Weikert hofft auf weitere Sponsoren

Noch keine neuen Spieler beim KSV Hessen

Hans-Jochem Weikert
+
Hans-Jochem Weikert

Kassel. Noch gibt es keine neuen Spieler beim Fußball-Regionalligisten KSV Hessen zu vermelden. Kurz vor dem Ende der Transferfrist am Freitag machte aber der Vorstandsvorsitzende Hans-Jochem Weikert noch einmal deutlich, wie wichtig es ist, personell nachzulegen.

„Wir brauchen unbedingt Verstärkungen, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Vielleicht gibt es noch Sponsoren, Mitglieder und Freunde, die uns außerhalb des Etats finanziell unter die Arme greifen können”, appellierte Weikert. Momentan seien auf diesem Weg 30.000 Euro zusammengekommen.

„Aufgrund von Verletzungen und Krankheit waren zuletzt nur 14 Spieler im Training, darunter befanden sich auch noch zwei Testspieler. Daran sieht man, wie dringend wir neues Personal brauchen“, so Weikert. Allgemein sei eine gewisse Aufbruchstimmung zu spüren. „Die Spieler merken, dass sich was tut. Nach den Verpflichtungen von Sportvorstand André Schubert und Trainer Matthias Mink ist auch die Stimmung rund um den Klub besser geworden“, sagt Weikert, der hofft, dass nun das Selbstvertrauen zunehmend zurückkehrt. (tor)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.