Titelverteidigung in Dortmund

Marco Huck gegen Mairis Briedis: So endete der Boxkampf um WBC-WM-Titel

+
Marco Huck ist IBO-Weltmeister im Cruisergewicht.

Dortmund - Box-Weltmeister Marco Huck steigt wieder in den Ring. Am 1. April kämpft er gegen den Letten Mairis Briedis. So sehen Sie den Boxkampf heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 8. September 2017: Die World Boxing Super Series macht am Samstag Station in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie den WM-Kampf im Boxen zwischen Marco Huck und Oleksandr Usyk live im TV und Livestream sehen können. 

Update vom 12. Mai 2017: Am Samstag steigt die deutsche Nachwuchshoffnung in den Ring. Den Kampf von Vincent Feigenbutz gegen Norbert Nemesapati können Sie live im TV und im Live-Stream anschauen.  

Update vom 28. April 2017: Rund 17 Monate nach der Niederlage gegen Tyson Fury steigt Wladimir Klitschko wieder in den Ring. Wir verraten Ihnen, wo Sie den Boxkampf des Ukrainers gegen Anthony Joshua live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

UPDATE: Profiboxer Marco Huck aus Berlin hat die Chance auf den vakanten Weltmeisterschafts-Titel im Cruisergewicht nach Version des Weltverbandes WBC klar vergeben. Rund 20 Monate nach dem Verlust seines WBO-Gürtels unterlag der 32-Jährige in Dortmund dem weiterhin ungeschlagenen Letten Mairis Briedis einstimmig nach Punkten (111:116, 110:117, 109:118). Durch die Niederlage verlor Huck ebenfalls den WM-Titel des kleineren Verbandes IBO.

Bericht

Let‘s get ready to rumble! Diesen berühmten Spruch des Ansagers Michael Buffer kennt jeder Boxfan und elektrisiert reihenweise das Publikum. Doch wenn am Samstag, den 1. April, Marco Huck auf Maris Briedis treffen wird, steht mit Jimmy Lennon jr. ein anderer, weltbekannter Entertainer im Ring. Der 58-Jährige wird dann die beiden Kämpfer ansagen und die Zuschauer mit seinem Spruch „It‘s Showtime!“ anheizen.

Marco Huck gegen Mairis Briedis: „Käpt‘n Huck“ gegen den ungeschlagenen Letten

Für Marco Huck, der im heutigen Serbien als Muamer Hukić geboren wurde, geht es am 1. April in der Dortmunder Westfalenhalle in seinen 45 Kampf als Profiboxer. Der 32-Jährige will seinen WM-Titel im Cruisergewicht des unwichtigeren Weltverbandes IBO verteidigen. In seinen bisherigen 44 Kämpfen siegte der Linksausleger 40 Mal, 27 davon durch K.o. Zudem stehen ein Unentschieden und drei Niederlagen zu Buche, zuletzt im August 2015, als er seinen WBO-Titel an den Polen Krzysztof Głowacki in der elften Runde durch K.o verlor. Seinen Gürtel des IBO-Verbandes eroberte er im Februar 2016, als er den Briten Ola Afolabi in der 10. Runde zur Aufgabe zwang. Diesen Titel konnte Huck bereits verteidigen. Im November 2016 besiegte er den Ukrainer Dmytro Kutscher in Hannover einstimmig nach Punkten, obwohl er sich in der 4. Runde den Mittelhandknochen gebrochen hatte.

Nun trifft er also auf den Letten Mairis Briedis. Der ebenfalls 32 Jahre alte Profiboxer ist in seiner noch relativ jungen Karriere bislang ungeschlagen. Seit 2009 hat er 19 Kämpfe bestritten und alle davon gewonnen, 16 durch K.o. Vier Jahre später errang Briedis den unbedeutenden IBA-Weltmeistertitel im Cruisergewicht. Der Lette kennt sich bereits bestens mit deutschen Boxern aus. Er trat schon gegen Marko Angermann, Björn Blaschke, Emre Altintas und Manuel Charr an und besiegte alle durch K.o. spätestens in der fünften Runde. 

Im Duell der beiden Linksausleger geht es nun um den WM-Titel im Cruisergewicht der IBO. Zudem kämpfen beide um den Interimsgürtel des weitaus prestigeträchtigeren Verbandes WBC. Da der dort amtierende Cruisergewicht-Weltmeister Tony Bellew in einem Schwergewichtskampf seinen Landsmann David Haye schlug, winkt diesem nun ein WM-Kampf um den Titel in der höchsten Boxklasse bei den Verbänden WBC oder WBO. Sollte er sich entscheiden im Schwergewicht zu bleiben, würden Huck und Briedis um dessen Nachfolge kämpfen. 

Hier erfahren Sie, wie Sie den Kampf live im TV und im Live-Stream sehen können. 

Marco Huck gegen Mairis Briedis: Boxen heute live im Free-TV bei RTL

Boxkämpfe werden in Deutschland fast schon traditionell vom privaten Free-TV-Sender RTL übertragen. So übertragen die Kölner auch den Boxkampf von Marco Huck gegen Mairis Briedis. Am 1. April ab 22:45 Uhr sendet RTL live aus der Dortmunder Westfalenhalle unter dem Motto „No Mercy – Keine Gnade“. Moderiert wird die Sendung von Allrounder Florian König, der beim Privatsender auch als Gastgeber von Fußball- oder Formel-1-Übertragungen bekannt ist. Ring-Reporter und ebenfalls bekannt aus den Formel-1-Sendungen ist am Samstag Kai Ebel. Am Mikrofon sitzt Stefan Fuckert.

Im Anschluss wird RTL noch einmal alle Höhepunkte in einer Highlight-Sendung zusammenfassen.

Marco Huck gegen Mairis Briedis: Boxen heute im Live-Stream bei TVNow

Neben dem TV-Angebot von RTL, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, den Boxkampf zwischen Marco Huck und Mairis Briedis live zu sehen. Auf tvnow.de finden Sie alle Live-Streams der TV-Übertragungen der Sender, die zur RTL Group gehören. Das sind neben RTL unter anderem auch RTL 2 oder Vox. Jedoch sind die TVNow-Streams eingeschränkt zu sehen: Das Angebot ist kostenpflichtig. Nach einem Gratis-Probemonat müssen Sie 2,99 Euro zahlen, nur dann stehen Ihnen die Live-Streams weiterhin zur Verfügung. 

Sollten Sie trotzdem ein TVNow-Abo besitzen, gibt es auch eine passende App für Ihr Smartphone oder Tablet, die Sie im iTunes- oder Google Play Store herunterladen können.

Achtung: Sollten Sie den Stream über die App nutzen, ist eine stabile WLAN-Verbindung von Vorteil. Andernfalls könnten Sie ihr gesamtes Datenvolumen aufbrauchen.

Marco Huck gegen Mairis Briedis: Boxen heute im Live-Stream ohne TVNow

Doch die Weiten des Internets bieten Ihnen noch weitere Möglichkeiten, den Boxkampf auch ohne TVNow live zu sehen. Auf zahlreichen Seiten können Sie kostenlose Live-Streams zum Kampf finden. Allerdings ist die Legalität dieser Streams umstritten und bis zuletzt nicht eindeutig geklärt. Zudem leiden Bild- und Tonqualität unter der fragwürdigen Existenz. Auf einen deutschen Kommentator müssen Sie wohl ebenfalls verzichten. Orientieren Sie sich doch eher an unserer Liste von legalen Live-Streams.

tor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.