Abwehrspieler war lange verletzt 

Tim Welker trainiert beim KSV Hessen mit 

+
Trainiert mit: Ex-Löwe Tim Welker (rechts). Vorn: Adrian Bravo Sanchez. 

Kassel – Als der KSV Hessen Kassel am Sonntag wieder ins Training einstieg, da war ein zwar bekanntes, aber doch überraschendes Gesicht dabei.

Tim Welker, der zwischen 2015 und 2017 für die Löwen aktiv war, stand beim Fußball-Hessenligisten auf dem Platz. Welker ist Innenverteidiger und 26 Jahre alt. Verletzungen hatten ihn in der Vergangenheit immer wieder zurückgeworfen.

Ein Neuzugang ist Welker aber nicht. Noch nicht. „Er war mehr als ein halbes Jahr raus. Er schaut jetzt erst einmal, wie er das Training verkraftet“, sagt Trainer Tobias Damm. Der 26-Jährige hatte zuletzt ein Ödem im Sprunggelenk. „Es ist kritisch, wenn du so lange kein Fußball gespielt hast“, fügt Damm an. „Er muss jetzt schauen, ob es überhaupt geht.“

Weitere Testspieler waren beim KSV nicht dabei. Einer oder zwei könnten aber noch kommen, sagt Damm. „Wir haben ohnehin einen großen Kader. Ich finde Transfers in der Winterpause auch nicht so gut“, schränkt er ein. Sollte Welker aber merken, dass der Körper mitspielt, dann ist der Verteidiger irgendwann vielleicht doch eine Option. Damm wollte das weder bestätigen noch komplett verneinen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.