Restlicher Vorstand bald klar, Testspiel in Ostwestfalen, Hilfe von 19-Jährigem

Zukunft, Löwenduell, Fullefahrt: So geht es für den KSV Hessen weiter

+
Auch auf sie kommt es an: Die Fans des KSV Hessen Kassel, hier bei der Partie in Saarbrücken am 20. Mai, können mit Spenden den Erhalt des Vereins sichern.

Kassel. Mit der Mitgliederversammlung am Dienstag wurden einige Fragen rund um den Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel geklärt. Das personelle Gerüst für die Zukunft steht.

Einige Posten sind aber nach der Mitgliederversammlung noch offen. Sportlich befindet sich die Mannschaft mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Die Finanzen sind weiter ein heikles Thema – ein 19-Jähriger will deswegen zum zweiten Mal helfen. Fragen und Antworten rund um die Löwen:

Welche Posten müssen jetzt noch vergeben werden?

Der Aufsichtsrat ist voll besetzt, dem Vorstand fehlen allerdings noch Mitglieder. In der Satzung des Vereins steht, dass dieser mindestens aus drei, maximal aus fünf Personen bestehen muss oder darf. Jens Rose benötigt also noch wenigstens zwei Kollegen.

Ein Kandidat war der ehemalige KSV-Trainer Matthias Hamann. Der ist nun aber mittlerweile als Scout beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt im Gespräch und würde dadurch wegfallen. Weitere Namen, die noch gehandelt werden, sind Swen Meier, Prokurist beim Korbacher Bauunternehmen Rohde, und Christian Nitschke von der Kasseler Bank. Die Entscheidung fällt wahrscheinlich in der kommenden Woche.

Wann ist mit einer Entscheidung über die Entlastung des alten Vorstandes und Aufsichtsrates zu rechnen?

Die Entlastung der alten Gremien steht noch im Raum, weil bei der Mitgliederversammlung entschieden wurde, diese zu vertagen – bis eine ordentliche Kassenprüfung stattgefunden hat. Entlastet oder nicht wird dann bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung.

Einberufen wird diese vom neuen Vorstand. Die Einladungsfrist beträgt eine Woche. Da der Vorstand noch nicht komplett ist, könnte diese Versammlung also definitiv noch nicht in der kommenden Woche stattfinden. „Derzeit liegt unser Hauptaugenmerk auf dem Erhalt des Spielbetriebs“, gibt Pressesprecherin Alexandra Berge einen Einblick in akute Aufgaben.

Wie sieht es währenddessen sportlich aus?

Das Team hat alle vier Testspiele gewonnen. Die nächste Partie steht am Freitagabend beim Bezirksligisten FC Peckelsheim/Eissen/Löwen aus Ostwestfalen an (19 Uhr). Ein Löwenduell also.

Peckelsheim liegt im Kreis Höxter und ist 50 Kilometer von Kassel entfernt. Der Klub wurde 2004 aus den Vereinen SV Schwarz-Weiß-Rot TuS Löwen, TuS Rot-Weiss Peckelsheim und SV Germania Eissen gegründet. Daher der Name.

Was gibt es Neues vonseiten der Fan-Aktionen?

Am Sonntag findet eine Löwen-Rettungsfahrt auf der Fulda statt. Organisator ist der 19-jährige Fabian Krug, der auch schon den Spendenlauf auf der Hessenkampfbahn ins Leben gerufen hatte, bei dem 18.000 Euro zusammengekommen waren. Start ist um 18 Uhr an der Schlagd. Tickets kosten 20 Euro, ermäßigt zehn Euro. Das Motto der Rettungsfahrt: „Der KSV wird niemals untergehen.“ Passender geht’s nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.