Voller Erfolg auf dem Nürburgring

Drei Siege an einem Wochenende: Mick Schumacher greift in Formel 3 nach Titel

+
Mick Schumacher zeigt in der Formel 3 sein Können.

Läuft für Mick Schumacher: Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael gewann am Sonntag auch das zweite und dritte Rennen der Formel 3 am Nürburgring. Damit rückt er dem Gesamtführenden auf die Pelle.

Nürburg - Rennfahrer Mick Schumacher greift in der Formel 3 nach dem Titel. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gewann am Sonntag auch das zweite und dritte der drei Rennen der Nachwuchsserie am Nürburgring und verringerte damit seinen Rückstand auf den Gesamtführenden Daniel Ticktum auf drei Punkte. In der Eifel gelangen Schumacher am Sonntag von der Pole Position im Dallara-Mercedes zwei souveräne Start-Ziel-Erfolge vor seinem russischen Teamkollegen Robert Schwartzmann.

Der 19-Jährige hatte am Samstag auch das erste Rennen für sich entschieden. Drei Siege an einem Wochenende waren in der noch jungen Geschichte der Formel-3-Europameisterschaft bislang nur den inzwischen in der Formel 1 fahrenden Piloten Lance Stroll, Max Verstappen und Esteban Ocon gelungen. Schumacher hat nun sechs der vergangenen zehn Rennen gewonnen.

„Ich beobachte alles, was er tat“: Michael Schumachers Sohn spricht über seinen Vater

„Es läuft im Moment sehr gut für mich. Wir haben ein starkes Auto“, sagte Schumacher am Sonntag. Vom Titel wollte er aber noch nicht sprechen. „Auf die Tabelle schaue ich nicht, ich konzentriere mich vielmehr auf jedes einzelne Rennen“, sagte er. Im Klassement hat er als Zweiter nun 261 Zähler. Ticktum liegt bei 264 Punkten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.