Bessere zweite Hälfte

KSV Hessen unterliegt im Hessenpokal-Viertelfinale dem TSV Steinbach 0:3

Am Ende hat es nicht gereicht: Der stark ersatzgeschwächte KSV Hessen musste sich im Hessenpokal-Viertelfinale Liga-Konkurrent TSV Steinbach mit 0:3 (0:2) geschlagen geben.

Dabei brachte auf dem G-Platz am Auestadion ein unglückliches Eigentor von Alexander Mißbach die Niederlage auf den Weg. 

Die erste Elf der Löwen wurde ordentlich durcheinandergewirbelt. So ersetzte Maximilian Zunker im Tor Nicolas Gröteke, auch der angeschlagene Ingmar Merle sowie Kevin Nennhuber und Lukas Iksal saßen zunächst auf der Bank. Dafür vertraute Tobias Damm unter anderen auf die Youngster Marcel Fischer, Serkan Durna und Leonardo Zornio. Und die mussten erstmal mitansehen, wie die Steinbacher in Person von Kevin Lahn mächtig Druck machten. Dessen Doppelchance über die linke Seite vereitelte Zunker in der elften Minute, wenig später setzte Sascha Marquet eine Lahn-Hereingabe von rechts knapp am Tor vorbei (17.). 

Die Löwen kamen trotzdem ordentlich ins Spiel und verbuchten dann auch zwei halbe Möglichkeiten durch Aram Kahraman und Marcel Fischer nach 18 Minuten. Danach machte der Tabellenvierte der Regionalliga Südwest, bei dem Ex-Löwen-Keeper Raphael Koczor im Tor stand, aber ernst. Ko Sawada bedrängte Mißbach, dessen Rückpass zu Zunker völlig verunglückte und ins eigene Netz trudelte (21.). Sechs Minuten später setzte sich Lahn über die rechte Seite durch, flankte nach innen und fand Sascha Marquet, der den Ball kurz nach dem Aufkommen versenkte. Ein mustergültiger Konter, nachdem Nils Pichinot zuvor noch zu unentschlossen war. 

Trotz des 0:2-Rückstandes wirkten die Löwen aber keineswegs geschockt. Sie hielten weiter dagegen und kamen nach einer halben Stunde zu ihrer besten Chance. Der starke Durna schlug in 17, 18 Metern noch einen Haken, zog ab und forderte Koczor mit seinem wuchtigen Schuss in Richtung Latte zu einer Glanzparade heraus. Zweimal vor der Pause tauchten dann die Gäste nochmal vor Zunker auf, doch die Schüsse von Serhat Ilhan (32.) und Ivan Mihaljevic (35.) klärten Robin Urban und Luis Allmeroth vor der Linie. 

In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit hielten sich die Gäste dann etwas zurück, sodass der KSV zu mehr Spielanteilen kam. Zweimal setzte Fischer zum Kopfball an (50., 57.), zweimal war aber auch zu wenig Druck dahinter. Und so folgte die kalte Dusche in der 64. Minute. Ein Konter über Sasa Strujic landete beim Überall-Mann Lahn, der den Ball zum 3:0 in die Maschen drosch. Die große Chance zum 4:0 hatte dann Paul Stock auf dem Fuß, doch Zunker parierte. Auch der Nachschuss von Marquet brachte nichts mehr ein. 

Als die Partie längst entschieden war, verabschiedete sich der KSV dann spektakulär. Erst scheiterte der eingewechselte Lukas Iksal über rechts an Koczor (82.), dann köpfte David Kamm Al-Azzawe einen wunderschönen Fallrückzieher von Fischer noch von der Linie (86.).

KSV Hessen Kassel - TSV Steinbach 0:3 (Endstand)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Kassel

0

0

Steinbach

2

3

Tore: 0:1 Mißbach (21./Eigentor), 0:2 Marquet (27.), 0:3 Lahn (64.)

Gelbe Karten: Allmeroth, Kahraman / -

+++ Ticker aktualisieren +++

+++ Euch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal. +++

+++ Wir melden uns von dieser Stelle am Samstag wieder vom Derby gegen Kickers Offenbach. Liveticker und Radio findet ihr dann auf www.hna.de. +++

+++ Die Löwen verlieren dieses Hessenpokal-Viertelfinale also 0:3 gegen den TSV Steinbach. Am Ende ist das verdient, wenn auch vielleicht ein Tor zu hoch. Die junge Mannschaft hat das heute nicht schlecht gemacht, war aber gegen die erste Elf der Steinbacher dann unterlegen. +++

90. Minute: Pünktlich ist Schluss.

89. Minute: Ein Tor hätten sich die Löwen mittlerweile durchaus verdient. Die zweite Hälfte war nicht nur ausgeglichen, eigentlich waren die Löwen sogar etwas besser. Steinbach hat hier natürlich auch Stück für Stück weniger gemacht mit der Führung im Rücken.

86. Minute: Was für eine Szene! Iksal setzt sich klasse über die rechte Seite durch, flankt und findet Fischer. Der nimmt die Flanke per Fallrückzieher und trifft den Ball perfekt. Der segelt Richtung Tor, wäre reingegangen, aber Kamm Al-Azzawe klärt auf der Linie. Schade. Wirklich. 

85. Minute: Missverstädnis zwischen Mustapic und Flotho. Der Pass geht ins Toraus. 

83. Minute: Fischer aus der Drehung. Aber vorbei.

82. Minute: Auf der Gegenseite die große Möglichkeit aufs 1:3 für Iksal, aber Koczor hält stark.

81. Minute: Die Chance auf das 4:0 für die Gäste. Zunker pariert, den Nachschuss jagt Marquet drüber.

80. Minute: Die letzte Kosequenz fehlt nun. Steinbach bekommt noch mal einen Freistoß am eigenen Strafraum zugesprochen. Zehn Minuten sind es nun noch. An eine Wende glauben hier wohl nur noch die Wenigsten.

77. Minute: Fehler von Gästekeeper Koczor. Doch Flotho und Fischer können das nicht nutzen.

76. Minute: Viel spielt sich gerade zwischen den beiden Strafräumen ab. Viele kleine Zweikämpfe. Die Teams schenken sich trotz des Speilstands nichts.

73. Minute: Steinbach bringt nun Heinze für Kapitän Eismann.

73. Minute: Tiefer Ball der Gäste auf Hoffmann, der steht aber im Abseits.

71. Minute: Gute Chance für den KSV. Einen Einwurf verlängert Fltho auf Fischer, der trifft den Ball beim Abschluss aber nicht richtig.

71. Minute: Flotho holt einen Eckball raus.

69. Minute: Zwei 18-Jährige also für zwei 20-Jährige. Es sieht ein wenig so aus, als würde Tobi Damm nun schon ein paar Spieler für das Hessenderby am Wochenende gegen Offenbach schonen. Anpfiff am Samstag im Auestadion ist um 14 Uhr. 

69. Minute: Durna und Kahraman gehen vom Feld, Flotho und Mustapic kommen jetzt.

68. Minute: Bravo Sanchez bedient Zornio, der geht in den Strafraum und schießt. Drüber.

67. Minute: Kharaman fällt an der Strafraumgrenze, aber Schiedsrichter Meinhardt lässt wieder laufen.

65. Minute: Beim KSV werden gleich die nächsten beiden jungen Spieler aufs Feld kommen. Moritz Flotho und Mate Mustapic wurden von Tobi Damm gerufen.

64. Minute: Das 0:3. Steinbach kontert richtig gut, Lahn steht am Ende frei vor Zunker und vollstreckt sicher. 

63. Minute: Iksal macht Betrieb auf der linken Seite. Die Löwen machen hier noch richtig Betrieb, probieren viel.

61. Minute: Pichinot ist liegengeblieben, aber der Schiedsrichter lässt laufen. Er steht aber wieder, läuft nur noch nicht rund.

60. Minute: Konterchance für die Löwen. Iksal versucht es allein, bleibt aber hängen.

59. Minute: Und Ilhan geht jetzt runter, dafür kommt Manuel Hoffmann bei den Gästen.

59. MInute: Gute Schusschance für Ilhan, aber vezieht.

58. Minute: Flanke Iksal, Fischer mit dem Kopfball. Aber zu ungefährlich.

55. Minute: Ecke für den KSV. Der wird rausgeköpft und Kahraman foult da den Gegenspieler und sieht Gelb. Wieder pfeift der Schiedsrichter da einen Vorteil für die Gäste weg, doie sonst in Überzahl auf dem Weg zum Löwen-Tor gewesen wären.

53. Minute: Kahraman räumt stark ab vor dem eigenen Strafraum und wird dann gefoult. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte sind sehr ausgeglichen.

50. Minute: Gute Chance für die Löwen! Durna tänzelt da mehrere Gegenspieler aus, spielt dann Zornio an, der flankt, Pichinot legt ab, Fischer mit dem Kopf. Aber Koczor hält.

48. Minute: Ilhan probiert es direkt. Drüber.

47. Minute: Freistoß für Steinbach aus guter Position ...

46. Minute: Auch Steinbach hat einmal gewechselt. Mihaljevic ist raus, dafür ist Kamm Al-Azzawe auf dem Feld.

46. Minute: Der Ball rollt wieder.

+++ Die Mannschaften sind zurück. Gleich geht es weiter. Beim KSV kommt Lukas Iksal ins Spiel. Dafür ist Najjar in der Kabine geblieben. +++

+++ Alles in allem geht diese Führung für die Gäste in Ordnung. Mit etwas Glück wäre aber auch ein Remis zur Pause möglich gewesen. Das Eigentor von Mißbach hat etwas die Konzentration gekostet. Unmöglich ist hier aber nichts. Wir sind gleich zurück. +++

45. Minute: Und jetzt ist Halbzeit.

45. Minute: Die Löwen probieren kurz vor der Pause noch mal was. Aber im letzten Moment fehlt dann die Präzision.

44. Minute: Nach einem langen Einwurf versucht es Allmeroth per Fallrückzieher, verzieht aber etwas.

44. Minute: Urban tankt sich im gegnerischen Strafraum durch, bleibt dann aber doch noch an einem Gegenspieler hängen. Das hätte gefährlich werden können.

43. Minute: Lahn ist zurück. Lange ist es nicht mehr bis zur Pause. Eine richtig gute Möglichkeit für die Löwen gab es in dieser ersten Hälfte nicht.

41. Minute: Lahn wird jetzt auf Höhe der Mittellinie behandelt. Einen Zweikampf gab es vorher nicht. Das sieht nicht gut aus für den Gästespieler. Er geht dann vom Feld. Mal sehen, ob es für ihn weitergehen kann.

40. Minute: Das 2:0 für die Gäste geht bislang in Ordnung. Die Löwen halten zwar gut dagegen, es ist aber auch bemerkbar, dass hier nicht die beste Elf auf dem Feld steht. Steinbach nimmt das Spiel sehr ernst und hat über seine schnellen Außen immer wieder gute Möglichkeiten.

37. Minute: Ilhan taucht vor Zunker aus. Aber kein Problem für Zunker.

35. Minute: Mihaljevic mit der nächsten Chance nach einem Freistoß. Da hat man gesehen, dass er normalweise in der Innenverteidigung zuhause ist.

34. Minute: Es geht aber auch durchaus hitzig zu auf dem Feld. Im Mittelpunkt immer wieder: Kahraman. Der gewinnt viele wichtige Zweikämpfe.

32. Minute: Ein guter Konter der Löwen. Zornio jetzt mal in der Offensive, seine Flanke findet Fischer. Der wird aber noch gestört.

32. Minute: Ilhan lässt Zornio stehen und schlägt noch einen Haken, schließt dann ab. Urban klärt auf der Linie. Wieder eine gut Möglichkeit für die Gäste.

30. Minute: Tolle Aktion von Durna. Er lässt seinen Gegenspieler stehen und zieht aus 20 Metern ab. Koczor kann zur Ecke klären. Und auch die bringt Gefahr. Im Getümmel kommt aber kein Löwe an den Ball, Kahramans Schuss aus der zweiten Reihe geht vorbei.

29. Minute: Mißbach bekommt den zweiten Ball nach einem Freistoß und versucht es direkt. Sein Schuss geht aber drüber.

28. Minute: Jetzt haben die Steinbacher ihre Überlegenheit einmal gut ausgespielt. Das wird noch eine schwere Angelegenheit heute. Zornio hat mit Kevin Lahn auf der Außenbahn auch eine richtig schwere Aufgabe.

27. Minute: Das 0:2. Starke Aktion von Lahn über die rechte Seite, er bedient Marquet, der aus elf Meter abzieht und Zunker keine Chance lässt.

24. Minute: Dieses Gegentor ist einfach schade, weil Steinbach sich schon ein bisschen die Zähne ausgebissen hat bislang und der KSV gerade etwas besser ins Spiel gekommen war.

23. Minute: Nächste dicke Chance für Marquet der frei vor Zunker danebenschießt. 

21. Minute: Und da ist das 0:1. Ist das bitter. Langer Ball auf Sawada, Mißbach geht dazwischen und klärt die Situation eigentlich, will dann auf Zunker zurückspielen. Der ist aber aus dem Tor gekommen und der Ball trudelt an ihm vorbei ins Netz. Blödes Missverständnis. Da hätte Mißbach einfach nichts mehr machen sollen. 

21. Minute: Gute Möglichkeit für den KSV, Pichinot kann schießen, legt aber zurück. Die Chance verpufft.

20. Minute: Steinbach ist hier natürlich etwas überlegen, aber die Löwen machen es dennoch gut. Sie feuern sich bei jedem gewonnen Zweikampf an. Kopfball von Fischer jetzt, der aber weit vorbeigeht.

18. MInute: Starke Aktion von Fischer, der legt zurück auf Kahraman. Der 20-Jährige zieht aus 20 Metern ab, aber kein Problem für Steinbachs Torhüter Raphael Koczor. Der hat ja auch mal für den KSV gespielt.

17. Minute: Das war eng! Ilhan lässt Zornio stehen und spielt zurück auf Marquet, der knapp vorbeischiebt.

16. Minute: Und jetzt klärt Mißbach klasse gegen Lahn, der von Eismann geschickt wurde. Auch dieser Zweikampf war richtig geschickt.

15. Minute: Kahraman mit einem tollen Tackling am Strafraum der Gäste. Die Einstellung stimmt wieder.

14. Minute: Zornio arbeitet gut zurück und stoppt Lahn auf der rechten Seite mit einem kleinen Foul. 

12. Minute: Nach der anschließenden Ecke wollen die Gäste einen Handelfmeter, weil der Ball Pichinot an den Arm gesprungen sein soll. Aber der Schiedsrichter zeigt an: Weitermachen!

11. Minute: Und jetzt Doppelchance für Steinbach. Erst Lahn, dann Stock, beide Male hält Zunker klasse. Er steht ja heute für Nicolas Gröteke im Tor.

11. Minute: Flanke von Pichinot, aber Fischer kommt nicht ran.

9. Minute: Steinbach versucht viel, die Löwen verteidigen das bislang aber gut. Steinbach ist ja so etwas wie der Lieblingsgegner des KSV. In der Liga gab es noch keine einzige Niederlage. Die einzige bislang gab es im Hessenpokal-Finale 2018 in Stadtallendorf (0:2).

7. Minute: Steinbach zeigt hier, dass dieses Spiel wichtig für die Mittelhessen ist. Klar, der Sieger des Hessenpokals zieht in den DFB-Pokal ein. Und anders als die Löwen haben die Steinbacher fast den kompletten Kader zur Verfügung und waren auch zuletzt in der Liga richtig gut in Form.

5. Minute: Gelbe Karte für Luis Allmeroth nach einem Foul an Kevin Lahn. Und die Löwen haben Glück, dass Schiedsrichter Dennis Meinhardt das Spiel unterbricht, denn im Anschluss war der Weg für einen Spieler der Gäste frei zum Tor. Der Freistoß bringt dann nichts ein.

3. Minute: Nachdem Steinbach zunächst gleich Druck gemacht hat und das erste Mal im Strafraum der Löwen aufgetaucht ist, setzen sich die Löwen ein wenig in der Hälfte der Gäste fest. Eine Chance springt allerdings nicht heraus.

1. Minute: Anpfiff.

+++ Tobias Damm hat also wieder viel rotiert. Zwangsweise natürlich. Auch Sebastian Schmeer fällt wegen einer Zerrung aus. Und für Mahir Saglik und Alban Meha hat es ebenfalls nicht gereicht. Auf der Bank sitzen noch Labonte, Nennhuber, Flotho, Mustapic, Merle und Iksal. Steinbach tritt dagegen in Bestbesetzung an. +++

+++ Noch ein kurzer Blick auf die Aufstellung des KSV: Zunker - Najjar, Urban, Allmeroth, Mißbach - Kahraman - Pichinot, Durna, Bravo Sanchez, Zornio - Fischer +++

+++ Der Anpfiff verzögert sich hier noch ein wenig, die Mannschaften stehen auf dem Feld, aber die Schiedsrichter kommen jetzt erst aufs Feld. Anstoß sollte eigentlich um 17.30 Uhr sein. +++

+++ Für die Löwen kommt diese Partie natürlich nicht gerade zur besten Zeit. Das Personal ist zeimlich ausgedünnt durch Verletzte. Aber am vergangenen Wochenende gegen Großaspach hat das von Trainer Tobias Damm mal wieder gezeigt, dass man es nie abschreiben darf. +++

+++ Wer es noch nicht mitbekommen hat: Ende vergangener Woche wurde entschieden, dass die Amateurteams nicht mehr am Wettbewerb teilnehmen werden, sondern nur die sieben Rgionalligisten aus Hessen sowie Drittligist Wehen Wiesbaden. Anschließend kam ganz schnell die Ansetzung dieses Duells. +++ 

+++ Hallo und ein herzliches Willkommen - nicht aus dem Auestadion, sondern vom G-Platz des KSV Hessen Kassel. Heute ist nicht Regionalliga, heute ist Hessenpokal. Gegner der Löwen ist der TSV Steinbach. +++

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie nach der Partie an dieser Stelle.

Tabelle Regionalliga Südwest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.