Samstag kommt Waldgirmes

Warum der KSV Hessen derzeit so erfolgreich ist: Reden hilft fast immer

+
Hat einen ganz starken Start hingelegt: KSV-Trainer Tobias Damm. 

In der jüngeren Geschichte des KSV Hessen Kassel hat kein Trainer einen so erfolgreichen Start hingelegt wie Tobias Damm.

Seit der 36-Jährige Chefcoach beim Fußball-Hessenligisten ist, holte er 19 Punkte aus sieben Spielen. Eine Niederlage gab es noch nicht. Diese Serie soll morgen im Auestadion ausgebaut werden. Gegner ist ab 14 Uhr Waldgirmes.

Zum Vergleich ein kurzer Blick auf Damms Vorgänger: Dietmar Hirsch hatte nach sieben Ligaspielen elf Zähler auf dem Konto, Tobias Cramer zehn – klar, wie einige seiner Vorgänger spielte er dabei mit dem KSV noch in der Regionalliga. Matthias Mink glückte mit 14 Punkten ein guter Beginn. Jörn Großkopf holte 13 Zähler, Uwe Wolf acht ebenso wie Christian Hock und Mirko Dickhaut. Matthias Hamann hatte nach sieben Partien mit den Löwen 14 Punkte eingefahren. Der Einzige, der wie Damm ungeschlagen blieb, war Großkopf. Es ist nur ein kleiner Rückblick, der aber verdeutlicht, wie schnell Damm ein verunsichertes Team wieder auf Kurs gebracht hat.

Neue Spieler zu verpflichten, war mitten in der Saison nicht möglich. Sein Geheimnis ist ein anderes. Darauf angesprochen, hatte er ja schon einmal schmunzelnd gesagt, er habe den Kuchen vor Spielen verboten. Aber der 36-Jährige wird auch nicht müde zu erwähnen, dass Kommunikation bei ihm ganz oben auf der Prioritätenliste steht.

Ein eingeschworener Haufen, der sich hilft und antreibt

Damm versteht es, das ganze Team mitzunehmen. Niemand fühlt sich außen vor. Alle gehören nun wieder dazu, sind wichtig. Und so ist aus einer Mannschaft, die vor knapp zwei Monaten häufig ratlos den Platz verließ, unzufrieden und uneins wirkte, ein eingeschworener Haufen geworden, der sich hilft, antreibt – und Spiele gewinnt.

Auffällig dabei: Die Siege gegen Griesheim (6:0), Walldorf (4:0) und Neuhof (4:1) fielen so aus, wie man sie vor dem Saisonstart vom KSV – einem der Aufstiegsfavoriten – erwartet hatte: deutlich und souverän. Ganz einfach ausgedrückt, hat sich Damm dafür einer alten Weisheit bedient: Reden hilft fast immer. Ganz so einfach war es aber sicherlich nicht. Denn in vielen Gesprächen musste Damm seinen Spielern wieder Selbstvertrauen vermitteln, den Glauben, die Sicherheit, das Als-Team-schaffen-wir-alles-Gefühl. Er musste es hinbekommen, dass es keine unzufriedenen Spieler gibt, die das Klima stören – wie unter Vorgänger Hirsch. Er musste die Störfaktoren erkennen und abschalten. Das alles ist ihm – bislang – gelungen.

Bis zur Winterpause kann auch der letzte Zweifler davon überzeugt werden, dass diese Löwen noch eine sehr reale Chance auf den Aufstieg haben. Dafür muss morgen der nächste Sieg her. Dabei fehlen werden Ingmar Merle (Aufbautraining), Sebastian Schmeer (muskuläre Probleme), Nasuf Zukorlic (Schlag auf den Knöchel) und Niklas Hartmann (Meniskus-OP).

Service 

Liveticker aus dem Auestadion 

Wir bieten vom Heimspiel des KSV Hessen Kassel gegen den SC Waldgirmes einen Liveticker an. Maximilian Bülau wird sie ab 13.45 Uhr mit aktuellen Informationen rund um die Partie in der Fußball-Hessenliga versorgen. Den Liveticker finden Sie auf www.hna.de.

Hintergrund 

Termine 

In naher Zukunft stehen zwei Termine auf der Agenda des KSV Hessen Kassel. Zunächst findet am kommenden Montag, 25. November, die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins statt. Treffpunkt ist in Eppos Klubhaus, Damaschkestraße 35. Los geht es um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.15 Uhr. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren mit Insolvenz und Punktabzug wegen fehlender Schiedsrichter gibt es dieses Mal vorab kein größeres Streit-Thema. Des Weiteren findet am Donnerstag, 12. Dezember, die Weihnachtsfeier des Klubs in der VIP-Lounge des Auestadions statt. Eingeladen sind Freunde, Förderer und Sponsoren, wie es von Vereinsseite heißt. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn ist um 18.30 Uhr.

Die Erfolgsserie des KSV Hessen Kassel soll gegen Waldgirmes weitergehen. Sechs Gründe, warum es unter dem neuen Trainer Tobias Damm so gut läuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.