Führung bei den Rookies

Mick Schumacher Sechster im zweiten Rennen

+
Mick Schumacher steigerte sich im zweiten Rennen. Foto: Ronald Wittek

Silverstone (dpa) - Mick Schumacher arbeitet sich in den Ergebnislisten der Formel-3-Europameisterschaft vor. Im zweiten Rennen belegte der 18 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher in Silverstone den sechsten Platz.

Bei seinem Debüt tags zuvor war Mick Schumacher auf den achten Rang gefahren. Mit den beiden Resultaten hat er in der sogenannten Rookie-Wertung - der Rangfolge der Serien-Neulinge - den ersten Platz übernommen.

Den Sieg beim zweiten Saisonrennen sicherte sich der Schwede Joel Eriksson. Schumachers Prema-Teamkollege Maximilian Günther aus Rettenberg wurde nach Rang drei am Freitag diesmal Vierter und damit erneut bester Deutscher. Er bestreitet allerdings bereits seine zweite Saison in der Formel 3, im vergangenen Jahr hatte er hinter dem Kanadier Lance Stroll, der danach zu Williams in die Formel 1 wechselte, den zweiten Gesamtplatz belegt.

Mick Schumacher musste im zweiten Rennen von Startplatz neun losfahren. Nach den 19 Runden auf dem Grand-Prix-Kurs hatte er sich um drei Ränge verbessert. Er ließ auch den Briten Lando Norris, Sieger des Auftaktrennens und von Platz zwei gestartet, nach einem rundenlangen und sehenswerten Zweikampf hinter sich.

Der dritte und letzte Lauf des Wochenendes wird am Ostersonntag (10.00 Uhr) gestartet. Schumacher muss von Position zehn beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.