Mißbach wird untersucht

Rund um das Spiel des KSV Hessen gegen Walldorf: Rekord, Verletzung, Geburtstag

Daniel Bettermann
+
KSV-Marketingvorstand: Daniel Bettermann.

Drei Geschichten rund um das Heimspiel des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel gegen Astoria Walldorf.

Der Rekord: Wer nun das schnellste Tor in der Geschichte der Regionalliga Südwest erzielt hat, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Das schnellste Tor der aktuellen Saison geht jetzt aber auf das Konto von Mahir Saglik. 29 Sekunden waren abgelaufen, als der Angreifer der Löwen den Ball mit ganz viel Gefühl über Walldorfs Torhüter Nicolas Kristof lupfte. Bislang war Dennis Chessa vom FK Pirmasens der schnellste Torschütze dieser Spielzeit. Der Mittelfeldspieler traf am Wochenende zuvor nach etwas mehr als 60 Sekunden gegen die SV Elversberg.

Die Verletzung: Erst hatte Alexander Mißbach nach einer Ecke noch die große, die einzig richtig gute Chance in der zweiten Halbzeit auf das 2:1 für den KSV (60.). Doch aus spitzem Winkel konnte er Walldorfs Kristof nicht überwinden. Wenig später blieb er im eigenen Strafraum – ohne Einwirkung eines Gegenspielers – liegen. Maximilian Zunker zeigte direkt an: Wir müssen wechseln. Mißbach humpelte vom Feld. Für ihn kam Luis Allmeroth. KSV-Trainer Tobias Damm sagte später, sein Verteidiger sei beim Rückwärtslaufen mit dem rechten Fuß im Rasen hängen geblieben. Dem Fuß, den sich Mißbach vor wenigen Monaten gebrochen hatte. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Der Geburtstag: Einen Sieg bekam er nicht zum Geburtstag – dafür aber eine Nachricht auf der Videoleinwand im Auestadion. KSV-Marketingvorstand Daniel Bettermann wurde am Samstag 40 Jahre alt. Und dann waren diese Zeilen auf der Anzeigetafel zu lesen: „Lieber Daniel, alles Gute zum 40. Geburtstag. Bleib so, wie du bist, aber vor allem gesund. Es gratuliert dir die gesamte Löwenfamilie.“ Eine schöne Geste in Zeiten, in denen die Löwenfamilie gerade nicht ins Stadion kommen darf. (Maxiamilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.