Bester Nordhesse beim Naumburger TT-Turnier

Englich scheitert erst im Halbfinale

Bester Nordhesse in Naumburg: Stefan Englich vom Hessenligisten SVH Kassel II. Archivfoto: zhj/nh

Naumburg. Das 45. bundesoffene Naumburger Tischtennis-Osterturnier war ein voller Erfolg. Die Ausrichter freuten sich bei den Teilnehmerzahlen über einen Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr von 22 Prozent. 212 Spielerinnen und Spieler kämpften während der Feiertage um Pokale und Prämien.

Die beste Leistung aus Sicht der heimischen Starter erbrachte Stefan Englich von der SVH Kassel. Der Harleshäuser schaffte den Sprung ins Halbfinale der Herren-A-Klasse und unterlag dort erst nach hartem Kampf. Zwar lag er zu Beginn mit 0:2 Sätzen gegen den späteren Cupsieger Meissner (Torpedo Göttingen) zurück, schaffte aber dann die Wende und ging seinerseits mit 3:2 Sätzen in Führung. Dann aber stellte sich der Gegner besser ein und gab keinen Satz mehr ab. Einen weiteren zweiten Platz erspielte Englich an der Seite seines Vereinskameraden Björn Sorger: Erst im Finale der Doppelkonkurrenz war Endstation.

Im kleinen Feld der B-Klasse der Damen belegten Maria Draude und Monika Herget vom TSV Naumburg die Plätze zwei und drei, im Doppel wurden sie gemeinsam Zweite. (ha)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.