Früher Rückstand in der fünften Minute

KSV Hessen Kassel lässt gegen Rot Weiss Koblenz Punkte liegen

+

Kein Dreier für die Löwen: Der KSV Hessen Kassel verpasste beim 1:1 (0:1) im Heimspiel gegen RW Koblenz nach einem etwas fahrigen Auftritt einen wichtigen Sieg.

Beim ersten Spiel der Gäste nach einer coronabedingten Zwangspause agierten die Löwen in der Offensive trotz dauerhafter Überlegenheit zu umständlich und ineffektiv.

Die Löwen wurden sehr früh sehr kalt erwischt. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld genügte den Gästen für die Führung. Weil Valdrin Mustafa in der Mitte unbewacht einteilen konnte. Und weil Torhüter Maximilian Zunker beim Rauslaufen zögerte. Mustafa war so schneller am Ball und spitzelte ihn ins Tor. Nach fünf Minuten lag der KSV hinten.

Und das hinterließ sichtlich Eindruck. Klar, die Kasseler bestimmten in der Folge deutlich das Geschehen. Vor allem die Außenverteidiger Nael Najjar und Tim Philipp Brandner übten über die Flügel viel Druck aus. Flanke um Flanke schlugen sie in den Strafraum - allein: Sie fanden selten einen Abnehmer. Der verletzte Kapitän Frederic Brill stellte zur Pause fest: „Unser Spiel ist in der Offensive häufig zu langsam.“ So fehlte den Löwen das Überraschungsmoment gegen natürlich sehr tief stehende Koblenzer.

Chancen auf den Ausgleich gab es bis zur Pause trotzdem. Für Lukas Iksal, der frei zum Nachschuss kam, aber verzog (7.). Für Brian Schwechel, der einen Freistoß von Alban Meha mit dem Hinterkopf verlängerte und knapp scheiterte (26.). Und für Meha selbst, dessen Freistoß von der linken Seite Torhüter Baboucarr Gaye aus dem Winkel fischte (40.). Allerdings hätte es fast mit der Pause bei einem Koblenzer Konter auch 0:2 stehen können. Es war Iksal, der das mit einem tollen Sprint im letzten Moment gegen Mustafa rettete.

Auch nach dem Wechsel tat der KSV sich schwer. Aber er machte eben auch weiter Druck. Er erhielt immer mehr demonstrative Unterstützung von den Tribünen. Und er wurde belohnt. In der 55. dringt Najjar in der Straftaum, marschiert an der Grundlinie entlang und spielt dann zurück an die Strafraumgrenze, wo Meha lauert - und den Ball unter die Latte ins Tor jagt (55.). Wenig später kann es sogar 2:1 stehen, als Najjar von rechts knapp links vorbeischießt.

Trainer Tobias Damm wechselt dann offensiv, bringt positionsgetreu Marco Dawid für Iksal, aber in Sebastian Schmeer für Schwechel einen zweiten Stürmer. Doch das Spiel der Löwen erhält erst einmal einen Bruch. Koblenz kommt nun häufiger zu Kontern. Bei einem Distanzschuss von Quentin Fouley (70.) wird es richtig brenzlig. Damm riskiert trotzdem alles, bringt auch noch Jon Mogge für Brandner. Doch in der immer hektischer werdenden Schlussphase sieht ausgerechnet Mogge nach einer Rangelei Gelb-Rot. Und der krönende Schlusspunkt bleibt den Gastgebern versagt, weil Schmeers Kopfball in der Nachspielzeit an die Latte krachte.

KSV Hessen Kassel - Rot Weiss Koblenz 1:1 (Entstand)

1. Halbzeit2. Halbzeit
Kassel01
Koblenz10

Tore: 0:1 Mustafa (5. Minute), 1:1 Meha (55.)

Zuschauer: 1800

KSV: Zunker - Najjar, Evljuskin, Nennhuber, Brandner (75. Mogge) - Schwechel (63. Schmeer) - Pichinot, Meha, Bravo Sanchez, Iksal (63. Dawid) - Saglik

Koblenz: Gaye - Fouley, Salla (61. Hillen), Koljic - Klein (58. Sagat), Müller, Ceylan, Franceschi - Mustafa, Ivici (39. Käfferbitz)

Schiedsrichter: Knoll

Gelbe Karten: Meha - Koljic, Ceylan, Sagat, Mustafa

Gelb-Rot: Mogge (88.)

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir bedanken uns fürs Mitlesen und Zuhören. Bis zum nächsten Mal.

+++ Koblenz kann mit dem Punkt  dagegen sehr zufrieden sein.

+++ 1:1 spielt der KSV gegen Koblenz. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

Das war's: Schluss hier im Auestadion.

90.+3: Freistoß für Koblenz im Mittelfeld - den können die Gäste aber nicht nutzen.

90.+2: Saglik passt in die Spitze auf Schmeer. Weil der zu ungenau kommt, ist Gaye als erster am Ball.

90.+2: Dawid versucht es aus 25 Metern. Der kommt aber zu hoch und geht deutlich drüber.

90.+1: Nach einer Flanke von Najjar zieht Schmeer ab - und trifft die Latte!!! 

90. Minute: Die Emotionen kochen auf den Platz wie auf den Rängen hoch. Hillen bleibt nach einem Zusammenstoß für Dawid im Mittelfeld liegen. Das regt die KSV-Fans auf - denn von hier aus sah es so aus, als sei da nichts gewesen. Allerdings kostet die Unterbrechung wichtige Zeit. 

+++ Die Löwen nun also in Unterzahl. 

87. Minute: Nach einem Foul nahe der Mittellinie wird es hektisch - und handgreiflich. Es kommt zu einer Rangelei. Mogge sieht erst Gelb für das Foul - und dann Gelb-Rot wegen der Rangelei. Auch Mustafa sieht Gelb. 

86. Minute: Nächste Ecke für Kassel. Im Strafraum wird es hektisch, Najjars Schuss von der Strafraumgrenze wird aber schließlich geblockt.

85. Minute: Bravo Sanchez und Najjar können sich im Strafraum nicht durchsetzen - aber zumindest eine Ecke rausholen. Aber auch die Können die Nordhessen nicht für die Führung nutzen.

+++ Wechseln könnten die Gäste nicht mehr. Käfferbitz versucht es daher weiter.

+++ Die Sanitäter machen sich schon bereit, der Koblenzer kann aber dann doch selbst aufstehen.

+++ Käfferbitz bleibt nach dieser Szene am Boden liegen, muss behandelt werden.

82. Minute: Es gibt eine weitere Ecke für die Löwen. Wieder tritt Meha an. Die Koblenzer bekommen den Ball aber trotz Rudelbildung schließlich rausgehauen.

80. Minute: Die Kasseler machen weiter Druck. Najjar bringt den Ball erneut von rechts rein, Koblenz kärt - auf Kosten einer Ecke. Die führt Meha aus. Der Ball landet aber direkt bei Gaye.

79. Minute: Najjars Hereingabe bleibt ungefährlich, weil Gaye den Ball sichert.

+++ Die Löwen müssen sich nach ihren Wechseln erstmal sortieren. Verdient hätten sie den Sieg. Noch bleiben ihnen gute zehn Minuten.

78. Minute: Gelbe Karte gegen Sagat nach einem Foul im Mittelfeld.

77. Minute: Flanke auf Evljuskin. Bevor der das Zuspiel nutzen kann, entscheidet der Linienrichter auf Abseits - dabei haben das mindestens zwei Koblenzer aufgehoben. 

76. Minute: Mogge passt auf Schmeer, der im Strafraum der Gäste zurück auf Mogge spielt - dessen Schuss dann geblockt wird.

75. Minute: Die Kasseler wechseln noch einmal: Für Brandner spielt nun Mogge. Erneut also ein offensiver Wechsel.

+++ Der Schlussmann der Löwen kann da mit seiner Vordermannschaft ganz und gar nicht zufrieden sein: Die geht momentan nicht mit zurück, sodass die Koblenzer zu viel Platz haben.

72. Minute: Koblenz kontert weiter ein ums andere Mal. Bravo Sanchez stoppt Käfferbitz jetzt zwar, der spielt aber ab auf Ceylan, der frei abzieht - und an Zunker scheitert.

70. Minute: Nach dem daraus resultierenden Freistoß wird es gefährlich, weil Meha wegrutscht, Fouly so an den Ball kommt und abzieht - der geht nur gaaaaanz knapp rechts vorbei.

69. Minute: Gelbe Karte gegen Meha, nach einem Foul im Mittelfeld. Das war eine harte Entscheidung.

68. Minute: Nach einer Flanke von Brandner, köpft Saglik den Ball, trifft den Ball aber nicht richtig - sodass der weit vorbeigeht.

68. Minute: Käfferwitz setzt sich nach einem Konter gegen Nennhuber durch, wird dann aber doch gestoppt.

65. Minute: Mustafa zieht von der Strafraumgrenze ab, scheitert jedoch an Zunker.

64. Minute: Ecke für Koblenz. Im Strafraum der Gastgeber ist dann schnell Schluss: Die Löwen bringen den Ball aus der Gefahrenzone.

63. Minute: Auch die Kasseler wechseln - und das gleich doppelt: Für Iksal kommt Dawid und Schmeer für Schwechel. KSV-Trainer Tobi Damm bringt also einen zweiten Stürmer für einen defensiven Mittelfeldspieler.

63. Minute: Riesen Chance jetzt für Najjar, der auf der rechten Seite angelaufen kommt und es dann selbst probiert. Der geht gaaaaaanz knapp links am Tor der Gäste vorbei.

+++ Die Löwen setzen Koblenz weiter gut unter Druck, sodass die Gäste in der eigenen Hälfte ihre liebe Mühe haben, die Kasseler abzuwehren.

61. Minute: Koblenz wechselt zum letzten Mal. Für Salla kommt Hillen.

60. Minute: Gerangel zwischen Brandner und Ceylan an der Außenlinie. Ceylan hat bereits Gelb, Schiri Knoll belässt es aber bei einer mündlichen Verwarnung. 

59. Minute: Franceschi versucht es aus etwa 20 Metern. Der wird abgefälscht und geht rechts am Tor der Löwen vorbei. Nach der anschließenden Ecke haben die Kasseler einige Mühe, den Ball aus dem Strafraum zu bekommen. Zunker sichert ihn schließlich.

58. Minute: Brandner mit einer Hereingabe von links. Im Strafraum der Gäste findet sich allerdings keine Anspielstation.

58. Minute: Koblenz wechselt zum zweiten Mal: Für Klein kommt Sagat.

+++ Najjar legt von der Grundlinie zurück auf Meha, der aus dem Zentrum von der Strafraumgrenze abzieht und den Ball unter der Latte platziert. Besser geht es nicht.

+++ In der 55. Minute gleichen die Kasseler aus.

Toooooooooooooooor für die Löwen!!!

55. Minute: Iksal auf Saglik, der sieht Schwechel, der frei abziehen an, aber am stark parierenden Gaye scheitert. Der Ball ist weiter im Spiel, landet erneut bei Saglik, der so festgesetzt wird, dass er nicht zum Schuss kommt.

+++ Auf der Haupttribüne stehen sie auf und treiben ihre Mannschaft an.

52. Minute: Um die Ecke kümmert sich erneut Meha. Gefährlich wird's aber nicht, weil Gäste-Keeper Gaye den Ball noch im Flug fängt.

51. Minute: Weiter Ball von Najjar, Saglik verlängert im Strafraum mit dem Kopf. Bevor Iksal rankommen kann, klärt ein Koblenzer - auf Kosten einer Ecke.

49. Minute: Iksal setzt sich auf der linken Seite gut durch, wird dann aber an der Strafraumgrenze gestoppt. Freistoß also für den KSV. Meha schießt, der wird abgefälscht. Damit gibt es erneut Ecke für die Löwen. Meha führt die aus. Aus der zweiten Reihe darf dann Najjar abziehen. Der kommt zu ungenau - und geht damit drüber.

47. Minute: Ecke für die Löwen. Meha bringt den Ball gut rein, Saglik kommt dann zum Kopfball, der wird aber noch abgefälscht - sodass es noch eine Ecke für die Kasseler gibt. Nach dieser zögert Schwechel dann vorm Tor aber einen Augenblick zu lange und kommt so nicht gegen Gaye zu spät.

46. Minute: Iksal versucht sich im Strafraum gegen drei Mann durchzusetzen - vergeblich.

+++ Beide Mannschaften spielen unverändert, soweit ich das sehe.

Weiter geht's.

+++ Der verletzte KSV-Kapitän Frederic Brill hat gerade in der Pause gesagt, dass die Löwen noch 3:1 gewinnen, weil die Koblenzer am Pumpen seien. 

+++ Beim Torschützen sind wir uns übrigens nicht sicher. Durchgegeben wurde Franceschi. Von hier sah es aus, als sei es Mustafa gewesen. War aber schwer zu erkennen, da man die Rückennummern bei den Koblenzern kaum lesen kann.

+++ Wir sind gleich zurück.

+++ 0:1 liegen die Löwen hinten - und das seit der 5. Minute. Chancen hatten die Kasseler durchaus, allerdings haben sie sich in Halbzeit 1 insgesamt schwer getan.

Pause hier im Auestadion.

45+1: Saglik wird im Strafraum der Gäste zu Boden gebracht. Schiri Knoll entscheidet wieder nicht auf Elfmeter. 

45. Minute: Mustafa steht völlig frei an der Strafraumgrenze der Löwen und wird prompt bedient. Wo ist die Abwehr der Kasseler, fragt man sich, denn: Iksal ist es, der aufgepasst hat, angelaufen kommt und dem Koblenzer den Ball abnimmt, bevor der schießen kann. Das hätte böse enden können.

+++ Nach dem frühen Rückstand laufen die Löwen hier ein ums andere Mal an, konnten ihre Chancen aber noch nicht nutzen.

42. Minute: Ecke für die Löwen. Meha schießt. Der kommt gut. Im Zentrum steigt Schwechel auf und köpft den Ball - allerdings zu ungenau und damit vorbei.

40. Minute: Jetzt der Freistoß für die Löwen. Meha macht das direkt - und wie! Gaye kann den Ball gerade noch übers Tor lenken.

+++ Die Gäste fallen hier übrigens in Halbzeit eins immer wieder durch hartes Einsteigen auf.

39 Minute: Aber zunächst gibt es den ersten Wechsel bei den Gästen: Für Ivicic kommt Käfferbitz.

38. Minute: Hartes Foul von Ceylan an Brandner. Der Koblenzer sieht für dieses Einsteigen zu recht die Gelbe Karte - und die Löwen bekommen dank des daraus resultierenden Freistoßes die nächste Standardmöglichkeit.

36. Minute: Es wird laut auf den Rängen. Der Grund: Brandner geht nach einem Zweikampf mit Fouley am linken Pfosten zu Boden. Schwer zu sagen, ob das ein Strafstoß war. Zumindest hatte der Koblenzer Glück, dass sich Schiri Knoll dagegen entschieden hat.

+++ Der Koblenzer hält sich den Oberschenkel, steht unter Mühe auf - läuft dann aber wieder normal.

34. Minute: Ivicic liegt auf dem Boden. Warum ist nicht ersichtlich, denn einen Zweikampf gab es zuvor nicht. 

33. Minute: Distanzschuss von Meha aus etwa 35 Metern. Der geht doch deutlich übers Tor.

32. Minute: Ivicic foult Evljuskin. Schiri Fabian Knoll belässt es nochmal bei einer mündlichen Verwarnung.

30. Minute: Bravo Sanchez schickt Brandner. Gaye ist aber vor dem Kasseler am Ball.

29. Minute: Brandner versucht, den Ball von links vor Tor von Gaye zu bringen, der Schuss wird aber abgefangen.

28. Minute: Brandner foult Klein. Fouley schießt den Freistoß aus etwa 35 Metern direkt. Weil der direkt auf Zunker geht, bleibt es trotzdem ungefährlich.

27. Minute: Flanke von Najjar. Am hinteren Pfosten köpft Pichinot - aber vorbei. Da war der Winkel zu spitz. Trotzdem: Klasse Aktion der Nordhessen.

26. Minute: Brandner wird nahe der Außenlinie gefoult. Den Freistoß bringt Meha perfekt in den Strafraum der Gäste, wo Schwechel zum Kopfball aufsteigt, sodass sich Gaye strecken muss, um den Ball gerade noch am Tor vorbeizulenken. Die daraus resultierende Ecke können die Löwen nicht verwerten.

23. Minute: Koljic bringt den Ball von links vors Tor der Löwen. Das allerdings so unpräzise, dass da kein Mitspieler rankommen kann.

21. Minute: Meha bedient Iksal auf der linken Seite - oder versucht es zumindest. Denn obwohl der Löwe einen ordentlichen Sprint hinlegt, ist ein Koblenzer vor dem Kasseler am Ball und unterbindet diese Angriffsbemühung.

20. Minute: Gute Aktion der Gäste, Franceschi spielt den Ball auf Klein, der aus etwa neun Metern abzieht. Der Schuss wird noch abgefälscht, Zunker hat den Ball dann aber trotzdem sicher.

18. Minute: Najjar lässt sich auf der rechten Seite den Ball von Mustafa abnehmen - das aber aus Koblenzer Sicht auf Kosten einer Ecke. Die führt Najjar aus, bringt den Ball gut rein, bevor Pichinot da rankommen kann, ist aber ein Koblenzer am Ball und schlägt ihn aus der Gefahrenzone.

17. Minute: Brandner versucht auf der linken Seite an Salla vorbeizukommen, wird allerdings vom Koblenzer gestoppt. Angriff also unterbunden, bevor es gefährlich werden kann.

13. Minute: Es geht gefährlich weiter. Nach der Ecke für die Löwen ist es Brandner, der am kurz Pfosten lauert, der aus spitzem Winkel schießt, den Ball er nicht richtig trifft, sodass der deutlich drüber geht.

13. Minute: Noch eine dicke Chance für die Löwen: Einen gefährlichen Schuss von Bravo Sanchez wehrt Gaye ab, lässt den Ball aber nach vorne prallen. Das nutzt Iksal. Sein Schuss wird abgefälscht und geht gaaaaaaanz knapp vorbei.

12. Minute: Nach einem Foul von Ivicic an Najjar gibt es Freistoß für die Löwen. Dann wird es im Strafraum der Gäste hektisch, letztlich bekommen sie den Ball aber rausgeschlagen.

10. Minute: Meha schickt Saglik, der das Zuspiel nicht nutzen kann, weil er von Gäste-Keeper Gaye aufgehalten wird, bevor er aus der rechten Strafraumhälfte abziehen kann.

+++ Immerhin mal ein Lebenszeichen der Kasseler, die die ersten Minuten doch ziemlich verpennt haben. Und das, während Koblenz aggressiv gestartet ist, viel Druck gemacht - und sich mit der Führung belohnt hat.

7. Minute: Nun die erste gute Aktion der Löwen. Najjar zieht aus etwa 8 Metern ab. Koblenz-Schlussmann Gaye muss sich ganz lang machen, um den Schuss abzufangen.

+++ Da haben die Löwen allesamt gepennt - denn Mustafa hatte da jede Menge Zeit und Raum.

+++ Nach einem langen Ball in die Spitze zögert Zunker mit dem Rauslaufen. Das nutzt Mustafa und bringt den Ball rechts unten im Tor unter.

+++ Das ging flott. In der 5. Minute gehen die Gäste in Führung.

Tor für Koblenz.

+++ Bei Koblenz spielt anders als in der Aufstellung vorgesehen Müller. Zudem spielt die Nummer 8 - die überhaupt nicht auf dem Papier steht.

+++ Pichinot bleibt erst auf dem Boden liegen, steht jetzt aber wieder und kann weiterspielen.

+++ Das dürfte die schnellste Gelbe Karte der Saison gewesen sein.

1. Minute: 28 Sekunden sind gespielt, da foult Koljic Pichinot an der Außenlinie - und sieht dafür Gelb!

Los geht's. Das Spiel läuft.

+++ Im Radio sind wir jetzt auch für euch am Start. Viel Spaß!

+++ Geschätzt sind 1700 Fans heute im Stadion. 

+++ Im Elversberg erspielten sich die Löwen am Dienstag ein 1:1 - dank eines späten Tores von Lukas Iksal.

+++ Für die Gäste ist die Partie heute hier im Auestadion das erste Spiel nach zweiwöchiger Zwangspause: Da sieben Spieler ein positives Covid-19-Testergebnis bekommen hatten und daher die komplette Mannschaft in Quarantäne musste, musste der Klub die vergangenen drei Spiele absagen.

+++ Es ist das erste Punktspiel-Aufeinandertreffen beider Teams: In früheren Jahren hatten die Löwen lediglich mit der TuS Koblenz, dem Lokalrivalen der Rot-Weißen zu tun.

+++ Koblenz spielt mit: Gaye - Koljic, Taag, Fouley, Klein, Ceylan, Salla, Ivicic, Schell, Mustafa, Franceschi

+++ Auf der Bank sitzen Neumann, Mißbach, Schmeer, Mogge, Kahraman, Allmeroth, Dawid

+++ Wie ihr seht, Tim Philipp Brandner ist erstmals wieder dabei.

+++ Die Aufstellung der Kasseler: Zunker - Najjar, Evljuskin, Nennhuber, Brandner - Schwechel - Pichinot, Meha, Bravo Sanchez, Iksal - Saglik

+++ Hallo und herzlich willkommen aus dem Kasseler Auestadion, wo die Löwen sich gerade warmmachen - ebenso wie die Koblenzer, die heute zu Gast sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.