Allendorf zum Spiel gegen die Rhein-Necker-Löwen: Wir sind klarer Außenseiter

Kassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen empfängt am Samstag ab 19 Uhr die Rhein-Neckar Löwen. Das Gute ist: Sie haben nichts zu verlieren. „Wir sind klarer Außenseiter“, sagt Michael Allendorf, der Linksaußen der MT Melsungen.

Samstagabend empfangen die heimischen Bundesliga-Handballer den Tabellenzweiten und Vizemeister Rhein-Neckar Löwen in der Rothenbach-Halle (19 Uhr).

In dieser Außenseiterrolle sieht der 28-Jährige einen gewisse Chance. Zum einen stünden sie selbst nicht so unter Druck. Zum anderen könnte es sein, „dass sie uns unterschätzen“. Und weil die Mannheimer erst am Donnerstagabend in der Champions League ran mussten, hofft Allendorf, dass die Löwen ein bisschen müde sind.

Mit einigen MT-Spielern habe er den 31:27-Sieg der Löwen gegen Celje verfolgt. „Die Rhein-Neckar Löwen sind eine Topmannschaft. Wir müssen von Anfang an dagegen halten. Auf die Abwehr wird es ankommen. Wenn sie erst mal ins Rollen kommen, sind sie nicht mehr aufzuhalten.“ (lip)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.