Geschichten rund um das Spiel

Bei Melsunger Niederlage gegen Flensburg: Modedesigner Sindermann als TV Experte

Modedesigner und Ex-Handballprofi: Eric Sindermann.
+
Modedesigner und Ex-Handballprofi: Eric Sindermann.

Es gab einige Geschichten rund um die 30:32-Niederlage der MT Melsungen gegen die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga.

Kassel - Dazu zählen ein besonderer Experte, nur ein MT-Linksaußen, ein sehenswerter Treffer und ein erfolgreicher Rückkehrer.

Der Modedesigner

Eric Sindermann war als Experte von Sky zu Gast in der Rothenbach-Halle. Warum kam der TV-Sender auf ihn? „Es kann sein, weil ich nicht den normalen Weg eines Handballprofis gegangen bin. Ich war ein kleiner Skandalprofi, der auch in Katar und im Libanon gespielt hat“, sagt Sindermann, der in Deutschland unter anderem für die Zweitligisten ASV Hamm und SV Anhalt Bernburg auflief. Der 32-Jährige ist mittlerweile Modedesigner und hat sein eigenes Modelabel Dr. Sindsen.

Verbindungen hat er aber zu beiden Vereinen. Bei der SG spielte er einst in der Jugend. Und zur MT? „Jugendkoordinator Axel Renner war im Handball mein Ziehvater, er hat beim PSV Tegel Berlin mein Talent entdeckt“, sagt Sindermann. Es gibt aber noch weitere Anknüpfungspunkte. Tobias Reichmann sei im U15-Nationalteam sein Zimmerkollege gewesen. Und für Silvio Heinevetter hat er schon Pullover gestaltet. Nach dem Spiel lautete das Fazit des Experten: „Kai Häfner hat ein überragendes Spiel gemacht, aber die Flensburger waren einfach die abgezocktere Mannschaft.“

Der einzige Linksaußen

Auf einmal stand nur ein nomineller MT-Linksaußen auf dem Spielbericht. Yves Kunkel ist weiterhin verletzt. Eigentlich sollte Ben Beekmann für ihn wieder in den Kader rücken. Aber der verletzte sich einen Tag zuvor beim 39:18-Sieg der A-Jugend in der Bundesliga gegen Gelnhausen. Also war Michael Allendorf auf sich allein gestellt. Nur einmal musste er kurz ersetzt werden. Als Allendorf wegen einer Zwei-Minuten-Strafe draußen saß, sprang Ole Pregler, der eigentlich im linken Rückraum spielt, für ihn ein. Übrigens: Pregler war einen Tag zuvor auch am Sieg der A-Jugend beteiligt.

Der schönste Treffer

Das Spiel war in der 58. Minute zwar so gut wie entschieden. Der schönste Treffer der Partie fiel aber dennoch in dieser Minute. Und es war die MT, die ihn erzielte. Besser gesagt: Es war eine Co-Produktion von Häfner und Timo Kastening. Häfner passte aus dem rechten Rückraum in den Kreis. Der Rechtsaußen kam angeflogen, fing und traf zum 28:31. Ein erfolgreicher Kempa-Trick. „Kai und ich spielen ja schon sechs Jahre zusammen – auch wenn es zwischendurch ein Jahr Unterbrechung gab. Es ist schön, wenn man so etwas in petto hat, aber es klappt auch nicht immer“, sagte Kastening. Diesmal klappte es, die Wende leitete das Tor aber nicht mehr ein.

Einen Schritt zu spät: Flensburgs Johannes Golla (links) gegen den Ex-Teamkollegen Felix Danner.

Der Rückkehrer

Für Flensburgs Johannes Golla war es eine schöne Rückkehr zu seinem alten Verein. Sein Team gewann, und er machte ein gutes Spiel im Innenblock in der Abwehr sowie im Angriff. Mit fünf Toren war er zweitbester Werfer seines Teams. Kein Wunder, dass er nach dem Spiel glücklich war: „Wir sind zufrieden mit dem Sieg in Melsungen, weil es eines der schwersten Auswärtsspiele ist. Daher können wir stolz und voller Selbstvertrauen in die Nationalmannschaftspause gehen.“ (Von Manuel Kopp und Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.