Stürmer zieht’s gen Osten - zwei Gastspieler

Sattorov verlässt die Löwen - Trennung einvernehmlich

+
Sieht seine Zukunft im Osten: Rolf Sattorov hat den KSV Hessen verlassen.

Kassel. Fußballer Rolf Sattorov hat den KSV Hessen verlassen. Der 26 Jahre alte Offensivspieler, der 2015 gekommen war, sucht nach nur neun Einsätzen im Regionalliga-Team eine neue Herausforderung.

Die wird er offenbar in der Regionalliga Nordost finden, um mehr Einsätze zu bekommen. Sein Vertrag mit den Löwen wurde einvernehmlich aufgelöst.

„Diese Entscheidung ist mir schwergefallen, denn Kassel ist meine Heimat, hier leben meine Familie und meine Freunde“, erklärte Sattorov gestern. Im Löwen-Trikot zu spielen sei für ihn ein Traum gewesen. „Aber ich lebe vom Fußball, und da muss ich sehen, dass ich deutlich mehr Einsätze bekommen“, erklärte der in Tadschikistan geborene Zahntechniker. In der ersten Mannschaft blieb der Stürmer ohne Treffer, in den sieben Einsätzen in der Verbandsliga-Mannschaft des KSV erzielte er zehn Tore und bereitete zwei weitere vor.

Trainer Tobias Cramer betont die menschliche Souveränität Sattorovs: „Rolf hat sich stets korrekt verhalten, wir haben immer offen und ehrlich seine Lage besprochen.“ Die Freigabe habe er ohne Wenn und Aber erhalten, denn derzeit sieht der Coach mit Schmeer, Szimayer, David und Merle gleich vier andere Offensivkräfte vor Sattorov.

Derzeit kicken bei den Löwen auch zwei Gastspieler mit – einer für die Innenverteidigung und einer für das zentrale Mittelfeld. „Es gibt einige Anfragen von Leuten, die Interesse haben am KSV“, erläutert Cramer, geht aber „absolut defensiv“ mit dem Thema Neuverpflichtungen um. Zum einen, weil die 14-Tage-Frist für Einsprüche von Gläubigern im Insolvenzverfahren noch nicht abgelaufen ist. Zum anderen, so Cramer, „weil eine Diskussion über Verstärkungen jetzt das völlig falsche Signal nach Außen wäre und es kein wirtschaftliches Harakiri geben wird“.

Der Kader des KSV Hessen Kassel: Das sind die Spieler der Löwen

Die Mannschaft des KSV Hessen Kassel für die Regionalliga-Saison 2017/18. 
Die Mannschaft des KSV Hessen Kassel für die Regionalliga-Saison 2017/18.  © Hedler
Niklas Hartmann
Niklas Hartmann, Tor.  © Hedler
Valentin Kliebe
Valentin Kliebe, Tor.  © Hedler
Niklas Neumann
Niklas Neumann, Tor.  © Hedler
Lucas Albrecht
Lucas Albrecht, Abwehr.  © Hedler
Niklas Künzel
Niklas Künzel, Abwehr. © Hedler
Sergej Schmik
Sergej Schmik, Abwehr.  © Hedler
Steven Rakk
Steven Rakk, Abwehr.  © Hedler
Tim-Philipp Brandner
Tim-Philipp Brandner, Abwehr.  © Hedler
Nael Najjer
Nael Najjer, Abwehr.  © Hedler
Michael Voss
Michael Voss, Abwehr.  © Hedler
Frederic Brill
Frederic Brill, Mittelfeld. © Hedler
Sascha Korb
Sascha Korb, Mittelfeld.  © Hedler
Marco Dawid
Marco Dawid, Mittelfeld.  © Hedler
Sergej Evljuskin
Sergej Evljuskin, Mittelfeld.  © Hedler
Ingmar Merle
Ingmar Merle, Mittelfeld.  © Hedler
Adrian Bravo Sanchez
Adrian Bravo Sanchez, Mittelfeld. © Hedler
Arne Schütz
Arne Schütz, Mittelfeld.  © Hedler
Brian Schwechel
Brian Schwechel, Mittelfeld.  © Hedler
Jan Erik Leinhos
Jan Erik Leinhos, Mittelfeld.  © Hedler
Laurin Unzicker
Laurin Unzicker, Mittelfeld.  © Hedler
Sebastian Schmeer
Sebastian Schmeer, Angriff. © Hedler
Sebastian Szimayer
Sebastian Szimayer, Angriff.  © Hedler
Admir Saric
Admir Saric, Angriff.  © Hedler
Rolf Sattorov
Rolf Sattorov, Angriff.  © Hedler
David Lensch
David Lensch, Angriff.  © Hedler
Tobias Cramer
Tobias Cramer, Trainer.  © Hedler
Steffen Friedrich
Steffen Friedrich, Teammanager.  © Hedler
Tobias Damm
Tobias Damm, Co-Trainer.  © Hedler
Michael Gibhardt
Michael Gibhardt, Co-Trainer.  © Hedler
Lutz Anders
Lutz Anders, Co-Trainer.  © Hedler
Alfred Gäßler
Alfred Gäßler, Betreuer.  © Hedler
Uwe Heller
Uwe Heller, Betreuer.  © Hedler
Dr. Thomas Krause
Dr. Thomas Krause, medizinische Abteilung.  © Hedler
Felix Löber
Felix Löber, medizinische Abteilung.  © Hedler
Tobias Bredow
Tobias Bredow, Physiotherapeut.  © Hedler

Spiel in Lippstadt

Ihren nächsten sportlichen Test bestreiten die Löwen am Donnerstag um 18.30 Uhr beim westfälischen Oberligisten Lippstadt. Am Samstag geht’s dann um 14 Uhr daheim gegen den Hessenliga-Dritten Lehnerz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.