Zwei Gelb-Rote-Karten

KSV Hessen holt nach Rückstand einen Punkt gegen Gießen

+

Das erste Punktspiel auf Kunstrasen brachte dem Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel keinen Sieg.

Gegen den FC Gießen holten die ersatzgeschwächten Löwen nach einem Rückstand aber beim 1:1 (1:1) zumindest einen Punkt. Die hektischer Partie, in der auch KSV-Trainer Tobias Damm verwarnt wurde, beendeten beide Teams nach Gelb-Roten Karten zu zehnt.

Die Gastgeber kamen schwer ins Spiel. Sebastian Schmeers Kopfball über das Tor (7.) war zwar die erste Chance, doch die Gießener fanden sich zunächst besser zurecht auf dem Kunstrasen. Die Gäste stellten mit schnellem Umschaltspiel die Defensive der Gastgeber immer wieder vor Probleme. Klar, da machte sich dann auch bemerkbar, dass mit Frederic Brill, Tim Philipp Brandner und Brian Schwechel drei defensive Akteure fehlten.

Der Schuss von Jonas Arcelean (10.) ging abgefälscht knapp am Tor von Maximilian Zunker vorbei. Zehn Minuten später war Kassels Schlussmann bereits geschlagen. Robin Urban hatte mit einem Fehlpass einen Gießener Konter eingeleitet. Zunker wurde umspielt, doch Kevin Nennhuber war zurückgeeilt, warf sich in Torhüter-Manier in den Schuss des Gießener Neuzugangs Ali Ibrahimaj und rettete, ohne dabei die Hand zu benutzen.

In der 28. Minute gingen die Gäste dann aber doch in Führung - durch einen Elfmeter, den Nikola Trkulja verwandelte. Zunker hatte Tim Kotzuschek zu Fall gebracht. Seine heftigen Proteste nutzten ebensowenig wie zuvor auf der anderen Seite die von Nils Pichinot, der nach einem Schubser zu Boden gegangen war (16.) und auch einen Elfmeter gefordert hatte.

Gießen führte verdient. Doch jetzt steigerte sich der KSV. Und er kam noch vor der Pause zum Ausgleich. Ausgangspunkt war Ingmar Merle. Der hatte ohnehin als rechter Außenverteiger auch viele Akzente in der Offensive gesetzt. In der 41. Minute schlug er den Ball einmal mehr sehr scharf in den Strafraum, wo Pichinot den Kopf hinhielt und das 1:1 erzielte (41.).

Die Löwen waren wieder im Spiel, das nach dem Wechsel immer hektischer wurde. Und in dem es bald den nächsten Rückschlag gab. Denn in der 58. Minute sah Marco Dawid, in der ersten Halbzeit bereits verwarnt, nach einem Einsteigen gegen Korzuschek an der Seitenlinie Gelb-Rot. Eine harte, aber auch vertretbare Entscheidung, die erneut wilde Proteste der Kasseler nach sich zog.

Es nutzte aber ja nichts, der KSV musste sich nun in Unterzahl behaupten. Gießen erhöhte dann auch den Druck, drängte die Gastgeber tiefer in die eigene Hälfte. Die aber standen im Strafraum nun deutlich sicherer als vor der Pause. Echte Chancen ließen sie nicht zu. Und nicht nur das. Sie waren der Führung dann sogar näher. So in der 75. Minute. Alban Meha luchste Andrej Markovic den Ball ab, über Mahir Saglik kam er zu Adrian Bravo Sanchez, dessen Schuss von der Strafraumgrenze auf der Latte landete. Und fünf Minuten später, da machte der KSV aus einer Gießener Ecke einen tollen Konter über Meha und Bravo Sanchez. Doch Mehas Schuss wurde von Torhüter Frederic Löhe abgeblockt. Ab der 84. Minute waren dann auch die Gäste zu zehnt, weil Torschütze Trkulja Gelb-Rot sah. Am 1:1 aber änderte sich nichts mehr.

KSV Hessen Kassel - FC Gießen 1:1 (Endstand)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Kassel

1

0

Gießen

1

0

Tore: 0:1 Trkulja (28. Minute, Elfmeter), 1:1 Pichinot (40.)

Gelb-Rote Karten: Dawid (58.), Trkulja (84.)

Kassel: Zunker - Merle, Urban, Nennhuber, Mißbach - Bravo Sanchez - Dawid, Meha, Pichinot (71. Iksal) - Saglik (90+3 Flotho), Schmeer (86. Fischer)

Gießen: Löhe - Weiß, Boras, Starostzik, Markovic - Trkulja, Fink, Hofmann (66. Celik) - Arcelean (76. Parson), Ibrahimaj, Korzuschek (81. Daghfous)

Der Ticker zum Nachlesen 

+++ Wir verabschieden uns an dieser Stelle. Bis zum nächsten Mal!

+++ Auch wenn die Kasseler mehr als 20 Minuten in Unterzahl spielen mussten, waren sie in dieser Zeit am gefährlichsten in Halbzeit zwei.

+++ Es war ein hektisches Spiel, bei dem sich die Mannschaften nichts geschenkt haben.

+++ 1:1 spielen die Löwen gegen Gießen. Dieses Ergebnis geht in Ordnung, letztlich war die Partie ausgeglichen.

Das war die letzte Aktion: Schluss hier auf dem Kunstrasenplatz.

90.+4: Es gibt noch eine Gelbe Karte gegen Iksal.

90.+3: Die Löwen wechseln ein letztes Mal: Für Saglik spielt nun U-19-Spieler Flotho.

90.+3: Fischer stoppt Daghfous, der auf der linken Seite durchstarten will.

90.+2: Merle spielt den Ball auf Saglik, der ihn an der Torauslinie verstolpert.

90.+1: Merle bringt den Ball von rechts rein, der Ball segelt aber am langen Pfosten vorbei.

+++ 4 Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Iksal versucht sich an der Strafraumgrenze gegen drei Gießener durchzusetzen - vergeblich.

88. Minute: Nach einer Flanke verlängert Parson. Aber erstens stand der im Abseits und zweitens war auch Zunker zur Stelle und hatte den Ball am rechten Pfosten.

87. Minute: Urban foult Ibrahimaj. Es wird kurz hitzig. Schiri Heim hält den Gießener dann aber zurück. 

86. Minute: Die Löwen wechseln zum zweiten Mal: Für Schmeer spielt nun Fischer.

+++ Damit ist es wieder ausgeglichen - und geht zehn gegen zehn weiter.

84. Minute: Es gibt noch eine Gelb-Rote Karte - diesmal gegen Trkulja. 

81. Minute: Gießen wechselt ein letztes Mal. Daghfous kommt für Korzuschek.

+++ Auch wenn die Löwen nur noch zu zehnt sind: Die besten Chancen der zweiten Hälfte haben sich die Gastgeber herausgespielt.

+++ KSV-Trainer Tobi Damm sieht deswegen jetzt sogar Gelb. 

+++ Die Löwen fordern vehement Eckball.

80. Minute: Die Löwen kontern. Meha spielt den Ball dann ab auf Bravo Sanchez, dessen Schuss von der rechten Strafraumgrenze wird geblockt. Anschließend kommt Meha zum Schuss - diesmal pariert Löhe stark.

78. Minute: Freistoß für die Löwen. Mehas Schuss kommt aber zu weit. Da kommt kein Mitspieler ran. Dafür gibt es eine Ecke für die Kasseler, die Merle ausführt. Löhe faustet den Ball weg.

76. Minute: Wechsel bei Gießen. Parson jetzt auf dem Platz, Arcalean dafür raus.

+++ Das war die beste Möglichkeit in Halbzeit zwei. Und fast die Führung für die dezimierten Kasseler.

75. Minute: Dicke Chance für die Löwen: Bravo Sanchez mit einem feinen Schuss aus 16 Metern - trifft die Latte!!

74. Minute: Meha flankt den Ball in den Strafraum der Gäste. Da kommen aber weder Iksal noch Saglik ran.

71. Minute: Auch die Löwen wechseln zum ersten Mal: Für Pichinot kommt Iksal.

71. Minute: Nach einem Foul an Schmeer nahe der Mittellinie sieht Trkulja die Gelbe Karte.

70. Minute: Pichinot versucht Schmeer zu schicken. Boras ist allerdings zuerst am Ball.

69. Minute: Gießen ist in der zweiten Halbzeit wesentlich mehr im Ballbesitz, bleibt vorm Tor der Kasseler aber bisher ungefährlich.

67. Minute: Arcalean zieht links aus dem Strafraum ab, trifft den Ball aber nicht optimal, der so deutlich am Tor der Kasseler vorbeisegelt.

66. Minute: Es gibt den ersten Wechsel in diesem Spiel - bei den Gästen. Hofmann geht, Celik kommt.

65. Minute: Gießen lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen, ohne dass die Löwen eingreifen können. Zum Abschluss kommen die Gäste aber letztlich nicht, weil das letzte Zuspiel zu ungenau ist - und Zunker den Ball sichert.

63. Minute: Auch auf der anderen Seite gibt es eine Ecke. Starostzik kann sich im Zentrum dann aber nicht durchsetzen.

62. Minute: Ecke für die Löwen. Merle tritt an, bringt den Ball flach rein. Schmeer trifft ihn am rechten Pfosten nicht richtig. So bleibt's nach diesem Standard unspektakulär.

60. Minute: Schmeer wird auf Höhe der Mittellinie von Ibrahimaj gefoult. Aus dem daraus resultierenden Freistoß können die Kasseler nichts machen.

+++ Dawid verschwindet sofort in der Kabine.

+++ Die Entscheidung war hart. Aber hilft nichts: Die Löwen sind nur noch zu zehnt.

58. Minute: Dawid sieht nach einem Foul an Korzuschek in der Hälfte der Kasseler die Gelb-Rote Karte.

57. Minute: Die Löwen kontern. Dawid wird dann allerdings von Markovic gestoppt.

56. Minute: Einwurf Gießen. Am linken Pfosten ist Zunker dann vor Arcalean am Ball und verhindert so Schlimmeres.

55. Minute: Daiwd setzt sich an der Seitenlinie gut durch, spielt den Ball auf Schmeer, der ins Zentrum spielt, wo Boras den Ball abfängt, bevor ein Kasseler zum Abschluss kommt.

55. Minute: Merle fängt Korzuschek ab, der auf der linken Seite einen Angriff startet.

53. Minute: Saglik versucht Dawid zu schicken, der auf der rechten Seite startet. Das Zuspiel kommt aber viel zu hoch, sodass Dawid nicht rankommen kann.

51. Minute: Dawid vertendelt den Ball im Strafraum der Gießener.

49. Minute: Ecke für Gießen. Trkulja führt sie flach aus - und dann klären die Löwen das Ganze fix. Das war nichts aus Sicht der Gäste.

47. Minute: Freistoß für die Löwen. Meha bringt den Ball flach in den Strafraum. Da ist Boras aber vor Saglik am Ball. Der Gießener klärt auf Kosten einer Ecke, die wiederum Meha ausführt. Löhe muss in der Mitte einmal nachfassen, hat den Ball dann aber.

46. Minute: Gäste-Keeper Löhe fängt den Ball nach einer Flanke von links ab.

Weiter geht‘s. Die zweite Halbzeit läuft.

+++ Auch im Radio sind wir zum Glück zurück.

+++ Die Mannschaften sind zurück auf dem Platz. Gleich kann's also weitergehen.

+++ Wir sind gleich zurück.

+++ 1:1 steht es nach 45 Minuten. Die Gäste, die hier in Halbzeit eins die bessere Mannschaft waren, sind durch einen Elfmeter in der 28. Minute in Führung gegangen. In der 40. Minute haben die Kasseler dann mit einem sehenswerten Tor den Ausgleich erzielt - und sich dafür belohnt, dass sie zum Ende der ersten Hälfte wieder besser ins Spiel gekommen waren.

+++ Pünktlich zur Pause ist bei uns der Strom ausgefallen. Daher ist im Radio nun Stille. Wir nutzen die Pause, um das zu reparieren.

Das war‘s in Halbzeit eins.

45.+1: Pichinot wird nahe der Seitenlinie gefoult, einen Freistoß gibt es aber nicht mehr denn: Pause hier auf dem Kunstrasenplatz.

44. Minute: Ecke für die Löwen. Meha bringt den Ball gut rein. Im Zentrum kann sich Urban dann aber nicht durchsetzen. Klären können die Gießener allerdings auch nicht und so darf Meha nochmal flanken. Löhe steigt dann hoch und fängt den Ball.

43. Minute: Die Löwen kontern über rechts. Dawid kommt dann gefährlich zum Abschluss. Aaaaaber: Löhe hält.

41. Minute: Nennhuber klärt nach einem Schuss der Gäste, fällt dabei unglücklich auf den Rücken und bleibt zunächst am Boden liegen. Kurz darauf steht aber fest: Der Kasseler kann weiterspielen.

+++ Merle mit einer scharfen Flanke von rechts, Pichinot hält am linken Pfosten den Kopf rein und erzielt so das 1:1.

+++ In der 40. Minute gleichen die Löwen aus.

Toooooooooooooooooooor für den KSV Hessen Kassel!!

39. Minute: Nennhuber luchst Trkulja auf der rechten Seite den Ball ab, klärt so - wenn auch auf Kosten einer Ecke. Aus der können die Gäste nichts machen.

37. Minute: Saglik bleibt nach einem Zweikampf mit Fink auf dem Boden liegen. Schiri Heim ermahnt den Gießener, entscheidet aber nicht auf Freistoß für Kassel.

36. Minute: Markovic bringt den Ball von links in den Strafraum der Löwen. Da hat Urban aufgepasst und befördert den Ball mit dem Kopf wieder aus dem Strafraum.

35. Minute: Meha schießt aus etwa 20 Metern, sein Schuss wird aber geblockt.

34. Minute: Ecke für die Löwen. Merle führt sie aus, in der Mitte köpft Arcalean den Ball aus der Gefahrenzone.

32. Minute: Die Löwen kommen momentan kaum noch in die Hälfte der Gäste - und wenn sie es schaffen, sind die Gießener hellwach und unterbinden sämtliche Kasseler Angriffsbemühungen.

29. Minute: Ecke für die Gäste. Trkulja bringt den Ball gut rein, die Löwen klären zunächst - auf Kosten einer weiteren Ecke. Weil die Kasseler unsortiert sind, darf Trkulja aus dem Hinterhalt abziehen. Der geht allerdings vorbei.

+++ Unverdient ist die Führung nicht. Die Löwen haben zwar etwas mehr Spielanteil, die besseren Chancen hatten bisher allerdings die Gießener.

27. Minute: Elfmeter für die Gäste! Zunker foult Korzuschek, der gar nicht unbedingt an den Ball gekommen wäre. Den Strafstoß führt Trkulja aus, täuscht Zunker und trifft in der 28. Minute zum 1:0 aus Sicht der Gäste.

26. Minute: Weiß gewinnt ein Kopfballduell gegen Mißbach, der Ball geht knapp drüber. Uff!

25. Minute: Dawid sieht nach einem Foul tief in der Hälfte der Löwen Gelb.

22. Minute: Merle flankt. Bevor da ein Mitspieler rankommen kann, ist FC-Torhüter Löhe zur Stelle und fängt den Ball.

20. Minute: Nach einem Fehler von Urban schnappt sich Kozuschek den Ball. Zunker kommt weit raus, wird an der Strafraumgrenze von Korzuschek ausgespielt, der den Ball dann auf Ibrahimaj spielt, der direkt abzieht. Nennhuber blockt die Schuss und verhindert so die Führung der Gießener. Riesen Rettungstat von Nennhuber. Klasse!

18. Minute: Ecke für die Gäste. Trkulja bringt den Ball gut in den Strafraum der Löwen, wo ihn Korzuschek Richtung Kasseler Tor köpft. Das allerdings viel zu hoch.

16. Minute: Bravo Sanchez spielt den Ball in den Strafraum der Gäste, wo Pichinot lauert, im Zweikampf dann aber zu Boden geht und so nichts aus diesem Zuspiel machen kann. Der Löwen reklamiert ein Foul. Ein Elfmeter war das aber nicht. 

+++ Das Spiel ist bisher ausgeglichen mit leichtem Vorteil für die Gäste.

14. Minute: Nach einer Flanke steigt Korzuschek zum Kopfball auf, trifft den Ball allerdings nicht optimal, sodass Zunker nicht eingreifen muss.

13. Minute: Korzuschek versucht es über die rechte Seite. Bravo Sanchez klärt clever.

12. Minute: Es gibt die erste Ecke für die Löwen. Meha führt sie aus. Die Gießener bekommen den Ball zunächst weggeköpft. Aus dem Hinterhalt zieht dann aber Merle ab - trifft den Ball allerdings nicht richtig, sodass dieser doch weit am Tor vorbeifliegt.

10. Minute: Erste gute Möglichkeit für die Gäste. Arcalean schießt aus 16 Metern, der Ball wird noch abgefälscht und landet dann im Toraus. Aus der folgenden Ecke können die Gäste nichts machen.

9. Minute: Es geht in dieser Anfangsphase munter hin und her zwischen diesen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg.

+++ Die beiden bisher besten Chancen in diesem Spiel verbuchen damit die Kasseler für sich.

7. Minute: Merle flankt, Schmeer steigt zum Kopfball hoch. Auch der geht drüber.

6. Minute: Meha versucht es aus 20 Metern. Der kommt zu hoch und geht damit übers Tor.

5. Minute: Saglik lauert am Strafraum der Gäste, wird aber gefoult und kann sich so nicht durchsetzen.

3. Minute: Markovic schickt Arcalean, der Richtung Strafraum startet und abschließen kann. Löwen-Keeper Zunker hat mit diesem nicht allzu festen Schuss keine Mühe.

1. Minute: Nach vier Sekunden foult Meha Weiß auf Höhe der Mittellinie. So ist die Partie direkt wieder unterbrochen.

Los geht's. Das Spiel läuft.

+++ Auf der Ersatzbank sitzt daher mit Moritz Flotho ein U-19-Spieler.

+++ Die Kasseler sind ausgedünnt: Bei den Löwen fehlen heute Frederic Brill, Brian Schwechel und Tim Philipp Brandner. Auch Sergej Elvjuskin ist ja nicht mehr dabei.

+++ Auch im Radio sind wir bereits live zugeschaltet. Viel Spaß beim Zuhören.

+++ Hallo und herzlich willkommen vom Kunstrasenplatz, wo heute die Löwen auf Gießen treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.