Nach zweieinhalb Jahren 

TSV Steinbach entlässt Ex-KSV-Trainer Mink

+
Matthias Mink

Der Fußball-Regionalligist TSV Steinbach hat sich Dienstag von Trainer Matthias Mink getrennt.

Der 51-Jährige war rund zweieinhalb Jahre bei den Mittelhessen tätig. Zuvor arbeitete er für den KSV Hessen Kassel.

Die Steinbacher gewannen im vergangenen Jahr den Hessenpokal und liegen derzeit auf Platz fünf in der Regionalliga Südwest. Nach der Winterpause holten sie aber aus fünf Spielen nur vier Punkte. Auf der vereinseigenen Webseite begründete Steinbachs Geschäftsführer Matthias Georg die Entscheidung: „Nach reiflicher Überlegung sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass die Mannschaft einen neuen Impuls benötigt.“

Bis zum Saisonende übernimmt Co-Trainer Frank Döpper Minks Amt beim TSV Steinbach. Im Sommer soll dann ein Nachfolger für den 51-Jährigen gefunden werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.