Gesundheit der MT-Spieler ist vor Saisonbeginn top

Mit seinen „Patienten“ äußerst zufrieden: Dr. Karl-Friedrich Appel (l.), der Johan Sjöstrand (Mitte) für das Belastungs-EKG vorbereitet, was Michael Allendorf beobachtet. Foto: Koch

Kassel. Es kann los gehen - auch aus kardiologischer Sicht. „Alle Spieler sind fit“, stellte Dr. Karl-Friedrich Appel nach einer Untersuchung des Herz- und Kreislaufzustands der Melsunger Bundesliga-Handballer fest.

Der Check im ambulanten Herzzentrum in Kassel drei Tage vor Saisonbeginn gegen die Füchse Berlin bestand aus einem Belastungs-EKG auf dem Fahrrad, Bluttests und einer Ultraschall-Analyse.

Besonders erfreulich für Trainer Michael Roth sowie die MT-Fans: Neuzugang Johan Sjöstrand ist „in Topform“, wie Appel sagt. Keineswegs eine Selbstverständlichkeit, litt der Neuzugang vom THW Kiel doch nach der Weltmeisterschaft in Katar an einer äußerst seltenen Infektionskrankheit, das so genannte Malta-Fieber, das eine unfreiwillige Abmagerungskur und monatelange Spielpause des Torwarts zur Folge hatte. Sein Kampfgewicht hatte der 28-jährige Schwede schon vor der Vorbereitung erreicht, in der der Nationalspieler seine Klasse bereits angedeutet hat.

Auf gutem Weg ist Patrik Fahlgren, der in der Reha seinen Kreuzbandriss auskuriert. Eine Verletzungspause, die seine guten Herz- und Kreislaufwerte nicht beeinträchtigte. Die von Rechtsaußen Johannes Sellin weisen sogar im Vergleich zum vergangenen Jahr auf eine Verbesserung seines Fitnesszustands hin.

Mit dieser Untersuchung am Ende der Vorbereitung und vor Saisonbeginn, die in der Bundesliga mittlerweile Pflicht und bei der MT seit dem Aufstieg üblich ist, sollen laut des Kardiologen „die Risiken für einen plötzlichen Herztod minimiert werden“. Dazu gehört, mögliche Herzerkrankungen wie beispielsweise Herzrhythmusstörungen, Herzklappenfehler, Herzmuskelschädigung durch Infektverschleppung frühzeitig festzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.