Freundschaftsspiel: Allendorf bester Werfer

38:19-Sieg für MT Melsungen in Rotenburg

Bester MT-Torschütze in Rotenburg: Michael Allendorf.

Rotenburg. Vor 700 Zuschauern in der Rotenburger Großsporthalle erzielte Handball-Bundesligist MT Melsungen in einem Freundschaftsspiel am Freitagabend einen 38:19 (20:11)-Sieg bei der gastgebenden TG Rotenburg.

„Der Auftritt hat allen Spielern Spaß gemacht“, resümierte Michael Roth. Der MT-Trainer musste zwar neben den Nationalspielern Michael Müller, Momir Rnic, Jeffrey Boomhouwer sowie Marino Maric kruzfristig noch Philipp Müller ersetzen, der mit seiner hochschwangeren Freundin im Krankenhaus war, an der Überlegenheit des Erstligisten änderte dies freilich nichts. Melsungen ließ den Gegner über weite Phasen der Partie mitspielen, nur in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff zog die MT die Zügel an und von 20:11 auf 30:11 davon. Dabei hielt der zur Pause eingewechselte René Villadsen seinen Kasten sauber,

Bester Werfer der Melsunger war Michael Allendorf mit zwölf Treffern. Auf Seiten der TGR wussten Jan-Oliver Holl und Marcus Einhorn, der sich zwischenzeitlich ein kleines Privatduell mit Melsunger Schlussmann Johan Sjöstrand lieferte und den Schweden auch mal überlistete, zu überzeugen. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.