MT II dreht nach der Pause mächtig auf

Melsungen. Gut erholt von ihrer Derbyniederlage ist die MT Melsungen II in der Handball-Oberliga in die Erfolgsspur zurück gekehrt.

Nur eine Woche nach dem 21:28 in Gensungen feierte der Aufsteiger einen 35:23 (14:13)-Erfolg gegen die HSG Kahl/Kleinostheim und übernahm damit zumindest für einen Tag die Tabellenführung.

Der dritte Saisonsieg ging auf das Konto einer klaren Leistungsteigerung nach der Pause, als der Angriff der Bartenwetzer durchstartete. War zuvor einzig die Achse Schanze/Hruby der Erfolgsgarant, drehten nun auch die Rückraumhalben Merlin Kothe (Foto: Hahn) und Cornelius Feuring auf. Zudem nagelte Fabian Meyfarth seinen Kasten phasenweise zu.

Für die MT trafen Weiß (1), Hruby (9), Bärthel (2), Merlin Kothe (7), Schanze (6/$), Feuring (5), Jannis Kothe (1) und Mark Petersen (3).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.