Leichtathletik

Mostert stößt erstmals über elf Meter bei Hallenmeisterschaften

Abgehoben: Dreispringerin Finja Krug bewies Vielseitigkeit und holte Bronze im Weitsprung. 
+
Abgehoben: Dreispringerin Finja Krug bewies Vielseitigkeit und holte Bronze im Weitsprung. 

Der Leichtathletik-Nachwuchs im Kreis Kassel feiert bei der Nordhessischen Hallenmeisterschaft der U 16 Erfolge. Anna-Luise Mostert sticht heraus.

Neben den bis auf Bundesebene aufhorchen lassenden vorzüglichen Leistungen der Athletinnen Holly Okuku und Masha-Sol Gelitz vom GSV Eintracht Baunatal gab es für den Leichtathletik-Nachwuchs des Kreises Kassel bei der Nordhessischen Hallen-Meisterschaft der U 16 in der Eilse-Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf noch vier weitere Medaillenränge zu feiern.

Fortschritte im Kugelstoßen

Im Kugelstoßen hat Anna-Luise Mostert (LAV Kassel) die größten Fortschritte zu verzeichnen, was sie eindrücklich unter Beweis stellte. Im Vorjahr noch mit 10,08 m notiert, steigerte sie sich inzwischen um mehr als einen Meter. Die Kasseler Goetheschülerin übertraf im letzten Versuch mit 11,15 m erstmals mit dem Drei-Kilo-Gerät die Elf-Meter-Marke.

Anna Luise MostertLAV Kassel

Mit dieser Weite triumphierte Mostert vor Alice Ekenberger (LG Reinhardswald/10,44 m) und gewann überlegen die Wertung der W 15. Auf dem dritten Rang mit 9,32 m platzierte sich Merle Utermarck (SSC Vellmar), die im Hochsprung mit überquerten 1,43 m eine weitere Plakette in Bronze gewann.

Drei Zentimeter an Silber fehlten Dreisprung-Spezialistin Finja Krug (GSV Eintracht Baunatal) mit 4,78 m als Dritte im Weitsprung der W 15. Ebbe herrschte bei den Jungen. In beiden Jahrgängen der U 16 bewarb sich kein Talent des Kreises Kassel um einen nordhessischen Meisterwimpel.

 Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.