Mitgliederversammlung des KSV am Donnerstag: Wird der Vorstand entlastet?

Kassel. Entlastung oder nicht? Darum geht es bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel heute in Eppos Klubhaus, Damaschkestraße 35. Einlass ist ab 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

Auf der Tagesordnung stehen Berichte des ehemaligen Vorstandes und Aufsichtsrates sowie die Entlastung der beiden Ex-Gremien. Notwendig ist dieser Termin, weil bei der Versammlung Ende Juni die Entlastung auf Vorschlag des heutigen OB Christian Geselle verschoben wurde. Der ehemalige Vorstand bestand aus Dirk Lassen, Wolfgang Linnenbrink, Alexandra Berge und Daniel Bettermann.

Insolvenzverwalterin Jutta Rüdlin werde heute ebenfalls einige Zahlen erläutern, sagt Neu-Vorstandsmitglied Jens Rose. Gestern habe es noch einmal ein Treffen einiger Fans gegeben, wo über den heutigen Ablauf geredet werden sollte.

Rose rechnet mit einer Entlastung der Ex-Gremien: „Normalerweise müsste es das mit dieser Mitgliederversammlung dann gewesen sein. Man müsste dem alten Vorstand schon grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz nachweisen können, damit es zu einem anderen Ergebnis kommt. Hier wurde aber gearbeitet, und irgendwann war keine Liquidität mehr vorhanden. Deswegen wurde die Insolvenz eingereicht.“

Rubriklistenbild: © Hedler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.