Italienerin siegt in Andorra

Schwerer Sturz: Lindsey Vonn verletzt sich beim Super-G

+
Lindsey Vonn stürzte beim Super-G in Andorra schwer.

Soldeu - Ski-Star Lindsey Vonn ist beim Super-G von Soldeu in Andorra gestürzt und hat sich dem Augenschein nach verletzt. Der Sieg geht nach Italien, Viktoria Rebensburg hat Pech.

Nach einem womöglich folgenschweren Sturz von Lindsey Vonn (USA) hat Ski-Rennläuferin Federica Brignona aus Italien im dichten Schneetreiben den Weltcup-Super-G in Soldeu im Kleinstaat Andorra gewonnen. Während Vonn nach einem eher harmlos aussehenden Ausrutscher mit einem Rettungsschlitten abtransportiert werden musste, gelang Brignone der zweite Weltcupsieg nach ihrem Erfolg beim Riesenslalom zum Saisonauftakt im österreichischen Sölden. Sie siegte vor Laurenne Ross (USA/+0,13 Sekunden) und Tamara Tippler (Österreich/0,37).

Viktoria Rebensburg hatte nach der langen Unterbrechung durch die Bergung von Lindsey Vonn wegen des Neuschnees keine Chance mehr auf eine Spitzenplatzierung: Sie belegte Rang sieben und war damit noch die beste Läuferin aus der benachteiligten Spitzengruppe. "Ich habe gedacht, ich komme nicht mehr an", sagte Rebensburg dem ZDF, "ich habe das Maximum herausgeholt, mehr war nicht drin."

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.