Auftakt

Legenden eröffnen 81. Masters - Gedenken an Arnold Palmer

+
Der Auftakt des 81. Masters im Augusta National Golf Club stand ganz im Gedenken an den im September 2016 im Alter von 87 Jahren gestorbenen Arnold Palmer. Zu Ehren von Palmer erhielt jeder Besucher einen Button mit der Aufschrift: "Ich bin ein Mitglied von Arnies's Army". Foto: Curtis Compton

Augusta (dpa) - Das 81. Masters im Augusta National Golf Club ist gestartet. Die Golf-Legenden Gary Player (81) und Jack Nicklaus (77) eröffneten das erste Major-Turnier des Jahres mit einem symbolischen Abschlag.

Der Auftakt des Traditionsturniers an der Magnolia Lane stand ganz im Gedenken an den im September 2016 im Alter von 87 Jahren gestorbenen Arnold Palmer. Zu Ehren von Palmer erhielt jeder Besucher des Masters einen weißen Button, auf dem im grüner Schrift steht: "Ich bin ein Mitglied von Arnies's Army".

In Augusta ist es seit 1963 Tradition, dass das Turnier mit dem "Ceremonial Tee Shot" eröffnet wird. Dem viermaligen Masters-Sieger Palmer war diese Ehre seit 2007 zu teil. Rekord-Champion Nicklaus (sechs Siege) kam drei Jahre später hinzu, ehe der Südafrikaner Player (drei Siege) 2012 die "Big Three" komplettierte.

Als erste der 94 Spieler schlugen bei strahlendem Sonnenschein die US-Profis Daniel Summerhays und Russell Henley ab. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer startet um 10.34 Uhr Ortszeit (16.34 Uhr/MESZ) in sein zehntes Masters-Turnier.Für den zweimaligen Masters-Sieger Bernhard Langer beginnt der 34. Auftritt bei der mit zehn Millionen Dollar dotierten Veranstaltung um 13.30 Uhr (19.30 Uhr/MESZ).

Offizielle Homepage des 81. Masters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.