Turnier in Prag

KSV-Spieler Sergej Evljuskin steht bei Polizei-EM im Halbfinale

+
Will in Prag wieder jubeln: KSV-Spieler Sergej Evljuskin (vorne) beim Feiern im Kasseler Auestadion.

Prag. Beim KSV Hessen Kassel standen sie 16-mal gemeinsam auf dem Platz, jetzt spielen Sergej Evljuskin und Stefan Müller wieder zusammen – für die deutsche Polizei-Fußballnationalelf.

Der Mittelfeldspieler Evljuskin und der Innenverteidiger Müller spielten in der Saison 2014/15 gemeinsam bei den Kasseler Löwen. Jetzt kämpfen sie in Prag zusammen um den Europameistertitel der Polizei-Fußballer.

Acht Polizei-Mannschaften sind bei der EM dabei. Anders als die DFB-Nationalelf spielen die Deutschen in die K.o.-Runde noch mit.

Gemeinsam für den KSV im Einsatz: Sergej Evljuskin (links) und Stefan Müller (Mitte) bejubeln ein Tor vom damaligen Mitspieler Benjamin Girth.

Im ersten Spiel gelang der deutschen Mannschaft ein 2:0 gegen Finnland. Am Mittwoch verlor die Polizei-Elf – zeitgleich zur DFB-Elf – das zweite Spiel 1:2 gegen die Niederlande. KSV-Spieler Evljuskin erzielte dabei kurz nach der Halbzeitpause den zwischenzeitlichen Ausgleich. Im letzten Gruppenspiel gewann Deutschland am Donnerstag gegen das Vereinigte Königreich 5:0. Damit treffen die Deutschen am Samstag im Halbfinale auf Tschechien.

Evljuskin spielt seit 2014 für den KSV Hessen. 2007 hatte er an der U19-EM teilgenommen – auch im Team von damals: Jerome Boateng und Mesut Özil, die heute noch für den DFB spielen. Müller spielte von 2012 bis 2015 bei den Löwen und trug 81-mal das KSV-Trikot.

KSV verpflichtet Verteidiger

Der KSV gab gestern bekannt, dass Innenverteidiger Luis Allmeroth aus der U 19 von Carl Zeiss Jena an die Fulda kommt. Der gebürtige Bad Hersfelder unterschrieb einen Vertrag für die kommende Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.