Anwurf um 13.30 Uhr

Besondere Tage für Johannes Golla - Flensburger Kreisläufer am Sonntag bei Ex-Klub MT Melsungen zu Gast

Kehrt am Sonntag an seine alte Wirkungsstätte zurück: Flensburgs Kreisläufer Johannes Golla.
+
Kehrt am Sonntag an seine alte Wirkungsstätte zurück: Flensburgs Kreisläufer Johannes Golla.

Wenn die SG Flensburg-Handewitt morgen ab 13.30 Uhr bei der MT Melsungen in Kassel zu Gast ist, dann tritt das Gäste-Team mit breiter Brust an. Seit Mitte Oktober hat der aktuelle Spitzenreiter der Handball-Bundesliga wettbewerbsübergreifend kein Spiel mehr verloren.

Kassel – Wenn die SG Flensburg-Handewitt morgen ab 13.30 Uhr bei der MT Melsungen in Kassel zu Gast ist, dann tritt das Gäste-Team mit breiter Brust an. Seit Mitte Oktober hat der aktuelle Spitzenreiter der Handball-Bundesliga wettbewerbsübergreifend kein Spiel mehr verloren. Die letzte Niederlage für das Team von Erfolgstrainer Maik Machulla war ein 21:29 beim THW Kiel.

Wir haben vor dem Auftritt der Flensburger in der Kasseler Rothenbach-Halle vier Fakten zusammengetragen:

Johannes Golla steht vor besonderen Tagen: Der Kreisläufer der Flensburger tritt am Sonntag bei seinem Ex-Klub an. In Melsungen schaffte er unter Handball-Lehrer Michael Roth den Durchbruch in den Profibereich. „Ich habe immer noch gute Kontakte zu einigen Leuten im Verein. Spiele gegen Melsungen werden immer etwas Besonderes für mich bleiben“, sagt der 23-Jährige. Am Montag wird der gebürtige Südhesse in Frankfurt erwartet – zum nächsten Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft. Da dürften bei Golla durchaus heimatliche Gefühle aufkommen. Beim DHB-Team trifft er dann auch die MT-Akteure Julius Kühn, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Kai Häfner, Finn Lemke und Timo Kastening wieder.

Liveradio und Ticker aus der Rothenbach-Halle

Wir bieten vom MT-Spiel gegen Flensburg ein Liveradio und einen Ticker an. Als Kommentatoren im Einsatz: Manuel Kopp und Claudia Stehr. Den Ticker betreut Frank Ziemke. Die Links gibt es hier.

Fünf Bundesliga-Spieler standen für beide Klubs auf dem Feld: Golla ist aktuell der einzige Flensburger Profi, der schon in Melsungen tätig war. Auf Leihbasis spielte der frühere MT-Akteur Jens Schöngarth im vergangenen Jahr für die SG, ehe er vom HSV Hamburg nach Lissabon wechselte. Drei andere Handballer waren dagegen erst an der Förde und dann an der Fulda: Patrik Fahlgren, Goran Sprem und 2007-Weltmeister Andrej Klimowets.

Die MT hat eine erschreckende Bilanz gegen Flensburg: Von 34 Duellen gingen 28 verloren. Fünf Partien endeten unentschieden. Nur einmal gewann Melsungen – und das bei der SG.

Erstmals treffen die beiden Mannschaften in dieser Saison aufeinander. Bereits im November sollte die MT bei den Nordlichtern auflaufen – sie war auch schon dorthin gereist, musste aber dann coronabedingt unverrichteter Dinge die Rückreise antreten. Vor einem Monat war die Partie in Kassel erstmals angesetzt – seinerzeit hatte die SG jedoch Coronafälle. Golla nimmt die Aufgabe sehr ernst: „Das wird ein schweres Spiel. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es war, wenn ich mit Melsungen in die Topspiele gegangen bin.“ (Björn Mahr)

MT stimmt Fans mit „Kurz vor Anpfiff“ ein

Ab 12.30 Uhr informiert die MT Melsungen mit „Kurz vor Anpfiff“ ihre Fans. MT-Pressesprecher Bernd Kaiser empfängt wieder einige Interviewgäste. Den Link zum Livestream gibt es hier. Auch die Pressekonferenz nach dem Spiel wird live ausgestrahlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.