Hessen Kassel empfängt um 14 Uhr die SG Sonnenhof

KSV-Gegner Großaspach: Sie haben Schlager im Gepäck

Das bekannteste Gesicht bei der SG Sonnenhof Großaspach: Sandro Sirigu.
+
Das bekannteste Gesicht bei der SG Sonnenhof Großaspach: Sandro Sirigu.

Heute geht es für den KSV Hessen Kassel in der Fußball-Regionalliga Südwest wieder um Punkte. Die SG Sonnenhof Großaspach ist ab 14 Uhr zu Gast im Auestadion.

Und mit der SG Sonnenhof Großaspach hält auch etwas deutscher Schlager-Glamour Einzug ins Auestadion. Denn mit dem Klub verbindet man rund um die Gemeinde Aspach im Rems-Murr-Kreis in Baden-Württemberg vor allem einen Namen: Andrea Berg.

Moment, Andrea Berg? Die Schlagersängerin? Genau. Denn die ist seit 2007 mit UIrich Ferber verheiratet, dem Mann hinter der SG Sonnenhof. Ferber ist Gründungsmitglied und Ex-Vorsitzender der Spielgemeinschaft. Außerdem ist er Spielerberater und Besitzer des Erlebnishotels Sonnenhof in Kleinaspach, dessen Name der Verein trägt. Ferbers Sohn Thomas ist zudem mit Vanessa Mai verheiratet. Die Sängerin kommt gebürtig aus der Gemeinde Aspach, dem Zuhause des Schlagers.

Das bekannteste Gesicht der Gemeinde Aspach: Schlagersängerin Andrea Berg.

Ulrich Ferber hatte 1982 gemeinsam mit Freunden aus einer Stammtischmannschaft den FC Sonnenhof Kleinaspach gegründet. 1994 erfolgte der Zusammenschluss mit der Spvgg Großaspach zur SG Sonnenhof Großaspach, deren Vorsitzender Ferber viele Jahre war.

Erster Abstieg der Vereinsgeschichte

So begann eine echte Erfolgsgeschichte des Vereins, der dank Ferber durchaus finanzstark ist, sich aber dennoch gern auf der eigenen Homepage als Dorfklub betitelt. Von der Landesliga Württemberg ging es 2002 in die Verbandsliga, 2005 in die Oberliga, 2009 in die Regionalliga. Und 2014 gelang dann sogar der Aufstieg in die Dritte Liga. Im Sommer 2020, sechs Jahre später, ist die SG erstmals in der Vereinsgeschichte abgestiegen und zurück in der 4. Liga.

Und da ist die Erfolgsgeschichte nun etwas ins Stocken geraten. Nur 14 Punkte holte die Mannschaft vom zweitliga-erfahrenen Trainer Hans-Jürgen Boysen aus den ersten 14 Partien, steht somit auf einem Abstiegsrang. Boysen, ebenfalls gebürtiger Aspacher, ist seit Februar 2020 Coach bei der SG, wo er schon 2007 für vier Spiele als Interimstrainer an der Seitenlinie stand.

Ex-Bundesligaprofi bei den Gästen

Boysen ist nicht der einzige in den Reihen Großaspachs mit Profifußball-Erfahrung: Bekanntester Spieler der Gäste ist Verteidiger Sandro Sirigu, der von 2013 bis 2019 beim SV Darmstadt 98 spielte und bei den Lilien in zwei Bundesliga-Spielzeiten 36 Spiele und zwei Tore machte.

Neben dem Schlager-Glamour kommt also auch etwas Bundesliga-Flair ins Auestadion, wo die Partie stattfinden soll. Nach einer Platzbegehung hieß es vom KSV: Der Rasen ist bespielbar, einer Austragung dort steht nichts entgegen.

Und vielleicht läuft nach dem Spiel in der Kabine des KSV Hessen ja dieses eine Lied von Andrea Berg, wenn die Gäste punktlos abreisen: Ich werde lächeln, wenn du gehst.

Beim KSV Hessen live mitfiebern

Der KSV Hessen Kassel ist zurück aus der Winterpause. Heute empfangen die Löwen in der Fußball-Regionalliga Südwest Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof Großaspach. Anpfiff ist um 14 Uhr – Sie können live bei uns mitfiebern.

Bei Radio HNA melden sich ab 13.55 Uhr Torsten Kohlhaase und der KSV-Fanbeauftragte Gregory Dauber, Maximilian Bülau informiert ebenso aktuell im Liveticker. Beides ist hier zu finden.

Von Björn Friedrichs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.