Handball: MT Melsungen setzt Sonderzug zum Final Four nach Hamburg ein

Endrunden-Tickets gibt’s bis Dienstag

Ab zum Final Four: MT-Linksaußen Michael Allendorf jubelt nach dem Viertelfinal-Sieg in Eisenach.
+
Ab zum Final Four: MT-Linksaußen Michael Allendorf jubelt nach dem Viertelfinal-Sieg in Eisenach.

Kassel. Bis zum 13./14. April ist es zwar noch ein Weilchen hin. Doch Fans des Handball-Bundesligisten MT Melsungen, die an besagtem Wochenende ihre Mannschaft bei der Pokal-Endrunde in Hamburg unterstützen wollen, müssen sich dennoch sputen. Denn die Tickets fürs Final Four werden nicht nur knapp – am Dienstag, 12 Uhr, endet die Frist, in derer die MT Bestellungen entgegennehmen kann.

Erst zum zweiten Mal seit 1996 sind die Nordhessen in Hamburg dabei. Dabei trifft die MT auf den THW Kiel – im anderen Halbfinale spielen Flensburg und Hamburg um den Einzug ins Finale. Bei allen Final Fours war die Hamburger o2-Arena mit 13 000 Plätzen stets ausverkauft.

„Wir haben als Mannschaft aus dem Mittelfeld der Bundesliga die Chance, zusammen mit drei Topclubs um einen nationalen Titel zu spielen“, sagt MT-Trainer Michael Roth. Rund 1000 Karten umfasst das Kontigent, das den Melsungern als einem von vier Teilnehmern zur Verfügung steht. Bislang haben die teilnehmenden Vereine ihre Kontingente immer ausgeschöpft. „Wir haben bislang 650 Tickets verkauft“, sagt Bernd Kaiser, Pressesprecher der MT. Sicher ist, dass die Fahrt mit dem Sonderzug nach Hamburg stattfindet.

• Ticket-Paket (ab 199 Euro): Zugfahrt, Eintrittskarte für beide Veranstaltungstage im MT-Fanblock, Hotelübernachtung, MT-Final-Four-Shirt. • Einzeltickets: Karten im Fanblock der MT gibt’s ab 45 Euro. Es stehen verschiedene Kategorien zur Verfügung.

Hier gibt’s die Tickets: Per Download-Formular auf der Homepage www.mt-melsungen.de oder direkt in der MT- Geschäftsstelle Melsungen, Mühlenstraße 14, Tel.: 05661/92600. (mis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.