Vor dem Regionalliga-Start

Fußball-Regionalliga: Wer sind die Titelkandidaten?

+
Falko Götz

Bevor am Freitag der KSV Hessen gegen Offenbach das Eröffnungsspiel der Fußball-Regionalliga Südwest bestreitet, haben sich die 18 Trainer in einer Umfrage über die Titelkandidaten ausgelassen.

Mit 15 Stimmen lag der 1. FC Saarbrücken knapp vor den Mannschaften aus Offenbach und Elversberg, die jeweils 13 Nennungen erhielten. Aber es gibt auch weitere Konkurrenz für die Löwen im Kampf um einen der ersten beiden Plätze. Ein Überblick:

DER STAR IN SAARBRÜCKEN 

Ein Name elektrisiert beim letztjährigen Vizemeister natürlich besonders: Falko Götz. Der ehemalige Bundesliga-Trainer von Hertha BSC war im September 2014 beim damaligen Zweitligisten Erzgebirge Aue entlassen worden und arbeitet nun seit fünf Wochen im Saarland. Die Vorgabe für den 53-Jährigen: Aufstieg in die 3. Liga. Dabei mithelfen soll erneut der Ex-KSVer Jan Fießer. Der Saarbrücker Kapitän spielte von 2006 bis 2008 in Kassel. Unter den sechs Neuzugängen, von denen drei aus der eigenen Jugend stammen, sticht Solomon Okoronkwo am meisten hervor. Der 28-Jährige wechselte vom Zweitligisten Sandhausen.

DER TITELVERTEIDIGER 

Genau wie Saarbrücken hat auch Vorjahresmeister Offenbach die 3. Liga verpasst. Aber die Kickers sind in jedem Fall wieder ein Kandidat für die Aufstiegsspiele. Trainer Rico Schmitt sagte: „Wir werden als Favorit gesehen und wollen dieser Rolle auch gerecht werden.“ Allerdings hat der Klub einige Stammspieler verloren, wie etwa Christian Cappek (Chemnitz), Giuliano Modica (Dresden) und Denis Mangafic (FSV Frankfurt). Auch Gabriel Gallus, der von 2014 bis 2014 für den KSV spielte, wechselte – zum Aufsteiger Bahlinger SC.

DIE DRITTE KRAFT 

Im vergangenen Jahr noch Dritter, will die SV Elversberg nun zum ganz großen Wurf ausholen. An der Seitenlinie steht der ehemalige Nürnberger Bundesliga-Coach Michael Wiesinger, und auch die Verpflichtungen von Leandro Grech von Zweitliga-Absteiger Aalen und Markus Obernosterer (VfB Stuttgart II) lassen einiges erwarten. Mit im Team: Ex-Löwe Morten Jensen.

UND SONST?

Immerhin acht Trainer sehen zudem noch Waldhof Mannheim ganz vorn, das sich mit den Ex-Bundesligaprofis Hanno Balitsch und Michael Fink verstärkt hat. Zu den Geheimtipps zählen der FC Homburg, Eintracht Trier und Wormatia Worms.

Drei Regionalligen schon gestartet

Neben der Südwest-Staffel, die am Freitag um 19 Uhr mit der Partie des KSV gegen Offenbach eröffnet wird, steht auch in der West-Staffel das Auftaktspiel zwischen Rot Weiss Ahlen und Alemannia Aachen (Freitag, 18.30 Uhr) an. Die restlichen drei Regionalligen haben bereits begonnen. Am weitesten fortgeschritten sind die Teams in Bayern, die schon drei Spieltage absolviert haben. Souverän an der Spitze rangiert Absteiger Jahn Regensburg mit neun Punkten. In der Regionalliga Nord steht nach einem Spieltag Eintracht Norderstedt an der Spitze, im Nordosten führen Carl Zeiss Jena und der FSV Zwickau die Tabelle nach dem Start an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.