Rallye-Fahrer drehte Runden

Kubica absolviert wieder Formel-1-Test für Renault

+
Robert Kubica

Rennfahrer Robert Kubica hat mehr als sechs Jahre nach seinem schweren Rallye-Unfall für seinen ehemaligen Rennstall Renault wieder einen Formel-1-Test absolviert.

Valencia - Der 32-jährige Pole drehte am Dienstag in Valencia 115 Runden für das französische Team. Er saß dabei in einem Lotus-Renault E20 aus dem Jahr 2012. Kubica war im Februar 2011 bei der Rallye „Ronde di Andora“ bei Genua mit seinem Wagen von der Straße abgekommen. Er zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen vor allem am rechten Arm und rechten Bein zu. Nach einer langen Reha war Kubica später vor allem als Rallye-Fahrer aktiv.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.