KSV-Helden sagen: Seid bereit für den Pokal-Coup!

Kassel. Vor dem Pokalspiel des KSV Hessen gegen Hannover 96: Die Helden, die 1966 Eintracht Frankfurt mit 6:2 besiegten, machen den Löwen von heute Mut.

Karl Loweg

Karl Loweg (Torwart/heute 77 Jahre): Ihr habt doch gerade gegen Offenbach gezeigt, was mit Mut und Leidenschaft machbar ist. Wir hatten damals das Motto einer für alle, alle für einen.

Rainer Istel

Rainer Istel (Abwehr/73): Ihr werdet motivierter und hungriger in das Spiel gehen. Damals hat bei uns einfach alles geklappt, während die Eintracht nach einem Trainingslager müde war.

Walter Liebich

Walter Liebich (Abwehr/76): Macht erst mal die Schotten dicht. Ein frühes Gegentor wäre nämlich fatal. Wir sind damals voller Selbstvertrauen in das Spiel gegangen. Glaubt an euch.

Hans Michel

Hans Michel (Mittelfeld/78): Hannover steckt doch noch in der Vorbereitung. Das ist eure Chance. Wir haben damals an unsere Chance geglaubt, und das ist auch mein Tipp an euch.

Uwe Habedank

Uwe Habedank (Mittelfeld/71): Ihr seid gar nicht weit von 96 entfernt, und eine Überraschung ist drin. Damals war der Knackpunkt, dass wir vor der Pause den Anschlusstreffer erzielt haben.

Rolf Fritzsche

Rolf Fritzsche (Mittelfeld/81): Legt schnell eure Nervosität ab. Die meisten Zuschauer sind für euch. Wir wollten damals nach dem verpassten Aufstieg unbedingt mal ein großes Spiel gewinnen.

Wir berichten vom Pokalspiel des KSV gegen Hannover im Ticker und auf Kassel Live.

Anpfiff ist am Sonntag um 18.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

- KSV gegen Hannover: Das sagen Spieler, Verantwortliche, Ehemalige

- Hannover-Trainer Frontzeck über Spiel gegen KSV: "Wissen, was uns erwartet"

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.