Iksal trifft, Fischer gleicht aus

1:1 zwischen dem KSV Hessen und Bahlingen: Löwen treten auf der Stelle

+

Eine starke Anfangsphase war nicht genug. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel kam im Heimspiel gegen den Bahlinger SC trotz einer Führung nur zu einem 1:1 (1:0).

Das Unentschieden gegen die nach der Pause stärker werdenden Gäste war leistungsgerecht, lässt die Löwen im Abstiegskampf aber auf der Stelle treten.

Neben den Dauerverletzten war wie befürchtet Kapitän Frederic Brill nicht dabei. Die Liste der Ausfälle verlängerte sich am Spieltag zudem um den erkälteten Serkan Durna. Die Flügelzange der Löwen hieß so Jon Mogge und Lukas Iksal. Und dieses Duo war wesentlich daran beteiligt, dass der KSV einen richtig guten Start hinlegte, in den ersten zehn Minuten bereits drei gute Möglichkeiten herausspielte.

Zunächst war es Mogge, der vom rechten Flügel kommend Iksal in Szene setzte, der den Ball zentral vor dem Tor aber knapp verpasste (3.). Fünf Minuten später ging es über den linken Flügel, Außenverteidiger Nael Najjar flankte – und jetzt war es Mogge, der es direkt versuchte. Der Ball rutschte ihm aber über den Spann und ging so am rechten Pfosten vorbei. Und in der zehnten Minute setzte sich Mahir Saglik erstmals in Szene, dribbelte am rechten Strafraumrand Verteidiger Yiber Lokaj aus, flankte auf Iksal, der den Ball diesmal besser traf – doch Torhüter Marvin Geng lenkte ihn an die Oberkante der Latte.

Das sah also gut aus, was die Löwen zeigten. Und es kam noch besser. Denn als die Gastgeber gerade etwas an Tempo aus dem Spiel genommen hatten, schlugen sie zu. Und wer zeichnete für das Führungstor verantwortlich? Die Flügelzange. Mogge war auf den linken Flügel gewechselt, flankte in den Strafraum, Iksal schloss direkt ab -– und diesmal passt alles. Geng war zwar noch leicht dran, konnte das 1:0 in der 22. Minute aber nicht verhindern.

Keine Frage, diese Führung war verdient. Klar war aber auch, dass die offensivstarken Gäste nun zulegen würden. Mit den Ex-Kasselern Hasan Pepic und Shqipon Bektasi in der Startelf erhöhte Bahlingen nach und nach den Druck. Aber: Auch wenn es einige Male brenzlig wurde, am Ende bekam immer ein Kasseler Fuß oder Kopf klärend an den Ball. Schlussmann Nicolas Gröteke musste so in den ersten 45 Minuten nicht ernsthaft eingreifen.

Die Gäste wechselten dann zweimal aus. Für Bektasi war das Spiel beendet, mit Santiago Fischer kam der treffsicherste Bahlinger ins Sturmzentrum. Der KSV konnte sich kaum noch befreien, schaffte mit häufig schlecht ausgespielten Kontern kaum noch Entlastung. In der 53. Minute war Gröteke erstmals richtig gefordert, lenkte den Flachschuss von Manolo Probst um den Pfosten.

Der Druck wuchs von Minute zu Minute, doch die nächste gute Chance hatten die Löwen. Aram Kahraman, der als Brill-Vertreter ein ordentliches Spiel machte, holte eine Ecke heraus, die Alban Meha schoss. Saglik kam im Fallen an den Ball, der dann aber über das Tor ging (66.). Stattdessen fiel zwei Minuten später der Ausgleich, auch nach einer Ecke. Fischer kam ungestört zum Kopfball und ließ Gröteke keine Chance.

Zumindest schockte dieses 1:1 die Löwen nicht. Im Gegenteil: Sie kamen nun offensiv wieder besser zum Zug, starteten einige ordentliche Angriffe. Najjars Schuss ging aber weit über das Tor, Saglik zögerte zu lange, wurde deshalb ebenso geblockt wie Ingmar Merles Schuss nach einem Konter (82.). Immerhin: Der KSV hatte das Spiel, das ihm zeitweise entglitten war, nun wieder unter Kontrolle – und musste in der Nachspielzeit aber doch noch mal um das Unentschieden bangen. Gröteke lenkte jedoch den Freistoß von Yannick Häringer um den Pfosten und rettete so zumindest den einen Punkt

KSV Hessen Kassel - Bahlinger SC 1:1 (Endstand)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Kassel

1

0

Bahlingen

0

1

Tore: 1:0 Iksal (21.), 1:1 Fischer (69.) 

Gelbe Karten: Urban, Pichinot, Bravo Sanchez / Alihoxha, Köbele, Siegert

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Für die Löwen geht es am Samstag mit einem Auswärtsspiel in Großaspach weiter. Euch noch einen schönen Abend. +++

+++ Die Löwen holen also einen Punkt gegen den Bahlinger SC. Es wäre durchaus mehr drin gewesen. Aber die Schwächephase nach der Pause sorgte für den Ausgleich. In der zweiten Hälfte fehlten dann auch die klaren Chancen.

90. Minute: Und jetzt ist Schluss.

90. Minute: Fischer kommt wieder zum Kopfball, aber daneben.

90. Minute: Der Freistoß kommt gefährlich, Gröteke klärt zur Ecke.

90. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit zeigt der Schiedsrichter an. Und jetzt noch mal Freistoß aus guter Position für die Gäste.

90. Minute: Najjars Flanke verunglückt und geht ins Toraus.

89. Minute: Gelbe Karte für den Bahlinger Jonas Siegert.

88. Minute: Flanke Pichinot, aber im Strafraum steht keiner. 

87. Minute: Schmeer holt einen Freistoß heraus. Köbele sieht Gelb.

86. Minute: Gelingt hier noch einem Team der entscheidende Treffer? Zuletzt waren die Löwen wieder besser im Spiel.

85. Minute: Die Ecke erreicht Schmeer, der schießt direkt. Drüber.

84. Minute: Und gleich noch eine hinterher.

84. Minute: Ecke für die Löwen.

83. Minute: Ein Merle-Knaller aus dem Rückraum wird geblockt.

81. Minute: Die Eingewechselten im Zusammenspiel. Mißbach flankt auf Schmeer, doch der kann den Ball nicht richtig verarbeiten. Gästetorhüter Marvin Geng greift zu.  

79. Minute: Und nun kommen Mißbach und Schmeer. Dafür gehen Iksal und Saglik vom Feld. 

79. Minute: Pichinot sieht die Gelbe Karte.

78. Minute: Bahlingen kontert, doch die Löwen ziehen sich schnell zurück und unterbinden den Versuch.

77. Minute: Kahraman muss entkrampft werden. Währenddessen machen sich Alexander Mißbach und Sebastian Schmeer bereit. Sie werden gleich kommen.

76. Minute: Saglik könnte schießen, aber stoppt noch mal ab. So verpufft die Chance.

73. Minute: Starkes Solo von Najjar, der beim Abschluss aber Pech hat, weil der Ball genau vorher auftippt. Sein Schuss geht drüber.

72. Minute: Der Ausgleich hatte sich leider angedeutet. Nun müssen die Löwen noch mal den Hebel umlegen, wollen sie hier drei Punkte holen. Wir stellen uns auf eine heiße Schlussphase ein.

70. Minute: Dreierwechsel bei den Gästen: Luca Köbele, Amir Falahen und Fabian Schmid sind nun auf dem Feld. Häringer, Probst und Pepic sind vom Feld gegangen.

69. Minute: Tor für die Gäste. Ausgleich. Pepic schlägt eine Ecke auf den Kopf von Fischer. Undf der köpft das 1:1.

68. Minute: Iksal kommt nach der folgenden Ecke aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Der Ball geht aber weit übers Tor.

68. Minute: Gefährliche Aktion der Löwen. Mit etwas Glück kommt der Ball zu Iksal, dessen Flanke wird zur Ecke geklärt.

65. Minute: Meha bringt den Ball richtig gut vors Tor, Saglik kommt an den Ball, aber nur mit der Fußspitze und spitzelt den Ball leider übers Tor.

64. Minute: Kahraman hat sich eigentlich an der Eckfahne festgelaufen, holt aber noch einen Freistoß heraus. Da hat aber auch die Hilfe gefehlt.

64. Minute: Jetzt kommt Pichinot auch. Mogge geht runter.

63. Minute: Nennhuber klärt eine Pepic-Flanke per Kopf zur Ecke.

63. Minute: Die Löwen haben sich mittlerweile weit zurückgezogen. Bahlingen hat den Ball, findet aber noch keinen Weg zum Tor. Gleich wird Nils Pichinot beim KSV eingewechselt.

61. Minute: Starker Zweikampf von Kahraman, der einen Konter unterbindet.

60. Minute: Najjar schlägt über den Ball, der Abschluss von Probst wird aber nicht gefährlich.

59. Minute: Und nun fordert der KSV ein Foul an Mogge an der Strafraumkante. Er bekommt es aber auch nicht.

58. Minute: Bahlingen will eine Ecke, der Schiedsrichter hat aber keinen Kontakt eines KSV-Spielers mehr gesehen. Es gibt Abstoß.

56. Minute: Meha verlagert das Spiel auf die rechte Seite und zu Merle. Der lässt einen Gegenspieler stehen. Sein Pass Richtung Saglik misslingt aber. 

55. Minute: Ylber Lokaj ist nun am KSV-Strafraum liegengenblieben, der Ball wird ins Aus geschossen. Auch Ylber kann aber weiterspielen.

53. Minute: Dicke Chance für Bahlingen durch Tim Probst. Der feuert einen platzieren Schuss ab, aber Gröteke taucht ab und hält stark.

52. Minute: Fehlpass von Merle im Aufbau, der nächste Angriff rollt Richtung KSV-Tor. Aber Najjar klärt.

50. Minute: Der Freistoß wird kurz ausgeführt. Adrian Bravo Sanchez bringt den Ball dann in den Strafraum. Ohne Erfolg.

49. Minute: Saglik zieht das Foul an der linken Außenlinie. Meha steht für den Freistoß bereit.

48. Minute: Die Löwen machen erst mal unverändert weiter. Bahlingen macht hier gleich Druck.

+++ Zudem ist nun auch Lucas Torres auf dem Feld, Rodas ist dafür vom Feld. +++

47. Minute: Fischer kommt auch gleich zum Abschluss, wird aber geblockt.

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Die Gäste haben einmal gewechselt. Bektashi ist raus, dafür ist Santiago Fischer auf dem Feld. Das ist ganz nebenbei der beste Torjäger der Regionalliga Südwest.

+++ Und dann ist Pause. Der KSV führt durchaus verdient mit 1:0 gegen den Bahlinger SC. Die besseren Chancen hatten ganz klar die Löwen. Zuletzt wurden Bahlinger etwas stärker. Wir melden uns gleich zurück. +++

45. Minute: Und dann noch mal die große Chance für den KSV. Meha spielt Mogge direkt und ganz stark frei. Der geht ab über die rechte Seite, in den Strafraum - und schießt dann selbst. Er hatte aber auch keine Anspielmöglichkeit, Saglik war gedeckt. Der Schuss geht weit drüber.

45. Minute: Mogge bedient Saglik, aber der Stürmer hat gleich drei Gegenspieler vor sich und bekommt den Ball nichts aufs Tor.

45. Minute: Aber noch mal ein guter Lauf von Iksal, der den Ball dann aber nicht richtig mitnehmen kann.

44. Minute: Manolo Rodas flankt von der Grundlinie, Nicolas Gröteke greift zu. Dennoch: Die Pause kommt zur rechten Zeit. Die Gäste werden stärker.

43. Minute: Etwas Gefahr nach einer Bahlinger Ecke. Bei Standards waren die Löwen bislang noch nicht so richtig sattelfest.

40. Minute: Iksal steht nun wieder und hebt den Daumen. Es geht wohl weiter für ihn.

39. Minute: Foul an Iksal im Mittelfeld. Es gibt Freistoß. Iksal wurde in den Rücken gestoßen und muss behandelt werden.

38. Minute: Kahraman wird früh angegriffen im Mittelfeld und spielt den Ball ins Aus.

37. Minute: Bahlingen war ja zuletzt richtig gut drauf, hat sich ordentlich nach oben gearbeitet in der Tabelle, bis auf Platz sieben. Davon ist heute aber noch nicht so viel zu sehen.

34. Minute: Große Chancen sind zuletzt Mangelware. Bektashi ist gerade mal gefährlich vor dem KSV-Tor aufgetaucht, kam aber nicht zum Abschluss.

30. Minute: Kahraman, der Brill-Ersatz, wirft sich rein und klärt mit dem Kopf. Die Körpersprache stimmt.

28. Minute: Die Löwen spielen gefällig, haben schöne Spielzüge dabei. Wie wäre es heute mal mit einem 2:0?

27. Minute: Meha auf Saglik, der hat freie Bahn. Aber die Fahne geht hoch. Das hätte gefährlich werden können.

25. Minute: Defensiv steht der KSV bislang - abgesehen von einem haarsträubenden Fehlpass von Nennhuber eben gerade - sicher. Die gefährliche Offensive der Gäste kam bislang noch nicht zum Zug.

24. Minute: Die Löwen also in Führung. Punkte wären nach den Ergebnissen gestern auch wichtig. Vor der Partie hatte der KSV nur noch zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

21. Minute: Wieder die Kombination Mogge-Iksal. Dieses Mal flankt Mogge auf Iksal, der trifft den Ball im Fallen nicht voll, es reicht aber, dass der Ball im langen Eck einschlägt. Führung. Und die ist verdient.

21. Minute: TOOOOOR für den KSV!!!

20. Minute: Es geht hier bislang ordentlich zur Sache. Der Schiedsrichter muss aufpassen, dass ihm die Sache hier nicht irgenwann entgleitet.

19. Minute: Nun liegt ein Bahlinger nach einem Zweikampf mit Mogge, schreit laut. Sekunden später steht er wieder. Es gibt Einwurf für den KSV.

17. Minute: Jetzt liegt Meha am Boden, es geht aber weiter.

17. Minute: Merle schickt Mogge, der vertendelt aber den Ball.

15. Minute: Robin Urban sieht Gelb. Das hat er sich nach einem harten Einsteigen von hinten auch verdient.

15. Minute: Von den Gästen kam bislang sonst aber offensiv noch nicht so viel. Der zweite Ex-Löwe Hasan Pepic steht übrigens ebenfalls in der Startelf. Im Hinspiel hatte er kurz vor Schluss das entscheidende 5:4 per Elfmeter erzielt.

12. Minute: Alban Meha lässt im Mittelfeld durch, überrascht damit aber Najjar und der Konter der Bahlinger läuft. Am Ende trifft Ex-Löwe Shqipon Bektashi - aber Schiedsrichter Philipp reitermayer hatte da schon wegen Abseits unterbrochen.

11. Minute: Die Ecke wird geklärt.

10. Minute: Starke Aktion von Mahir Saglik, der seinen Gegenspieler austanzt und dann auf Iksal flankt. Super Schuss von ihm, der Torwart ist dran und lenkt den Ball auf die Latte. Es gibt Ecke.

+++ Eine gute Möglichkeit gab es bislang. Nach einer Flanke von Jon Mogge kam Lukas Iksal aus kurzer Distanz nicht richtig an den Ball. Und eben war es dann Mogge selbst, dessen Abschluss nach einer Flanke von Nael Najjar knapp vorbeiging. Und jetzt ins Livespiel. +++

+++ Heißt: Für Frederic Brill hat es nicht gereicht, Sebastian Schmeer sitzt zumindest wieder auf der Bank. Serkan Durna fehlt heute wegen einer Erkältung. +++

+++ Das Spiel wurde gerade angepfiffen. Hier noch kurz die Aufstellung der Löwen in der Partie gegen den Bahliner SC: Gröteke - Merle, Urban, Nennhuber, Najjar - Kahraman - Mogge, Bravo Sanchez, Meha, Iksal - Saglik +++

+++ So, hallo und herzlich willkommen aus dem Auestadion. Und vorweg: Entschuldigung für die Verspätung. Die Technik... Sie wollte nicht so wie wir. Jetzt sind wir aber bereit. +++

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.