Homburg trifft spät: KSV Hessen verliert erstmals in dieser Saison

+

Nun ist es passiert: Der KSV Hessen Kassel hat unter Trainer Tobias Damm erstmals verloren. Im fünften Spiel nach dem Aufstieg in die Regionalliga unterlagen die Löwen dem FC Homburg.

Vor 1750 Zuschauern hieß es am Ende 0:1 (0:0). Für die Mannschaft des früheren KSV-Trainers Matthias Mink war das aufgrund der besseren Torchancen einerseits verdient, andererseits aber auch glücklich - der Siegtreffer fiel erst in der 88. durch einen Distanzschuss.

Vor dem Anpfiff gab es bereits die ersten schlechten Nachricht - und zwar beim Blick auf die Startaufstellung. Frederic Brill und Tim Philipp Brandner waren nicht dabei. Der Kapitän wird den Löwen für einige Wochen fehlen, Außenverteidiger Brandner stand zunächst noch auf dem Spielbericht, musste dann aber passen. Stürmer Sebastian Schmeer fiel ebenfalls weiter aus.

Das war so schon ein ordentlicher Umbau, den Tobias Damm gegen den Aufstiegs-Kandidaten vornehmen musste. Brian Schwechel rückte auf die Sechser-Postion, Alexander Mißbach gab den Linksverteidiger. Die Gastgeber traten aber selbstbewusst auf. Alban Meha sorgte zwar nach wenigen Sekunden mit einem Ballverlust im Mittelfeld für eine Schrecksekunde, doch in der Folge fand der KSV gut ins Spiel. Er stand defensiv sicher, beschäftigte die Gäste durchaus auch in der Offensive. Was nicht gelang: gegen die robuste Homburger Hintermannschaft echte Chancen herauszuspielen. Ein Schuss von Nils Pichinot, der allerdings auch im Abseits stand (18.), ein abgeblockter Flugkopfball Schwechels bei einer der vielen Ecken (28.) - mehr gab es nicht.

Eine halbe Stunde war es so ein intensives, aber wenig ereignisreiches Spiel, das dann wegen einer schweren Knie-Verletzung von Gästespieler Serkan Göcer mehrere Minuten unterbrochen war. Danach wurde es richtig turbulent - und neben Schiedsrichter Fabian Schneider rückte vor allem Löwen-Torhüter Maximilian Zunker in den Blickpunkt. Schneider hatte sich nach und nach den Zorn der KSV-Fans zugezogen, weil er in einigen kniffligen Situationen stets gegen ihr Team entschied. So gab es bei einem Schubser gegen Jon Mogge (14.) den auf der Tribüne geforderten Elfmeter nicht - den es dann in der 40 Minute auf der Gegenseite nach einem Zweikampf zwischen Kevin Nennhuber und Jannik Sommer gab. Sagen wir mal so: Halb traf er ihn, halb fiel er hin. Doch der Pfiff blieb dank Zunker ohne Folgen. Der Torhüter parierte den Schuss von Hombergs Kapitän Patrick Lienhard, der auch den Nachschuss vorbeisetzte. In der Nachspielzeit gab es dieses Duell noch einmal - wieder mit Zunker als Sieger. Lienhards Kopfball kratzte er mit einem großartigen Reflex von der Linie. Da Sommer kurz zuvor bei einem Konter frei über das Tor geschossen hatte, konnte der KSV mit dem 0:0 zur Pause zufrieden sein.

Trotzdem: Es war ja nicht schlecht, wie der ersatzgeschwächte Aufsteiger auftrat. Der KSV startete auch in den zweiten Durchgang energisch. Bis zur ersten ernsthaften Chance für die Löwen mussten aber 70 Minuten vergehen. Dann setzte sich der starke Nael Najjar einmal mehr auf dem rechten Flügel durch, spielte auf Mahir Saglik - doch der scheiterte am schnell reagierenden David Salfeld. 

Und zehn Minuten später führte eine sehr ähnliche Situation zur zweiten Möglichkeit. Wieder war Najjar der Ausgangspunkt, der eingewechselte Lukas Iksal legte von der Grundlinie zurück auf Saglik, der den schwer zu nehmen Ball aber über das Tor schoss. Fast im Gegenzug wäre bei Sommers Schuss (81.) auch Zunker machtlos gewesen, doch der Ball klatschte an die Latte. 

Und als sich alle langsam mit einem torlosen Unentschieden anfreundeten, da passierte es doch noch. Der eingewechselte Patrick Dulleck zog aus zwanzig Metern ab - drin war der Ball, perfekt die erste Niederlage des Aufsteigers. Der aber wurde nach Abpfiff von seinem Anhang aufgemuntert. Die Fans sangen: „Auf geht‘s Kassel, kämpfen und siegen.“

KSV Hessen Kassel - FC Homburg 0:1 (Endstand)

1. Halbzeit2. Halbzeit
Kassel00
Homburg01

KSV: Zunker - Najjar, Evljuskin (89. Dawid), Nennhuber, Mießbach - Schwechel (86. Kahramann) - Pichinot, Meha, Bravo Sanchez, Mogge (64. Iksal) - Saglik

Homburg: Salfeld - Plattenhardt, Springfeld, Maier, Göcer (35. Schuck) - Di Gregorio - Sommer (84. Weiss), Lienhard, Hingerl, Hoffmann - Marceta (73. Dulleck)

Schiedsrichter: Schneider, Z: 1750

Tore: 0:1 Dulleck (88.)

Besondere Vorkomnisse: Zunker hält Foulelfmeter von Lienhard (40.)

Gelbe Karten: Damm, Saglik, Schwechel, Bravo Sanchez

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir verabschieden uns und sind am nächsten Samstag wieder für euch am Start.

+++ Es war eine sehr enge Partie, die Homburg letztlich verdient, wenn auch knapp gewonnen hat. Die Gäste hatten mehr Chancen - und haben sich am Ende belohnt.

+++ Die Löwen verlieren zum ersten Mal in dieser Saison - mit einem Tor der Homburger, das überraschend kam - und spät. Erst in der 88. Minute hat Dulleck den Siegtreffer erzählt.

Schluss hier im Auestadion.

90.+4: Meha bringt den Ball weit in den Strafraum der Homburger. Da ist ordentlich was los. Iksal spielt den Ball weiter vors Tor, da passen die Homburger dann auf und schlagen den Ball weg.

90.+3: Di Gregorio liegt auf dem Rasen, hält sich das Gesicht. Wirklich was passiert ist aber nicht, der Homburger steht nach kurzer Zeit wieder.

90.+3: Gelbe Karte gegen Bravo Sanchez, der einen Angriff von Hingerl mit einem Foul unterbindet.

90.+2: Pichinot verlängert den Ball mit dem Kopf, im Strafraum der Gäste kann sich Iksal allerdings nicht durchsetzen.

+++ Die reguläre Spielzeit ist rum.

89. Minute: Der KSV wechselt. Dawid ist nun im Spiel, Evljuskin raus.

+++ Der eingewechselte Dulleck ist es, der in der 88. Minute aus 20 Metern abzieht. Der ist perfekt platziert, Zunker kann nichts machen: Der Ball schlägt unten rechts ein.

+++ Aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung.

TOR FÜR HOMBURG!

+++ Der Löwe ist so voller Tatendrang, dass er aufs Feld läuft, bevor der Linienrichter sein Okay gibt. Kahraman muss also nochmal kurz zurück zur Außenlinie, bevor er dann wirklich loslegen darf.

86. Minute: Auch der KSV wechselt. Kahraman übernimmt für Schwechel.

85. Minute: Es gibt eine Gelbe Karte gegen Schwechel nach einem Foul nahe der Mittellinie.

84. Minute: Homburg wechselt zum dritten Mal. Für Sommer kommt Weiss.

82. Minute: Freistoß für die Löwen. Meha tritt an. Der kommt gefährlich, aber etwas zu ungenau - und geht links am Tor von Salfeld vorbei.

81. Minute: Auch die Gäste haben eine dicke Chance: Meha fängt den Ball nach einem Schuss von Hoffmann ab, bringt ihn dann aber nicht raus, was Sommer nutzt, abzieht - und die Latte trifft!! Uff!

80. Minute: Gute Möglichkeit der Kasseler nach einem toll gespielten Angriff. Najjar bringt den Ball einmal mehr von rechts rein. Der kommt etwas zu weit. Iksal fängt ihn an der Außenlinie noch ab, spielt ihn auf Saglik, der vorm Tor lauert, den Ball aber nicht richtig trifft, sodass der deutlich überm Tor hinwegfliegt.

78. Minute: Auch die Kasseler kontern - eingeleitet von Evljuskin. Im Mittelfeld ist dann allerdings schon Schluss.

77. Minute: Die Gäste kontern. Plattenhardt zieht dann auf der rechten Seite ab. Nennhuber grätscht rein und fängt den Schuss so ab.

74. Minute: Hoffmann stoppt Najjar, bevor der von rechts das nächste Mal gefährlich flanken kann.

73. Minute: Homburg wechselt zum zweiten Mal. Für Marceta spielt nun Dulleck.

72. Minute: Iksal stoppt Sommer auf der rechten Seite.

70. Minute: Die Löwen haben mich erhört: Riesen Chance für die Kasseler. Najjar bekommt den Ball nach einer weiten Flanke auf der rechten Seite, bringt ihn vors Tor, wo sich Saglik dann aber letztlich nicht gegen Salfeld durchsetzen kann. Schade!

+++ In Halbzeit zwei warten wir übrigens noch auf eine Chance der Löwen. Der KSV ist nach der Pause zwar gut gestartet, aber nicht zu richtig gefährlichen Möglichkeiten gekommen.

67. Minute: Hoffmann kommt über rechts, flankt. Iksal ist dann noch am Ball, bremst den Schuss ab, sodass Zunker den Ball sichern kann.

+++ Momentan ist Homburg am Drücker, die Kasseler haben Mühe, die Aktionen des FC abzuwehren.

65. Minute: Der KSV wechselt zum ersten Mal: Für Mogge kommt Iksal.

64. Minute: Nochmal die Gäste. Und wie! Plattenhardt hat wieder viel Platz auf der rechten Seite, spielt den Ball auf Lienhardt, dessen Kopfball dann knapp vorbei geht.

62. Minute: Hoffmann bekommt den Ball im Strafraum der Kasseler - auch, weil die Homburger da sehr viel Platz hatten, um diesen Angriff vorzubereiten. Hoffmann lässt sich den Ball allerdings von Mißbach abnehmen. Es bleibt also letztlich ungefährlich.

58. Minute: Bravo Sanchez spielt den Ball perfekt auf Saglik, der im Strafraum lauert. Aaaaaber: Der Linienrichter entscheidet auf Abseits. Das muss - so sah es von hier aus - eine äußerst knappe Entscheidung gewesen sein.

57. Minute: Freistoß für die Löwen nach einem Foul an Schwechel nahe der Mittellinie. Eine gefährliche Situation resultiert aus diesem Standard nicht.

55. Minute: Doppelpass von Mogge und Bravo Sanchez. Bravo Sanchez legt den Ball dann etwas weit vor, sodass Salfeld - der weit rauskommt - vor Mogge am Ball ist.

55. Minute: Sommer geht nach einem Zweikampf zu Boden, will das Foul haben und hält daher den Ball fest. Schiri Schneider entscheidet auf Handspiel.

53. Minute: Najjar spielt die Scheibe in den Strafraum der Gäste. Da steht Gäste-Keeper Salfeld genau richtig und fängt den Ball.

51. Minute: Jetzt mal ein Distanzschuss von Lienhard. Der geht allerdings deutlich drüber.

50. Minute: Beide Mannschaften lassen sich hier keinen Raum, spielen sehr überlegt und mit wenig Risiko, sodass es kaum bis in die Strafräume geht.

46. Minute: Ecke für die Löwen. Najjar führt erneut aus. Der Ball kommt gut. Im Strafraum bringen die Homburger den Ball dann aber schnell aus der Gefahrenzone.

Weiter geht's. Die zweite Halbzeit läuft.

+++ Die Fans haben den Unparteiischen auch nach der Pause noch nicht verziehen. Die Stimmung ist weiter emotional, als Schiri Schneider und seine Assistenten auf den Platz kommen.

+++ Brandner hat sich übrigen heute beim Aufwärmen gezerrt und ist deswegen nicht dabei.

+++ Wir machen auch kurz Pause. Bis gleich.

+++ Der KSV hat gut gespielt, war vor dem Tor allerdings nicht gefährlich genug.

+++ Die besseren Chancen hatte in der ersten Halbzeit Homburg - allein wegen des (vergebenen) Elfmeters.

+++ Schiedrichter Schneider wird mit "Schieber, Schieber"-Rufen in die Kabine begleitet.

Pause hier im Auestadion.

45.+6: Gelbe Karte gibt es noch gegen Saglik, der meckert, weil ein Foul gegen ihn nicht gepfiffen wird.

45.+5: Dicke Chance für die Gäste: Flanke Sommer, Lienhard steigt zum Kopfball hoch. Zunker kann den Ball gerade noch weglenken.

45.+4: Foul von Sommer an Najjar - das nicht gepfiffen wird.

45.+3: Freistoß für die Gäste nahe der Seitenlinie. Lienhard bringt den Ball gut vors Tor der Kasseler, wo Pichinot aber klärt.

45.+2: Mogge zieht auf der linken Seite an, spielt quer auf Saglik, der das Zuspiel dann aber zu keiner weiteren Aktion nutzen kann.

+++ Hier wird es sicher einige Minuten länger gehen - wegen der Verletzungsunterbrechung.

45. Minute: Dicke Chance für die Gäste. Meha lässt sich den Ball abnehmen, Homburg kontert. Sommer darf dann im Strafraum der Kasseler frei abziehen. Der kommt aber viel zu hoch und geht drüber.

44. Minute: Najjar bringt den Ball von rechts rein, Sommer hat aufgepasst, köpft den Ball ins Toraus. Die Ecke können die Löwen dann aber nicht nutzen.

42. Minute: Nächster Aufreger: Auf Höhe der Mittellinie spielt Evljuskin den Ball, Di Gregorio fällt theatralisch - hat damit aber Erfolg: Schiri Schneider entscheidet auf Foul, verwarnt Elvjuskin mündlich.

41. Minute: Es gibt eine Gelbe Karte gegen Löwen-Coach Tobi Damm - wegen Meckerns über die Strafstoß-Entscheidung.

40. Minute: Lienhard tritt an. Und wartet sehr lange, bis er schießt. Er probiert es flach in die linke untere Ecke - aaaaaaaber: Zunker hält!!!! Überstanden ist die Gefahr allerdings noch nicht, weil Lienhard nachlegen kann - der geht knapp rechts vorbei. Uff!

39. Minute: Elfmeter für Homburg. Und das ist eine sehr, sehr harte Entscheidung. Sommer will an Nennhuber vorbeilaufen, fällt von hinten über dessen Oberschenkel.

+++ Nach 5 Minuten läuft die Partie wieder.

+++ Wie auch hier im Auestadion steht es bei allen anderen Partien der Regionalliga Südwest, die derzeit laufen, noch 0:0.

+++ Es gibt unterstützenden Applaus von den Rängen als Göcer vom Platz getragen wird.

+++ Für den Homburger wird Schuck kommen.

+++ Sanitäter kommen aufs Feld. Haben eine Trage dabei, weil Göcer nicht mehr alleine aufstehen kann. Gute Besserung schonmal von hier aus.

+++ Was passiert ist, war von hier nur schwer zu sehen. Nachdem Göcer zu Boden gegangen war, waren gleich mehrere Homburger und Kasseler zu ihm geeilt.

30. Minute: Göcer liegt an der Außenlinie auf dem Boden. Das sieht nicht gut aus bei dem Homburger. Er wird wohl nicht weitermachen können.

29. Minute: Nennhuber geht nach einem Zweikampf im Strafraum der Gäste zu Boden. Die KSV-Fans fordern Elfmeter, Schiri Schneider entscheidet aber auf Stürmer-Foul.

29. Minute: Direkt noch eine Ecke für die Löwen. Najjar schießt erneut, diesmal allerdings zu weit. Da ist kein rankommen.

28. Minute: Ecke für die Löwen. Najjar führt sie aus, Meha verlängert. Im Strafraum herrscht dichtes Gedränge. Schwechel versucht es mit dem Kopf - vergeblich.

27. Minute: Freistoß für die Löwen nach einem Foul an Saglik. Es ist die perfekte Meha-Position - etwa 20 Meter sind es bis zum Tor. Meha tritt an - und haut den Ball in die Mauer. Schade! Das kann er besser.

26. Minute: Kurze Aufregung im Strafraum der Kasseler. Marceta taucht da auf - steht aber im Abseits.

24. Minute: Najjar zieht von der Strafraumgrenze ab - der Schuss wird geblockt.

22. Minute: Plattenhardt schlägt den Ball weit in den Strafraum der Löwen. Da steigen gleich zwei Homburger hoch, kommen jedoch nicht an den Ball.

21. Minute: Marceta bleibt nach einem Zweikampf mit Nennhuber länger am dem Rasen liegen, muss dann aber letztlich nicht behandelt werden.

+++ Bisher ist die Partie sehr ausgeglichen, die Nordhessen sind etwas besser im Spiel.

17. Minute: Klasse Angriff der Löwen. Pichinot steht frei an der Strafraumkante und schießt - der geht gaaaaaanz knapp vorbei. Der Linienrichter hatte allerdings auch auf Abseits entschieden.

15. Minute: Nennhuber verhindert einen Gegenstoß der Homburger schon am Mittelkreis.

14. Minute: Flanke von Mißbach vors Tor der Gäste. Da wird Mogge runtergedrückt - weswegen die Löwen-Fans Strafstoß fordern. Darauf entscheidet Schneider allerdings nicht - und das geht in Ordnung.

13. Minute: Di Gregorio spielt auf Hoffmann, der sich auf der rechten Seite aber nicht durchsetzen kann.

11. Minute: Foul von Evljuskin an Marceta. Es gibt Freistoß aus etwa 28 Metern, den Sommer flach ausführt. Dann ist auch schon Schluss weil Najjar den Ball abfängt.

10. Minute: Najjar führt die Ecke aus. Der Ball kommt zu weit. Sommer bringt den Ball mit dem Kopf aus dem Strafraum.

9. Minute: Weites Zuspiel von Nennhuber auf Najjar, der sich auf der rechten Seite zwar nicht gegen Sommer durchsetzen kann, aber dafür die erste Ecke für die Löwen rausholt.

+++ Bisher lauern beide Mannschaften, sind verhalten gestartet, haben Respekt voreinander.

8. Minute: Schwechel versucht sich im Mittelfeld gegen zwei Homburger durchzusetzen. Das klappt nicht, weil der Ball gegen den Arm des Löwen springt - und Schiri Schneider die Partie unterbricht.

5. Minute: Nennhuber spielt den Ball tief in die Hälfte der Gäste, Pichinot kann das im Strafraum allerdings nicht nutzen.

+++ Anders als in der Aufstellung vorgesehen spielt nicht Brandner, sondern Mißbach auf der linken Seite.

3. Minute: Flanke in den Strafraum der Löwen. Da stützt sich Marceta dann aber auf, sodass Schiri Fabian Schneider auf Stürmer-Foul entscheidet.

1. Minute: Meha verliert den Ball. Das nutzt Marceta spielt ab Hoffmann, der direkt abzieht - aber vorbei. Das war ein gefährlicher Ballverlust des Löwen.

1. Minute: Plattenhardt spielt den Ball hoch Richtung KSV-Tor. Da passt Nennhuber auf.

Los geht's.

+++ Heute sind etwas weniger Fans im Stadion als zuletzt. Unter 2000 diesmal - geschätzt.

+++ Die Mannschaften kommen aufs Feld. Es kann also gleich losgehen.

+++ Im Radio ist Max jetzt für euch am Start. Basti wird gleich dazustoßen.

+++ Brian Schwechel wird heute auf der Position von Brill spielen.

+++ Die Kasseler sind mit zwei Siegen und zwei Unentschieden bisher ungeschlagen. Homburg hat dreimal gesiegt und einmal verloren.  

+++ Die Gäste spielen mit Salfeld, Lienhard, Di Gregorio, Hoffmann, Marceta, Hingerl, Sommer, Plattenhardt, Göcer, Maier, Springfeld.

+++ Nicht mit dabei ist KSV-Kapitän Frederic Brill. Er ist verletzt und wird die nächsten Spiele nicht spielen können.

+++ Die Aufstellung der Löwen: Zunker - Najjar, Evljuskin, Nennhuber, Brandner - Schwechel - Pichinot, Meha, Bravo Sanchez, Mogge - Saglik

+++ Mit Homburg ist der direkte Tabellennachbar zu Gast: Der FC belegt derzeit Platz 4, der KSV Platz 5.

+++ Den Gästetrainer werdet ihr noch gut kennen: Es ist Ex-KSV-Coach Matthias Mink.

+++ Hallo und herzlich willkommen aus dem Kasseler Auestadion, wo die Löwen heute auf Homburg treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.