Vier Siege in Folge zuletzt 2016

KSV Hessen empfängt am Samstag Bahlingen: Was Löwen und Embiid verbindet

Joel Embiid.
+
Hat sich das Vertrauen in den Prozess zum Image gemacht: der Basketballer Joel Embiid von den Philadelphia 76ers.

Gleich vorweg: Es ist kein redaktioneller Fehler, dass das Bild eines Basketballers bei einem Text zum Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel steht.

Kassel – Dieser Basketballer im Bild ist Joel Embiid von den Philadelphia 76ers aus der nordamerikanischen Profiliga NBA: Sein Spitzname? „The process“ – der Prozess. Oder: die Entwicklung. Sein Motto: „Trust the process“ – also: Vertraue dem Prozess. Was das nun mit den Löwen zu tun hat? Eine ganze Menge.

Der KSV, er befindet sich schon seit geraumer Zeit in einem Prozess. Einem Neuaufbau. Einer Neuausrichtung. Eigentlich schon seit dem Insolvenzantrag 2017. Seitdem setzt der Klub vermehrt – auch aus der finanziellen Notwendigkeit heraus – auf junge, regionale Spieler. Bei den 76ers in der NBA war es so, dass 2013 ein gewisser Sam Hinkie die sportliche Leitung übernahm. Das Team war damals eines der schlechtesten der Liga. Hinkie machte es sich zur Aufgabe, das Team in den kommenden Jahren durch junge Spieler mit Entwicklungspotenzial in die Spitze zu führen. 2014 sicherten sich die 76ers dann im Draft Joel Embiid – heute der Star des Teams.

Der KSV Hessen empfängt morgen den Bahlinger SC im Auestadion. Anstoß ist dieses Mal um 15 Uhr, da ab 11 Uhr bereits die A-Jugend am selben Ort in der Bundesliga gegen den FC Bayern antritt. Es gibt Gründe, warum Trainer Tobias Damm gerade jetzt sagt: „Wir haben einen Schritt nach vorn gemacht. Das ist ein Prozess, der zur Entwicklung dazugehört.“

Seitdem Damm Cheftrainer der Löwen ist, hatten diese in der Regionalliga noch nie dreimal in Folge gewonnen. Eine solche Serie gab es – bis zum Dienstag – zuletzt 2017 unter Tobias Cramer. Ein Jahr länger ist es her, dass der KSV sogar viermal in Folge siegreich war – ebenfalls unter Cramer. Damals gelang durch einen 1:0-Erfolg am 29. Oktober 2016 gegen Worms der Sprung auf Platz sechs. Ein Sieg gegen Bahlingen – es wäre der vierte in Folge – könnte im Fall einer Homburger Niederlage ebenfalls Platz sechs bedeuten. Zum Vergleich: In der Vorsaison fanden sich die Löwen nach 15 Spielen auf Rang 18 wieder.

Für Damm ist allerdings etwas anderes entscheidend: „Wir müssen schauen, dass wir unsere Leistung bringen. Wenn wir ein gutes Spiel machen, dann haben wir gegen jeden Gegner die Chance, einen oder drei Punkte zu holen“, sagt er. Mit Ausnahme der ersten Halbzeit gegen Schott Mainz haben die Löwen zuletzt dreimal in Folge ihre Leistung gebracht und nicht zuletzt gegen Mainz 05 II gezeigt, dass dann wirklich jeder Gegner zu schlagen ist. Der Lohn sind eben nun drei Erfolge in Serie.

Mit Bahlingen ist nun ein Team zu Gast, das in der vergangenen Saison häufig für Spektakel und viele Tore stand. Doch in dieser Spielzeit hat der Klub aus Baden-Württemberg die zweitwenigsten Tore kassiert und erzielt. Damm weiß aber: „Sie haben immer noch eine sehr offensive Spielweise, legen viel Wert aufs Spielerische und kommen häufig mit Flanken über die Außen.“ Mit Hasan Pepic und Shqipon Bektashi stehen weiterhin zwei Ex-Löwen im Aufgebot.

Das Aufgebot des KSV sieht morgen etwas besser aus als noch am Dienstag in Pirmasens. Zwar fällt nun auch Ersatztorhüter Maximilian Zunker erkältet aus. Dafür kehrt Kapitän Frederic Brill zurück und Jon Mogge hat eine Sperre abgesessen. Für Malte Suntrup, der für die A-Jugend zum Einsatz kommt, rückt Mate Mustapic in den Kader.

Suntrup und Mustapic sind die nächsten Spieler, die den Sprung schaffen möchten. Einer wie Moritz Flotho hat schon mehrfach sein Potenzial gezeigt. Damm hat Vertrauen in den Prozess. (Maximilian Büau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.