhoch links ein.

+++ Toooooooooooooooooooooooooooor für den KSV.

+++ Nächste Chance von Schmeer: Erst scheitert er an Reule, dann verdribbelt er sich. Im Anschluss vergibt Pichinot.

+++ Schmeer hat jetzt in der zehnten Minute die erste KSV-Chance, doch er kommt in Rückenlage und schießt drüber.

+++ Nael Najjar hat hier in der Anfangszeit etwas mit dem Ball zu kämpfen, der ihm schon das zweite Mal verspringt.

+++ Die Löwen übrigens heute ganz in weiß, Ulm im schwarz.

+++ Der erste Abschluss der Ulmer, aber Hartmann hat keine Probleme beim Schuss von Jann.

+++ Ulm hat hier in den ersten fünf Minuten etwas mehr vom Spiel, der KSV hat aber in der Abwehr alles im Griff.

+++ Derzeit scheint die Sonne und es ist ordentlich warm.

+++ Noch hält sich das Wetter über dem Auestadion, von Gewitter keine Spur.

+++ Erstmal wird hier viel sortiert in der Anfangsphase.

+++ Der bringt erstmal nichts ein.

+++ Jetzt Freistoß für Ulm.

+++ Die Löwen im 5-3-2-System in der Defensive.

+++ Die erste Halbzeit läuft.

+++ Mit KSV,KSV-Rufen geht es jetzt los.

+++ Auch Physiotherapeut Tobias Bredow wird verabschiedet.

+++ Die Spieler, die den Klub verlassen, bekommen jeweils einen Bilderrahmen mit ihrem Trikot.

+++ Schiedsrichterin ist heute Fabienne Michel aus Mainz.

+++ Aktuell findet noch die Verabschiedung der Löwen-Spieler statt.

+++ Jetzt kommen die Löwen aufs Feld und sie werden lautstark von der Tribüne angefeuert.

+++ Ulm bietet folgende Elf auf: Reule, Reichert, Geyer, Beck, Coban, Heußer, Jann, Higl, Heilig, Rühle, Kehl

+++ Auf der Bank beim KSV sitzen Gröteke, Fischer, Mogge, Schwechel, Kahraman, Merle und Iksal.

+++ Neben Niklas Hartmann stehen weitere sieben Spieler in der Startelf, die in der neuen Saison nicht mehr für den KSV spielen.

+++ Hier die Aufstellung der Löwen: Hartmann, Mißbach, Bravo Sanchez, Brill, Durna, Allmeroth, Saglik, Pichinot, Najjar, Urban, Schmeer

+++ Gegen den Tabellenvierten stehen heute diejenigen im Blickpunkt, die die Löwen verlassen werden.

+++ Und es ist wieder etwas mehr Leben auf der Haupttribüne: 100 Zuschauer dürfen heute offiziell dabei sein.

+++ Zum letzten Heimspiel der Saison trifft der KSV Hessen heute in der Regionalliga Südwest auf den SSV Ulm.

+++ Hallo und ein herzliches Willkommen aus dem Auestadion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.