Youngster auf dem Weg in die Formel 1

Nico Rosberg sorgt sich um Michael Schumachers Sohn Mick: „Sollten alle aufpassen, dass ...“

+
Michael Schumacher und Nico Rosberg während ihrer gemeinsamen Zeit in der Formel 1.

Michael Schumachers Sohn beflügelt die Fantasien der Motorsport-Fans. Der 19 Jahre alte Mick ist auf dem besten Weg in die Formel 1. Doch Nico Rosberg sorgt sich um den Sprössling.

Berlin - Der frühere Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat vor einem übergroßen Hype um die Rennfahrer-Karriere von Michael Schumachers Sohn Mick gewarnt. „Wir sollten aber auch alle aufpassen, dass wir nicht zuviel Druck aufbauen und nicht zu viele Erwartungen an ihn stellen“, sagte Rosberg der Deutschen Presse-Agentur vor Michael Schumachers 50. Geburtstag am Donnerstag.

Mick Schumacher war im Vorjahr Europameister in der Formel 3 geworden und startet in der neuen Saison in der höchsten Nachwuchsklasse Formel 2. Deren Rennen werden im Rahmenprogramm der Formel 1 gefahren. Die mediale Aufmerksamkeit für den 19 Jahre alten Schumacher-Sohn dürfte daher noch weiter wachsen. „Es ist schon schwierig, wenn ganz Deutschland auf ihn schaut. Es ist wichtig für ihn, dass er nicht die Freude am Fahren verliert“, sagte Rosberg.

Mick Schumacher ist seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten.

Der 33-Jährige hatte 2016 im Mercedes den WM-Titel gewonnen und danach überraschend seine Karriere beendet. Rosbergs Vater Keke eroberte 1982 die WM-Krone in der Formel 1. Vater und Sohn als Formel-1-Weltmeister, das hatten zuvor nur die Briten Graham und Damon Hill geschafft.

Nico Rosberg drückt nun auch Mick Schumacher für seinen weiteren Weg die Daumen. „Ich wünsche ihm, dass er schafft, was er erreichen möchte und wenn das dann die Formel 1 eines Tages ist, wäre das sehr schön“, sagte der gebürtige Wiesbadener.

An seine gemeinsame Mercedes-Zeit mit Michael Schumacher hat Nico Rosberg auch schlechte Nachrichten.

Lesen Sie auch: Michael Schumacher: Bemerkenswerte Meldung zu Helmkamera-Video

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.