30:24-Erfolg bei Balatonfüredi – Maric bester Werfer mit acht Treffern

EHF-Cup: MT Melsungen gewinnt auch in Ungarn

+
Bester MT-Werfer: Marino Maric.

Veszprem. In der Bundesliga mussten die Handballer der MT Melsungen schon zwei Niederlagen hinnehmen, im EHF-Cup dagegen haben die Schützlinge von Trainer Michael Roth weiter eine weiße Weste.

Denn im dritten Gruppenspiel feierten die Nordhessen am Samstagnachmittag den dritten Sieg. In Veszprem gegen das gastgebende Team von Balatonfüredi KSE behauptete sich die MT mit 30:24 (16:9).

Unter den Augen des ehemaligen deutschen Nationalspielers Christian Zeitz, der bei Veszprem in Ungarn unter Vertrag steht und einst von MT-Coach Roth in Östringen entdeckt wurde, übernahm Melsungen von Beginn an das Kommando auf dem Parkett. Nach einem Tempogegenstoß, erfolgreich abgeschlossen von Michael Allendorf, sowie einem Treffer von Johannes Sellin führte der Gast schnell mit 4:1 (6.). In der 14. Minute stand es 9:4. Wobei Felix Danner, der nach überstandener Verletzung von Beginn an ran durfte, und Momir Rnic wichtige Akzente setzten.

„Wir müssen Geduld haben“, gab Roth seinen Schützlingen in einer Auszeit mit auf den Weg. Und diese hielten sich daran: Gestützt auf den starken Torwart Mikael Appelgren, zog der Tabellenführer der Gruppe D auf 16:9 (29.) davon.

Kurz nach Wiederbeginn und zweier Tore von Marino Maric durften sich die 15 mitgereisten Melsunger Fans über einen 18:9-Zwischenstand freuen. Das war die Vorentscheidung in der Begegnung, auch wenn sich die Handballer aus der Kleinstadt vom Plattensee nicht aufgaben. Vor allem Schlussmann Marton Szekely konnte sich eis ums andere Mal auszeichnen und dazu beitragen, dass der Rückstand etwas schmolz. Gefährlich werden konnte Balatonfüredi dem Bundesliga-Team nicht mehr. Gegen Ende konnte Roth den einen oder anderen Akteur in seinem Team schonen. So trugen sich auch Jeffrey Boomhouwer und Christian Hildebrand in die Torschützenliste ein.

Kommenden Samstag empfangen die Melsunger den ungarischen Vertreter ab 20 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle. • Melsungen: Appelgren, Sandström (ab 54.) - Maric 8, Sellin 5, Fahlgren 2, Schröder 1, Hildebrand 1, Danner 3, P. Müller 2, Boomhouwer 1, Rnic 4, Allendorf 3/1, Vuckovic, M. Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.