Drei Fragen an den Fußballer

KSV oder Kroatien? Stürmer Rolf Sattorov reist zu Probetraining

+
Rolf Sattorov

Kassel. Kroatien oder Kassel und der KSV? Rolf Sattorov steht am Scheideweg. Beim Training am Samstag war der Stürmer nach dem Auslaufen seines Vertrages am 30. Juni (noch) dabei, bei der Mannschaftsvorstellung aber nicht. Wir fragen nach:

Herr Sattorov, warum werden sie nicht mit dem Team vorgestellt? 

Rolf Sattorov: Mein Vertrag bei den Hessen ist am Freitag ausgelaufen. Und ich habe den Verein gebeten, mir ein Probetraining zu ermöglichen. Von Dienstag bis Sonntag nächster Woche kann ich bei einem kroatischen Erstligisten vorspielen.

Sind sie eher fort oder mehr noch hier?

Sattorov: Ich bin jetzt 26, und eine solche sportliche Chance bekommt man nicht jeden Tag. Also werde ich dort hinfahren, mir alles ansehen, mein Bestes geben. Und wenn es passt und ich dort überzeuge, dann ist das eine tolle Herausforderung.

Und wenn es nicht klappt?

Sattorov: Natürlich bin ich mit dem KSV in engem Kontakt und habe auch ein Vertragsangebot von den Löwen vorliegen. Der KSV ist immer ein Thema, hier ist meine Heimat, hier haben wir auch mit den Trainern ein tolles Team und alles, was wir in der Regionallioga brauchen. Es kann also sein, dass wir uns bald wiedersehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.