Der KSV hat am Samstag den Tabellenletzten zu Gast

Kassel. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel empfängt am Samstag den Tabellenletzten SV Saar 05 Saarbrücken. Anstoß im Auestadion ist um 14 Uhr.

1:0 gegen Spielberg, 1:0 gegen Elversberg - Kevin Rauhut, der Torwart des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen, hätte nichts dagegen, wenn beim Heimspiel im Auestadion gegen Schlusslicht SV Saar 05 Saarbrücken so weitergeht.

„Ein 1:0 würde ich auf jeden Fall unterschreiben, aber es wäre auch schön, wenn wir etwas fürs Torverhältnis tun könnten“, sagt der 26 Jahre alte Schlussmann. Wohlwissend, dass die Aufgabe alles andere als leicht wird.

Kevin Rauhut

Denn in diesem Kräftemessen sind die Kasseler mal wieder der klare Favorit und müssen selbst die Initiative ergreifen. „Wir werden viel mehr Ballbesitz haben, trotzdem müssen wir kontrolliert die Angriffe fahren“, ergänzt Rauhut. Dem kann Matthias Mink nur beipflichten. „Der Gegner steht tief, der Rasen im Auestadion ist auch nicht der Beste“, sagt der Coach, „das macht es besonders schwer.“ Noch dazu haben die Löwen eine englische Woche in den Knochen, der Gast aber nicht. Saarbrücken holte vergangenenes Wochenende mit dem 1:1 in Bahlingen den siebten Zähler in dieser Serie.

Mink erwägt durchaus die eine oder andere personelle Umstellung gegenüber dem Auftritt in Elversberg. Auf jeden Fall gute Chancen, erneut in die Startelf berufen zu werden, besitzt Marco Dawid. „Er hat dies sehr, sehr gut gemacht“, lobt der Trainer den 21-Jährigen. Dawid könnte nun auch gegen die Saarländer seine Schnelligkeit im Umschaltspiel einbringen und dazu beitragen, dass das Team den Hinspielerfolg wiederholt. Wie die Partie damals endete? Natürlich 1:0.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.