Handball: Forstbauer im Fokus

MT Melsungen will in Eisenach Erfolgsserie fortsetzen

Hier noch im Eisenacher Dress: Jan Forstbauer

Melsungen. Sie können einen Traumstart perfekt machen, die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen.

Gewinnen sie am Samstag ihr Auswärtsspiel bei Aufsteiger ThSV Eisenach (19 Uhr, Werner-Aßmann-Halle), stünden sie nicht nur in der Tabelle mit 6:0-Punkten glänzend da.

Denn sie stehen auch im Achtelfinale des DHB-Pokals - nicht zuletzt dank eines überzeugenden 30:18 (16:6) im Auftaktspiel des Viererturniers in Eisenach gegen Eisenach.

„Wir haben allen Grund optimistisch dorthin zu fahren. Wir haben in den drei Spielen, in denen es in dieser Saison um etwas ging, klar überzeugt. Gegen Berlin haben wir gut verteidigt, gegen Leipzig unsere Stärken voll ausgespielt. Wir sind einfach gut drauf“, sagt MT-Trainer Michael Roth. „Allerdings geht das Spiel am Samstag wieder von vorn los und wir werden viel für einen Auswärtssieg tun müssen.“ Das betont der Coach aus gutem Grund. Die Werner-Aßmann-Halle ist bekannt für ihre hitzige Atmosphäre. 3100 Zuschauer finden dort Platz. Hinzu kommt, dass die Eisenacher erst am Mittwoch bei den Rhein-Neckar Löwen mit 25:39 (11:21) unterlagen - in einer Partie des sechsten Spieltags. Die verrückte Logik der Liga machte dies möglich. Roth warnt deshalb: „Angeschlagene Bären sind gefährlich. Aber wir werden konzentriert zu Werke gehen.“

Einer, dem besondere Aufmerksamkeit zuteil werden dürfte, ist Jan Forstbauer (23). Die MT hatte ihn in der Saison 2014/15 mit einem Zweitspielrecht für die Eisenacher in der zweiten Liga ausgestattet - und Forstbauer nutzte seine Gelegenheit. Nach der Verletzung von Malte Schröder ist er nun im MT-Kader der zweite Mann hinter Kapitän Michael Müller im rechten Rückraum.

Roth erklärt: „Er ist ein junger Spieler, dem wir nach Malte Schröders Verletzung zutrauen, Michael Müller zu entlasten. Die Spielpraxis, die er in Eisenach gsammelt hat, hat ihm gut getan. Er war gegen Leipzig nur kurz auf dem Parkett, denn Michael hat überragend gespielt. Aber Jan wird seine Einsätze bekommen.“ Vielleicht ja schon am Samstag in Eisenach.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.