Zweite Trainingsphase hat begonnen

In 20 Minuten alles erledigt: Handball-Bundesligist MT Melsungen startet mit Corona-Tests

MT Melsungen Torwart Silvio Heinevetter steht beim Test gegen TBV Lemgo Lippe im Tor
+
Der neue Torwart der MT Melsungen: Silvio Heinevetter.

Die Handballer der MT Melsungen sind zurück in der Stadtsporthalle. Dass sich das Bundesliga-Team am Montag zum ersten Mal nach zehntägigem Aktivurlaub wieder in der Übungshalle getroffen hat, ist an und für sich nichts Außergewöhnliches. Doch die erste Zusammenkunft war durchaus besonders.

Melsungen - Bei Spielern, Trainern und sämtlichen Verantwortlichen der MT wurden Abstriche für die Corona-Tests gemacht. „Wir wollen jetzt in eine Test-Routine reinkommen“, erklärt Manager Axel Geerken. Durch das Hygienekonzept der Handball-Bundesliga (HBL) müssen sich alle Teammitglieder testen lassen.

Im Fall der Melsunger übernahm dies Mannschaftsarzt Bernd Sostmann – zusammen mit einer Mitarbeiterin aus seiner Praxis. Da alles entsprechend vorbereitet wurde, war nach 20 Minuten schon alles erledigt. Torwart Silvio Heinevetter bekundete seine Vorfreude auf den Corona-Test vorübergehend in einem Video bei Instagram. Alle Ergebnisse der Tests werden Sostmann übermittelt.

„Es reicht aber nicht, nur einen Abstrich zu machen“, erläutert der Teamarzt. Regelmäßige Tests sind vorgesehen – und letztlich auch Teil des Konzepts. Allerdings, betont Geerken, hängt die Häufigkeit immer auch von der Entwicklung der Pandemie ab. Wegen der Tests entstehen den Bundesliga-Klubs nicht zu unterschätzende Kosten.

Trainer Gudmundur Gudmundsson hatte zum Start der zweiten Trainingsphase alle Spieler dabei. Auch die zuletzt angeschlagenen Michael Allendorf und Kai Häfner, die beim ersten Test gegen den TBV Lemgo Lippe gefehlt hatten, sind wieder fit.

Am Freitag trägt die MT das nächste Freundschaftsspiel gegen den Liga-Konkurrenten HSG Wetzlar aus – erneut ohne Zuschauer in der Halle, dafür aber im Livestream auf dem Youtube-Kanal der MT. „In dieser Woche gibt es noch einmal alles: Kraft, Ausdauer, Taktik“, sagt Gudmundsson.

Die nächste Woche steht ganz im Zeichen der Vorbereitung auf den Europacup-Auftakt. Am 30. August gastieren die Nordhessen bei Bjerringbro-Silkeborg. Zuvor gibt es noch die Generalprobe in der Kasseler Rothenbach-Halle. So findet am 27. August ein Test gegen die TSV Hannover-Burgdorf statt – das ist der ehemalige Klub der MT-Profis Häfner und Timo Kastening. (Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.